Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Internationale Wirtschaft und Governance, Master of Arts (M.A.)

Ein verantwortungsbewusstes Miteinander von Wirtschaft, Politik und Gesellschaft gewinnt im 21. Jahrhundert immer stärker an Bedeutung. Auf internationaler wie auf nationaler Ebene ist es erforderlich, das Zusammenwirken staatlicher und privater Akteure genauer zu verstehen. Hierfür bedarf es fundierter, international ausgerichteter Fach- und Methodenkenntnisse, die der Masterstudiengang „Internationale Wirtschaft & Governance“ in systematischer Form vermittelt.

Internationale Kompetenz für Wirtschaft und Politik

Das anspruchsvolle, teilweise englischsprachige Studienprogramm orientiert sich am neuesten Forschungsstand. Im Kontakt mit erfahrenen Dozenten lernen die Studierenden, das Handeln von Akteuren in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft in seinen wechselseitigen Auswirkungen zu analysieren. Sie werden in die Lage versetzt, Modelle kritisch zu hinterfragen und eigene Vorschläge zu entwickeln, die auf verbesserte Steuerungsmöglichkeiten abzielen.

Allgemeine Grundlagen, individuelle Spezialisierung

Das Masterstudium startet mit (fortgeschrittenen) Grundlagen in den Bereichen „Governance“ und „Internationale Wirtschaft“. Schwerpunkte sind hierbei Analysen aus den Bereichen Governance und Wettbewerb, Finanzwissenschaft, Unternehmensfinanzierungs- und Kapitalmarkt, Wirtschaftsethik, Geld- und Währung sowie Internationale Unternehmens­führung. Auf diesen Voraussetzungen bauen dann Spezialisierungen auf, in denen die Studierenden ihren besonderen fachlichen Interessen und beruflichen Zielen folgen können. Zur Auswahl stehen dabei Studienangebote aus den Bereichen „Governance & Public Management“ sowie „Ökonomische Modellbildung & empirische Analyse“. Hinzu kommt ein individueller Schwerpunkt. Die Studierenden können hier eigenständig aus einem reichhaltigen Angebot von Kursen aus dem volkswirtschaftlichen Governance- und Wirtschaftsbereich sowie aus nachbarwissenschaftlichen Disziplinen (Betriebswirtschaft, Sprache, Recht u.a.) eine Auswahl treffen. Auch ein Praktikum ist in diesem Bereich integrierbar. Eine Forschungsfrage zu einem speziellen ökonomischen Governance-Problem steht im Zentrum der Masterarbeit, die das Studium abschließt.

Berufliche Perspektiven

Aufgrund ihrer fächerübergreifenden Ausbildung, die Forschung und Praxis miteinander verzahnt, sind die Absolventen bestens qualifiziert für verantwortungsvolle Tätigkeiten in Unternehmen, Banken, Versicherungen, internationalen Organisationen, Forschungsinstituten, im öffentlichen Dienst, Kammern und Verbänden. Nach einer Promotion steht ihnen auch eine wissenschaftliche Laufbahn offen.

Allgemeine Studiengangsinformationen
StudienabschlussMaster of Arts (M.A.)
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Bewerbung mit deutscher Staatsangehörigkeit1. Oktober (Wintersemester)
1. April (Sommersemester)
zur Bewerbung
Bewerbung mit EU-Staatsangehörigkeit15. Juli (Wintersemester)
15. Januar (Sommersemester)
zur Bewerbung
Bewerbung mit Nicht-EU-Staatsangehörigkeit15. Juli (Wintersemester)
15. Januar (Sommersemester)
zur Bewerbung
Zulassungsvoraussetzungen
Qualifikation
ein Hochschulabschluss (oder abgeschlossenes Studium) mit mindestens der Prüfungsnote „gut“ (2,5) in den Bachelorstudiengängen Economics, Internationale Wirtschaft und Entwicklung, Betriebswirtschaftslehre, „Philosophy and Economics“ und Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth oder ein damit gleichwertiger Abschluss
 
Gleichwertigkeit
die Feststellung der Gleichwertigkeit des absolvierten Bachelorstudiums obliegt dem Prüfungsausschuss und wird erst im Rahmen der Bewerbung verbindlich geprüft, es ist daher keine Vorabauskunft möglich
 
Sprachkenntnisse
 
Bewerbung ohne Zeugnis
eine Bewerbung ist bereits vor Abschluss des vorangehenden Bachelorstudiums möglich, es müssen dafür Studienleistungen im Gesamtumfang von mind. 150 LP mit mind. der Note „gut“ (2,5) vorliegen
 
Auflagen
eine Zulassung unter Auflagen ist möglich, Auflagen dürfen max. 30 LP umfassen (siehe Prüfungsordnung § 2 Abs. 2)
 
Ergänzungen aus dem Fachbereich
empfohlene Sprachanforderungen: fließende Englischkenntnisse
Regelstudienzeit4 Semester
VorlesungsspracheDeutsch und Englisch
BesonderheitenEin Teilzeitstudium ist möglich.
StudiengangsmoderationProf. Dr. Martin Leschke
FachstudienberatungHerr Matthias Kollenda
Homepagewww.iwg.uni-bayreuth.de

Weitere Informationen

Verwandte Studiengänge

Beratungsangebote

Studiengangsfinder: Kurse sind in deutsch, wenn nicht anders angegeben

Übersicht Kombinationsfächer
African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Anglistik/Amerikanistik (Englisch)
Berufliche Bildung Elektrotechnik
Berufliche Bildung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie
Biologie
Chemie
Computational Mathematics
Economics
Elektrotechnik und Informationssystemtechnik
Engineering Science
Ethnologie
Geschichte
Geographie

Geographische Entwicklungsforschung Afrikas
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Germanistik
Gesundheitsökonomie
Informatik
Interkulturelle Studien/ Intercultural Studies
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft und Entwicklung
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur und Gesellschaft
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik

Medienwissenschaft und Medienpraxis
Musiktheaterwissenschaft
Philosophy & Economics
Physik
Polymer- und Kolloidchemie
Recht und Wirtschaft
Rechtswissenschaft: deutsch-französischer Doppelstudiengang
Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm
Sportökonomie
Technomathematik
Theater und Medien
Umwelt- und Ressourcentechnologie
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Berufliche Bildung, Fachrichtung Elektrotechnik
Berufliche Bildung, Fachrichtung Metalltechnik
Biologie Lehramt
Chemie Lehramt
Deutsch Lehramt
Englisch Lehramt
Geographie Lehramt
Geschichte Lehramt

Informatik Lehramt
Mathematik Lehramt
Physik Lehramt
Sport Lehramt
Wirtschaftswissenschaften Lehramt
Erweiterungsfach Lehramt - Darstellendes Spiel
Erweiterungsfach Lehramt - Didaktik des Deutschen als Zweitsprache

Zusatzstudium MINT-Lehramt PLUS
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Interkulturalitätsforschung und interkulturelle Praxis
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Intersektionalitätsstudien und Diversity-Kompetenzen
Zusatzstudium für alle Studiengänge - Theaterdidaktik

African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Automotive und Mechatronik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie und Molekulare Biologie
Biodiversität und Ökologie
Biofabrication (Englisch)
Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik
Computer Science (Englisch)
Computerspielwissenschaften
Development Studies (Englisch)
Economics (Deutsch/Englisch)
Energietechnik
Environmental Chemistry (Englisch)
Environmental Geography (Englisch)
Études Francophones (Französisch)
European Interdisciplinary Master African Studies (Englisch)
Experimental Geosciences (Englisch)
Food Quality and Safety (Englisch)

Geschichte – History – Histoire (Deutsch/Englisch/Französisch)
Geschichte in Wissenschaft und Praxis
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Gesundheitsökonomie
Global Change Ecology (Englisch)
Global History (Englisch)
MBA Health Care Management
History & Economics (Englisch)
Humangeographie
Intercultural Anglophone Studies (Englisch)
Informatik
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft & Governance
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur- und Sozialanthropologie
Lebensmittel- und Gesundheitswissenschaften
Literatur im kulturellen Kontext
Literatur und Medien
LL.M. für ausländische Juristen
MBA Marketing & Sales Management
Maschinenbau
Materialchemie und Katalyse

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik
Medienkultur und Medienwirtschaft
MINT-Lehramt PLUS
Molekulare Ökologie
Musik und Performance
Natur- und Wirkstoffchemie
Oper und Performance
Philosophy & Economics (Englisch)
Physik (Deutsch/Englisch)
Polymer Science (Deutsch)
Religionswissenschaft
Scientific Computing (Englisch)
MBA Sportmanagement
Sportökonomie
LL.M. Sportrecht
Sporttechnologie
Soziologie
Sprache – Interaktion – Kultur
Technomathematik
MBA Verantwortung, Führung und Kommunikation
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Staatsexamen Jura
Recht und Wirtschaft (LL.B)

Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm - Bachelor of Laws LL.B.
Deutsch-französischer Bachelorstudiengang Rechtswissenschaft „Economics and Institutions“, Bachelor of Laws (LL. B.) und Licence Mention Droit

LL.M. für ausländische Juristen

African Verbal and Visual Arts: Languages, Literatures, Media and Art (B.A.)
African Verbal and Visual Arts (M.A.)
Biofabrication (M.Sc.)
Computer Science (M.Sc.)
Development Studies (M.A.)
Economics (M.Sc.)
Environmental Chemistry (M.Sc.)

Environmental Geography (M.Sc.)
Études Francophones (M.A.)
European Interdisciplinary Master African Studies (M.A.)
Experimental Geosciences (M.Sc.)
Food Quality & Safety (M.Sc.)
Geschichte - History - Histoire (M.A.)
Global Change Ecology (M.Sc.)

Global History (M.A.)
History & Economics (M.A.)
Intercultural Anglophone Studies (M.A.)
Philosophy & Economics (M.A.)
Scientific Computing (M.Sc.)

Verantwortlich für die Redaktion: Dr. Annelie Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt