Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 153/2023, 31.10.2023

Universität Bayreuth ist international weit vorn im Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereich sowie in der Betriebswirtschaftslehre

Die Universität Bayreuth hat sich im internationalen „Shanghai Global Ranking of Academic Subjects“ in vielen Bereichen erneut verbessert und sticht dabei besonders in den Umwelt- und Nachhaltigkeitsbereichen hervor. Im Fach „Business Administration“ ist die Universität Bayreuth sogar deutschlandweit auf Platz zwei gelandet.

Das „Shanghai Global Ranking of Academic Subjects“ bewertet verschiedene akademische Fachbereiche. Die Universität Bayreuth ist insgesamt in zwölf Fächern gerankt worden. Dabei fällt vor allem die Bayreuther Expertise im umweltwissenschaftlichen Bereich auf. Im Bereich „Ecology“ landet die Universität Bayreuth weltweit in der Ranggruppe 101-150. In Deutschland gehört sie damit zu den besten neun bis zwölf Hochschulen. In den Bereichen „Earth Sciences“ und „Agricultural Sciences“ landet die Universität Bayreuth jeweils in der weltweiten Ranggruppe 151-200. Zu den weltweit besten 201-300 Hochschulen zählt die Universität Bayreuth im Fach „Enviromental Science & Engineering“. In Deutschland bedeutet das die Ranggruppe sieben bis zwölf.

„Der Bereich ,Nachhaltigkeit und Umwelt‘ ist uns als Universität Bayreuth schon lange besonders wichtig. Als eine der ersten Universitäten in Bayern haben wir eine Nachhaltigkeitsstrategie verabschiedet und damit auch bewusst einen Fokus auf diesen Bereich gelegt“, sagt Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth. „Viele unserer Forschungsprojekte befassen sich mit zukunftsträchtigen Themen. Diese starke Aussichtung auf nachhaltige Lebens- und Produktionsweisen zahlen sich nun auch durch herausragende Ergebnisse in diesen Bereichen im Shanghai Ranking aus.“

Ein besonderer Aufstieg ist der Universität Bayreuth im Bereich „Business Administration“ gelungen. Weltweit landet die UBT hier in der Ranggruppe 151 – 200 und verbessert sich dabei im Vergleich zum Vorjahr (301 – 400) deutlich. Unter den deutschen Universitäten ist die Universität Bayreuth damit auf Platz 2, zusammen mit der TU München.

Die „Shanghai Rankings“ bewerten weltweit die Forschungsleistungen von Hochschulen anhand der Veröffentlichungen in wichtigen Fachzeitschriften wie „Nature“ und „Science“, der Zitationsraten der Wissenschaftler*innen sowie verschiedener Preise. In der jüngsten Hauptausgabe des Rankings ist die Universität Bayreuth um zwei Ranggruppen aufgestiegen und befindet sich weltweit nun in der Ranggruppe 501-600.

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.shanghairanking.com/rankings/gras/2023

Florian Gillitzer

Florian Gillitzer

Strategische Projekte und universitäres Reporting (SPuR)
Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0)921 / 55-5209
E-Mail: florian.gillitzer@uni-bayreuth.de  

Jennifer Opel

Jennifer Opel (im Mutterschutz / Elternzeit)Stellv. Pressesprecherin

Telefon: +49 (0)921 / 55-5357
E-Mail: jennifer.opel@uni-bayreuth.de