Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 146/2023, 11.10.2023

Internationale Konferenz an der Uni Bayreuth zur Hochschulbildung und Zivilgesellschaft in Zeiten des Umbruchs in Libyen und darüber hinaus

Am 17. und 18. Oktober 2023 findet an der Universität Bayreuth eine internationale Konferenz über die die Herausforderungen in Libyen und anderen Regionen, die sich im Umbruch befinden, statt.

Unter dem Titel der Tagung „Higher Education and Civil Society in Times of Transition in Libya and Beyond“ treffen sich eingeladene Gäste aus Libyen, speziell von der Universität Tobruk, mit den Bayreuther Gastgebern. Die Diskussionsrunden umfassen unter anderem diese Themen:

  • Die Rolle der Frauen in Wissenschaft und Technik an libyschen Universitäten
  • Hochschulbildung und Wissensproduktion in Zeiten von Konflikten
  • Akademische Freiheit an den Universitäten der Türkei

Der internationale Workshop wird gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) mit Mitteln des Auswärtigen Amtes.

Interessierte Wissenschaftler*innen oder Pressevertreter sind nach vorheriger Anmeldung willkommen. Wissenschaftler*innen melden sich bitte bei Rachel.Owusu@uni-bayreuth.de, Journalist*innen wenden sich an pressestelle@uni-bayreuth.de.


Kontakt:
PD Dr. Thomas Hüsken
Telefon: +49 (0)171 / 9908227
E-Mail: thuesken@gmx.de

Jennifer Opel

Jennifer OpelStellv. Pressesprecherin

Telefon: +49 (0)921 / 55-5357
E-Mail: jennifer.opel@uni-bayreuth.de