Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Development Studies, Master of Arts (M.A.)

Entwicklungs-, Umbruchs- und Globalisierungsprozesse in Lateinamerika, Asien oder Afrika gewinnen in der heutigen Zeit immer weiter an globaler Bedeutung. Der interdisziplinäre Masterstudiengang „Development Studies“ beschäftigt sich mit den Ursachen, Rahmenbedingungen und Auswirkungen dieser Prozesse. Die Studierenden haben die Möglichkeit „Entwicklung“ aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten, methodische und theoretische Herangehensweisen miteinander zu verknüpfen und den Zusammenhang zwischen gesellschaftlichen, politischen, wirtschaftlichen und räumlichen Bedingungen zu erkennen. Zudem erwerben sie während ihres Studiums die Fähigkeit, Entwicklungsprobleme und Prozesse des globalen und lokalen Wandels zu analysieren und diese unter Rückgriff auf sozial- und wirtschaftswissenschaftliche Theorien zu diskutieren und im Rahmen eines Projektstudiums praktisch anzuwenden.

Profil des Masterstudiengangs

Der Studiengang kombiniert entwicklungssoziologische und -politische, geographische und wirtschaftswissenschaftliche Veranstaltungen. So werden Ihnen fachspezifische sowie interdisziplinäre und praxisbezogene Kompetenzen vermittelt. Durch den Afrikaschwerpunkt der Bayreuther Universität und die vielfältigen Forschungen zum Globalen Süden können Sie auf umfangreiches Fachwissen zugreifen. Sie profitieren von der engen Verzahnung der beteiligten Fachbereiche und haben zugleich die Wahl, einen der Bereiche Entwicklungssoziologie und -politik, Geographie oder Volkswirtschaft als individuellen Schwerpunkt besonders zu vertiefen. Der interdisziplinäre Ansatz des Studiengangs hält Sie wach und offen für eine theoretische und methodische Vielfalt, die Ihnen auch in der praktischen entwicklungsbezogenen Arbeit immer wieder begegnen wird. Somit werden Sie komplexe Entwicklungsprozesse besser verstehen und beurteilen können.

Doppelabschluss in Geographie: Bayreuth & Bordeaux

Die Universitäten Bayreuth und Bordeaux Montaigne bieten pro Jahr drei Studierenden des MA Development Studies mit dem Schwerpunkt Geographie die Möglichkeit, einen Doppelabschluss zu erwerben. Auch Studierenden des Masterstudiengangs  'Géographie - Etudes du Développement' in Bordeaux werden drei Plätze pro Jahr angeboten. 

Berufliche Perspektiven

Das internationale Tätigkeitsfeld für Entwicklungsspezialistinnen und -spezialisten ist weitverzweigt und öffnet sich durch die steigende wirtschaftliche und politische Bedeutung des Globalen Südens immer weiter. Mögliche Arbeitgeber sind:

  • Nationale und internationale Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit oder mit intensiven Beziehungen zum Globalen Süden: Ministerien, Entwicklungsagenturen, Regionalorganisationen bis hin zu den Vereinten Nationen
  • Private Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit: Brot für die Welt, Care, Caritas, Oxfam, Welthungerhilfe u.v.m.
  • International agierende Wirtschaftsunternehmen aus Industrie, Handel und Finanzwirtschaft
  • Wirtschaftsverbände: Außenhandelskammern und Unternehmerverbände
  • Medien und Kultureinrichtungen
Allgemeine Studiengangsinformationen
Studienabschluss Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn Wintersemester
Bewerbung mit deutscher Staatsangehörigkeit März bis Oktober
zur Bewerbung
Bewerbung mit EU-Staatsangehörigkeit März bis Oktober
zur Bewerbung
Bewerbung mit Nicht-EU-Staatsangehörigkeit März bis 15. Juli
zur Bewerbung

Zulassungsbeschränkung

Um einen reibungslosen Zulassungsprozess zu ermöglichen, bitten wir Sie, Ihre Unterlagen bis spätestens 15. Juli einzureichen.

Wir bitten alle Bewerber*innen dringend, die zusätzlichen Informationen auf der Studiengangsseite www.developmentstudies.uni-bayreuth.de zur Kenntnis zu nehmen!

Zulassungsvoraussetzung

Abschluss in einem der Bachelorstudiengänge „Kultur und Gesellschaft Afrikas“, „Internationale Wirtschaft und Entwicklung“, „Geografische Entwicklungsforschung“, „Philosophy & Economics“ oder „Geographie“ der Universität Bayreuth mit mindestens der Prüfungsnote 2,5 oder ein gleichwertiger Abschluss einer anderen Universität.

Praktische Erfahrung im Ausland mit Entwicklungsbezug von mindestens 4 Wochen.

Englische Sprachkenntnisse (C1) und nachgewiesene Deutschkenntnisse (A1).

Regelstudienzeit 4 Semester im Vollzeitstudium
Besonderheiten Ein Teilzeitstudium ist möglich; "double degree“-Option in Geographie
Vorlesungssprache Englisch und Deutsch (English track available)
Studiengangsmoderation Prof. Dr. Alexander Stroh-Steckelberg
Homepage des Studiengangs www.developmentstudies.uni-bayreuth.de

Weitere Informationen

Beteiligte Forschungseinheiten

Verwandte Studiengänge

Beratungsangebot

Studiengangsfinder: Kurse sind in deutsch, wenn nicht anders angegeben

Übersicht Kombinationsfächer
African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Anglistik/Amerikanistik (Englisch)
Berufliche Bildung Elektrotechnik
Berufliche Bildung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie
Biologie
Chemie
Computational Mathematics
Economics
Elektrotechnik und Informationssystemtechnik
Engineering Science
Ethnologie
Geschichte
Geographie

Geographische Entwicklungsforschung Afrikas
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Germanistik
Gesundheitsökonomie
Informatik
Interkulturelle Studien/ Intercultural Studies
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft und Entwicklung
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur und Gesellschaft
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik

Medienwissenschaft und Medienpraxis
Musiktheaterwissenschaft
Philosophy & Economics
Physik
Polymer- und Kolloidchemie
Recht und Wirtschaft
Rechtswissenschaft: deutsch-französischer Doppelstudiengang
Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm
Sportökonomie
Technomathematik
Theater und Medien
Umwelt- und Ressourcentechnologie
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Berufliche Bildung Elektrotechnik
Berufliche Bildung, Fachrichtung Metalltechnik
Biologie Lehramt
Chemie Lehramt

Darstellendes Spiel - Erweiterungsfach für alle Lehramtsstudiengänge
Lehramt Deutsch
Lehramt Englisch
Lehramt Geographie
Lehramt Geschichte
Informatik Lehramt

Lehramt Mathematik
Lehramt Physik
Lehramt Sport
Lehramt Wirtschaftswissenschaften
Zusatzstudium MINT-Lehramt PLUS

African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Automotive und Mechatronik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie und Molekulare Biologie
Biodiversität und Ökologie
Biofabrication (Englisch)
Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik
Computer Science (Englisch)
Computerspielwissenschaften
Development Studies (Englisch)
Economics (Deutsch/Englisch)
Energietechnik
Environmental Chemistry (Englisch)
Environmental Geography (Englisch)
Études Francophones (Französisch)
Experimental Geosciences (Englisch)
Food Quality & Safety (Englisch)

Geschichte – History – Histoire (Deutsch/Englisch/Französisch)
Geschichte in Wissenschaft und Praxis
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Gesundheitsökonomie
Global Change Ecology (Englisch)
Global History (Englisch)
MBA Health Care Management
History & Economics (Englisch)
Humangeographie
Intercultural Anglophone Studies (Englisch)
Informatik
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft & Governance
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur- und Sozialanthropologie
Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Literatur im kulturellen Kontext
Literatur und Medien
LL.M. für ausländische Juristen
Maschinenbau
Materialchemie und Katalyse

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik
Medienkultur und Medienwirtschaft
MINT-Lehramt PLUS
Molekulare Ökologie
Musik und Performance
Natur- und Wirkstoffchemie
Oper und Performance
Philosophy & Economics (Englisch)
Physik (Deutsch/Englisch)
Polymer Science (Deutsch)
Religionswissenschaft
Scientific Computing (Englisch)
MBA Marketing & Sales Management
MBA Sportmanagement
Sportökonomie
LL.M. Sportrecht
Sporttechnologie
Soziologie
Sprache – Interaktion – Kultur
Technomathematik
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Staatsexamen Jura
Recht und Wirtschaft (LL.B)

Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm - Bachelor of Laws LL.B.
Deutsch-französischer Bachelorstudiengang Rechtswissenschaft „Economics and Institutions“, Bachelor of Laws (LL. B.) und Licence Mention Droit

LL.M. für ausländische Juristen

African Verbal and Visual Arts: Languages, Literatures, Media and Art (B.A.)
African Verbal and Visual Arts (M.A.)
Biofabrication (M.Sc.)
Computer Science (M.Sc.)
Development Studies (M.A.)
Economics (M.Sc.)

Environmental Chemistry (M.Sc.)
Environmental Geography (M.Sc.)
Études Francophones (M.A.)
Experimental Geosciences (M.Sc.)
Food Quality & Safety (M.Sc.)
Geschichte - History - Histoire (M.A.)
Global Change Ecology (M.Sc.)

Global History (M.A.)
History & Economics (M.A.)
Intercultural Anglophone Studies (M.A.)
Philosophy & Economics (M.A.)
Scientific Computing (M.Sc.)

Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Annelie Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt