Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Marianne-Plehn-Programm für Promovierende an bayerischen Hochschulen im Elitenetzwerk Bayern

Mit dem Marianne-Plehn-Programm, nach der ersten bayerischen Professorin benannt, ist im Bereich der Begabtenförderung des Elitenetzwerks Bayern eine gezielte individuelle Förderung von Promotionen möglich. Das Marianne-Plehn-Programm richtet sich an Promovierende an bayerischen Hochschulen und bietet diesen ein Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes und eine vom Freistaat Bayern finanzierte Viertelstelle, die an einer frei wählbaren bayerischen Hochschule angesiedelt werden kann. Dieses neue Modell kombiniert damit die Freiräume einer stipendienfinanzierten Promotion mit der über die Stelle eröffneten institutionellen Einbindung sowie dem Zugang in die Sozialversicherungssysteme.

Zudem fördert ein in Kooperation mit bayerischen Wissenschaftseinrichtungen durchgeführtes, begleitetes Exzellenzprogramm die Vernetzung der Stipendiat*innen innerhalb Bayerns und unterbreitet weitere Qualifizierungsangebote für ihre aktuellen sowie künftigen Aufgaben und Herausforderungen (z.B. überfachliche Kompetenzen, didaktische Fähigkeiten, Schärfung des eigenen Forschungsprofils, Gestaltung einer möglichen Postdoc-Phase). Weiterhin stehen den Promovierenden das ideelle Programm der Studienstiftung sowie die netzwerkübergreifenden Angebote des Elitenetzwerks Bayern offen.

Die Auswahl und die Durchführung des Marianne-Plehn-Programms wurde der Studienstiftung des deutschen Volkes übertragen.

Alle Informationen zum Programm und zur Bewerbung finden Sie hier:

https://www.studienstiftung.de/infos-fuer-promovierende/marianne-plehn-programm-fuer-promovierende-an-bayerischen-hochschulen/

Sollten Sie Fragen zur Bewerbung haben, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin der Studienstiftung des deutschen Volkes:  
Dr. Kerstin Bläser, Tel.: 0228 82096-296, E-Mail: mpp@studienstiftung.de

Bei Fragen zur Viertelstelle wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartnerin des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst:           
Frauke Preißinger, Tel.: 089 2186-2068, E-Mail: frauke.preissinger@stmwk.bayern.de

Weitere Informationen:            

Verantwortlich für die Redaktion: Gundula Rath-Bingart

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt