Studierende der Uni Bayreuth, die in einer Vorlesung aufmerksam zuhören

Studium Generale an der Uni Bayreuth

Wage einen Blick über den Tellerrand: Wie? Mit dem Studium Generale der Universität Bayreuth. Du kannst – in Ergänzung zu deinem Hauptstudium – Angebote wahrnehmen, die über deinen Fachbereich hinausgehen. So gewinnst du abseits deines Fachstudiums vielfältige Einblicke in andere, aktuell gesellschaftlich relevante Bereiche. Das Studium Generale zielt dabei auch auf die Förderung von Interdisziplinarität und vermittelt dir berufsrelevante extracurriculare Kompetenzen. 

Wir bieten Veranstaltungen in diesen fünf Themenbereichen an:

  • Digitale Welt 
  • Entrepreneurship & Innovation 
  • Gender & Diversity 
  • Nachhaltigkeit
  • Wissenschaftstheorie

Das Studium Generale kann in dafür vorgesehenen Fenstern in Studiengänge eingebracht werden und wird zusätzlich im Transcript of Records bescheinigt. Die Leistungen im Studium Generale werden nicht benotet, sondern mit bestanden oder nicht bestanden bewertet.

Das Studium Generale setzt sich aus den folgenden drei Modulen zusammen. Du kannst maximal 15 Leistungspunkte individuell je nach Anzahl der besuchten Angebote über das gesamte Bachelor/Master-Studium hinweg erwerben.

Modul A (5 LP)

Modul A besteht aus zwei aufeinander aufbauenden Veranstaltungen, die du beide absolvierst und mit einer schriftlichen Prüfungsleistung abschließt.

  • Teil A.1
    Die Bayreuth Lectures behandeln aktuelle, wissenschaftliche Themen aus den Bereichen Digitale Welt, Entrepreneurship & Innovation, Gender & Diversity, Nachhaltigkeit sowie aus dem Bereich der Wissenschaftstheorie. Pro Semester werden bis zu drei Bayreuth Lectures angeboten. Die Bayreuth Lectures sind eine extracurriculare Veranstaltung und finden jeweils montags von 18 bis 20 Uhr statt. Für dich kommen spannende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit anregenden Vorträgen auf den Campus. Der Besuch der Bayreuth Lectures steht Studierenden aus allen Fachrichtungen mehrfach offen. Um die Leistungspunkte von Modul A zu erwerben, muss eine Bayreuth Lecture besucht und die dazugehörige Lehrveranstaltung aus Teil A.2 absolviert werden.

  • Teil A.2
    Teil A.2 besteht aus einem themengebunden Begleitformat zu den Bayreuth Lectures, das jeweils eine Woche nach der jeweiligen Bayreuth Lecture, montags von 18 bis 20 Uhr, stattfindet. Das Begleitformat bietet eine Vertiefung und thematische Nachbereitung der entsprechenden Bayreuth Lecture. Dieses Begleitformat ist eine einmalige Veranstaltung und schließt Modul A mit einer schriftlichen Prüfungsleistung ab.

Modul B (5 LP) 

Modul B des Studium Generale besteht aus einem Begleitseminar, das wöchentlich (2 SWS) und zu einem festen Termin, oder in geblockter Form stattfindet. Die Themenbereiche der Begleitseminare lehnen sich an eine der angebotenen Bayreuth Lectures an und vertiefen diese. Um dieses Begleitseminar zu besuchen ist es zwar empfohlen, jedoch nicht nötig, auch die dazugehörige Bayreuth Lectures besucht zu haben. (Das Modul ist ab April 2024 wählbar.)

Modul C (5 LP)

Modul C des Studium Generale speist sich aus dem bestehenden Lehrangebot der Fakultäten und findet wöchentlich zu einem festen Termin oder in geblockter Form statt (2 SWS). Die Lehrveranstaltungen sind einem der fünf Themenbereiche des Studium Generale zugeordnet. Generell haben diese Lehrveranstaltungen einen einführenden Charakter oder enthalten einen allgemeinen einleitenden Teil, sodass auch fachfremde Studierende den Lehrinhalten folgen können. (Das Modul ist ab April 2024 wählbar.)

Das Angebot des Studium Generale findest du nach der Anmeldung in cmlife unter deinen aktiven Studien.

Anmeldung zum Studium Generale

Einmal angemeldet, kannst du das Angebot während deiner gesamten Studiendauer nutzen. Sobald du angemeldet bist, findest du das Angebot des Studium Generale in cmlife.

FAQ