Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Wirtschaftsingenieurwesen, Master of Science (M.Sc.)

Die zunehmende Globalisierung, der verstärkte Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie das schnelle Fortschreiten technischer Entwicklungen lassen den Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit hoher simultaner Kompetenz in den Ingenieur-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Wissenschaft und Praxis gleichermaßen steigen. Diesen Anforderungen stellt der Bayreuther Masterstudiengang „Wirtschaftsingenieurwesen“ ein adäquates Ausbildungsprofil gegenüber.

Profil des Masterstudiengangs

Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen eröffnet den Studierenden eine wissenschaftlich fundierte, weiterführende Ausbildung mit betriebswirtschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und rechtswissenschaftlichen Inhalten. Diese befähigt zur Ausübung von strategisch orientierten Tätigkeiten an der Schnittstelle zwischen technischen und kaufmännischen Unternehmensbereichen sowie zur Übernahme von Führungsfunktionen. Dabei können die Studierenden durch eine entsprechende Wahl ihrer Spezialisierungs- und Vertiefungsbereiche zielgerichtet ihre Expertise für bestimmte Berufsfelder erhöhen.

Etwa die Hälfte des Studiums besteht aus ingenieurwissenschaftlichen Fächern. Besonderer Schwerpunkt ist die Automobiltechnik (z.B. Elektromobilität, Motorenkonstruktion, Sensoren und Sensorsysteme). Im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich setzen Studierende eigene Schwerpunkte in selbst gewählten Vertiefungen (z.B. Finanzierung, Management, Marketing). Eine Bayreuther Besonderheit besteht darüber hinaus in dem breiten rechtswissenschaftlichen Lehrangebot (z.B. Patentrecht, Steuerrecht, Verbraucherrecht), das die Ausbildung abrundet. Ein hoher Praxisbezug und wichtige Kontakte zur Industrie (z.B. über das Netzwerk RW-Alumni) bereiten Sie auf den Berufseinstieg vor.

Berufliche Perspektiven

Mit Abschluss des Masterstudiengangs Wirtschaftsingenieurwesen erlangen die Absolventinnen und Absolventen einen hochqualifizierten Abschluss, mit dem sie einerseits direkt (wieder) ins Berufsleben einsteigen können, der andererseits aber auch die Möglichkeit zur Promotion eröffnet.

Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure sind in den verschiedensten Bereichen der privaten Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung und der Wissenschaft tätig. Ihre Tätigkeitsfelder erstrecken sich von der Forschung über Planung, Logistik, Marketing und Vertrieb, Rechnungswesen, Datenverarbeitung bis hin zu Aufgaben des mittleren und höheren Managements.

Allgemeine Studiengangsinformationen
StudienabschlussMaster of Science (M.Sc.)
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Bewerbung mit deutscher Staatsangehörigkeit

15. April bis 15. Juli (Wintersemester)
15. Oktober bis 15. Januar (Sommersemester)
zur Bewerbung

Bewerbung mit EU-Staatsangehörigkeit15. April bis 15. Juli (Wintersemester)
15. Oktober bis 15. Januar (Sommersemester)
zur Bewerbung
Bewerbung mit Nicht-EU-Staatsangehörigkeit15. April bis 15. Juli (Wintersemester)
15. Oktober bis 15. Januar (Sommersemester)
zur Bewerbung
Zulassungsvoraussetzung
Qualifikation
ein Hochschulabschluss (oder abgeschlossenes Studium) mit mindestens der Prüfungsnote „1,9″ im Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Bayreuth oder ein damit gleichwertiger Abschluss
 
Gleichwertigkeit
die Feststellung der Gleichwertigkeit des absolvierten Bachelorstudiums obliegt dem Prüfungsausschuss und wird erst im Rahmen der Bewerbung verbindlich geprüft, bitte wenden Sie sich mit Ihren Anliegen bezüglich des Bewerbungs- und Eignungsfeststellungsverfahrens an die E-Mail-Adresse wing@uni-bayreuth.de, gleichwertige Abschlüsse werden im § 2 Abs. 1 Punkt 1 der Prüfungsordnung konkretisiert
 
Eignungsverfahren
wird die Notenanforderung nicht erfüllt, wird ein Eignungsverfahren durchgeführt (siehe Prüfungsordnung Anhang 2), dieses beinhaltet verschiedene Kriterien zum Erhalt von Notenboni
 
Sprachkenntnisse
 
Bewerbung ohne Zeugnis
eine Bewerbung ist bereits vor Abschluss des vorangehenden Bachelorstudiums möglich, es müssen dafür Studienleistungen im Gesamtumfang von mind. 150 LP mit mind. der Note „1,9“  vorliegen
 
Auflagen
eine Zulassung unter Auflagen ist möglich, Auflagen dürfen max. 15 LP umfassen, der Umfang der ergänzend zu absolvierenden Studien- und Prüfungsleistungen darf in den Ingenieurwissenschaften 10 LP bzw. in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften in Summe 10  LP nicht übersteigen (siehe Prüfungsordnung § 2 Abs. 2)

Ergänzungen aus dem Fachbereich
Gleichwertigkeit auch hinsichtlich Ökonomie (mind. 12 LP aus den Bereichen Buchführung, Rechnungslegung, Finanzwirtschaft und Investitionen sowie mindestens 12 LP aus den Bereichen Marketing, Produktion/ Logistik und VWL) und Jura (mind. 12 LP in Öffentliches Recht / Wirtschaftsrecht / Technikrecht und/oder Umweltrecht)
Regelstudienzeit4 Semester
VorlesungsspracheDeutsch
StudiengangsmoderationProf. Dr.-Ing. Frank Rieg
Prof. Dr. Stefan Seifert
HomepageWirtschaftsingenieurwesen, M.Sc.

Weitere Informationen

Verwandte Studiengänge

Beratungsangebot

Studiengangsfinder: Kurse sind in deutsch, wenn nicht anders angegeben

Übersicht Kombinationsfächer
African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Anglistik/Amerikanistik (Englisch)
Berufliche Bildung Elektrotechnik
Berufliche Bildung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie
Biologie
Chemie
Computational Mathematics
Economics
Elektrotechnik und Informationssystemtechnik
Engineering Science
Ethnologie
Geschichte
Geographie

Geographische Entwicklungsforschung Afrikas
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Germanistik
Gesundheitsökonomie
Informatik
Interkulturelle Studien/ Intercultural Studies
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft und Entwicklung
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur und Gesellschaft
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik

Medienwissenschaft und Medienpraxis
Musiktheaterwissenschaft
Philosophy & Economics
Physik
Polymer- und Kolloidchemie
Recht und Wirtschaft
Rechtswissenschaft: deutsch-französischer Doppelstudiengang
Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm
Sportökonomie
Technomathematik
Theater und Medien
Umwelt- und Ressourcentechnologie
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Berufliche Bildung, Fachrichtung Elektrotechnik
Berufliche Bildung, Fachrichtung Metalltechnik
Biologie Lehramt
Chemie Lehramt
Deutsch Lehramt
Englisch Lehramt
Geographie Lehramt
Geschichte Lehramt

Informatik Lehramt
Mathematik Lehramt
Physik Lehramt
Sport Lehramt
Wirtschaftswissenschaften Lehramt
Erweiterungsfach Lehramt - Darstellendes Spiel
Erweiterungsfach Lehramt - Didaktik des Deutschen als Zweitsprache

Zusatzstudium MINT-Lehramt PLUS
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Interkulturalitätsforschung und interkulturelle Praxis
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Intersektionalitätsstudien und Diversity-Kompetenzen
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Theaterdidaktik

African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Automotive und Mechatronik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie und Molekulare Biologie
Biodiversität und Ökologie
Biofabrication (Englisch)
Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik
Computer Science (Englisch)
Computerspielwissenschaften
Development Studies (Englisch)
Economics (Deutsch/Englisch)
Energietechnik
Environmental Chemistry (Englisch)
Environmental Geography (Englisch)
Études Francophones (Französisch)
European Interdisciplinary Master African Studies (Englisch)
Experimental Geosciences (Englisch)
Food Quality and Safety (Englisch)

Geschichte – History – Histoire (Deutsch/Englisch/Französisch)
Geschichte in Wissenschaft und Praxis
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Gesundheitsökonomie
Global Change Ecology (Englisch)
Global Food, Nutrition and Health (Englisch)
Global History (Englisch)
MBA Health Care Management
History & Economics (Englisch)
Humangeographie
Intercultural Anglophone Studies (Englisch)
Informatik
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft & Governance
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur- und Sozialanthropologie
Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Literatur im kulturellen Kontext
Literatur und Medien
LL.M. für ausländische Juristen
MBA Marketing & Sales Management
Maschinenbau

Materialchemie und Katalyse
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik
Medienkultur und Medienwirtschaft
MINT-Lehramt PLUS
Molekulare Ökologie
Musik und Performance
Natur- und Wirkstoffchemie
Oper und Performance
Philosophy & Economics (Englisch)
Physik
Polymer Science (Deutsch)
Religionswissenschaft
Scientific Computing (Englisch)
MBA Sportmanagement
Sportökonomie
LL.M. Sportrecht
Sporttechnologie
Soziologie
Sprache – Interaktion – Kultur
Technomathematik
MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Staatsexamen Jura
Recht und Wirtschaft (LL.B)

Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm - Bachelor of Laws LL.B.
Deutsch-französischer Bachelorstudiengang Rechtswissenschaft „Economics and Institutions“, Bachelor of Laws (LL. B.) und Licence Mention Droit

LL.M. für ausländische Juristen

African Verbal and Visual Arts: Languages, Literatures, Media and Art (B.A.)
African Verbal and Visual Arts (M.A.)
Biofabrication (M.Sc.)
Computer Science (M.Sc.)
Development Studies (M.A.)
Economics (M.Sc.)
Environmental Chemistry (M.Sc.)

Environmental Geography (M.Sc.)
Études Francophones (M.A.)
European Interdisciplinary Master African Studies (M.A.)
Experimental Geosciences (M.Sc.)
Food Quality & Safety (M.Sc.)
Geschichte - History - Histoire (M.A.)
Global Change Ecology (M.Sc.)

Global Food, Nutrition and Health (M.Sc.)
Global History (M.A.)
History & Economics (M.A.)
Intercultural Anglophone Studies (M.A.)
Philosophy & Economics (M.A.)
Scientific Computing (M.Sc.)

Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Annelie Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt