Uni-Notizen Nr. 69/2022 vom 29. September 2022

Die „Bayreuther Stadtgespräch(e)“ starten nach der Sommerpause - Zwischen Unsichtbarkeit und Exponierung: Frauen und Datenpolitik

Am Mittwoch, 5. Oktober 2022, ab 18.00 Uhr, wird die beliebte Reihe der „Bayreuther Stadtgespräch(e)“ nach der Sommerpause im Iwalewahaus in Präsenz fortgesetzt. Prof. Dr. Matthew Hannah (Lehrstuhl für Kulturgeographie, Universität Bayreuth) referiert zum Thema „Zwischen Unsichtbarkeit und Exponierung: Frauen und Datenpolitik“.

Datum/Zeit/Ort: Mittwoch, 5. Oktober, ab 18.00 Uhr, öffentlich, gebührenfrei. 
Veranstaltungsort: Iwalewahaus, Ecke Wölfelstraße/Münzgasse, Bayreuth

Zum Vortrag: Als Beitrag zur „Eine Uni - ein Buch“ -Initiative im Herbst 2022 um „Das Patriarchat der Dinge“ von Rebekka Endler setzt Prof. Dr. Matthew Hannah (Lehrstuhl für Kulturgeographie, UBT) Endlers Buch in den Kontext der neueren Literatur zum so genannten „Data feminism“ . Warum sind Daten über die soziale Situation und die Bedürfnisse von Frauen immer noch so lückenhaft und unvollständig, während „Wissen“  über Frauen als Sex-Objekte oder Konsumentinnen reichlich vorhanden ist? Warum werden so viele Aspekte des Alltagslebens konzipiert und gestaltet ohne detailliertes Wissen über und ohne die Teilnahme von Frauen? Auch wenn potenziell nützliche Daten über Frauen vorhanden sind, warum werden sie so oft ignoriert oder nicht genutzt? Sofern die Abwesenheit von Daten ein Problem darstellt ist die Lösung aber nicht unbedingt nur „mehr Daten sammeln“ . Für viele benachteiligten Gruppen gibt es eine Schattenseite der Sichtbarkeit, die sich von Troll-Angriffen im Internet bis hin zur physischen Gefährdung erstrecken kann. Was tun, um in dieser ambivalenten Lage gegen geschlechtsbezogene Ungerechtigkeit vorzugehen? Ein Blick in neueren Studien bietet einige mögliche Antworten an.

Weitere Informationen:
Die Universität Bayreuth hat sich erfolgreich mit Rebekka Endlers „Das Patriarchat der Dinge, Warum die Welt Frauen nicht passt“ (2021) auf die Ausschreibung „Eine Uni – ein Buch“ des Stifterverbands und der Klaus Tschira-Stiftung in Kooperation mit dem ZEIT Verlag beworben. Für 2022 und 2023 ist eine Vielzahl von verschiedenartigen Veranstaltungen rund um das Buch und seine Thematik geplant, deren Durchführung mit 10.000 Euro gefördert wird.

https://www.einbuch.uni-bayreuth.de/de/index.html
https://www.uni-bayreuth.de/bayreuther-stadtgespraeche

Kontakt:
Angela Danner
Leitung Bereich Corporate Identity
Telefon: +49 (0)921 / 55-5323
Mail: angela.danner@uni-bayreuth.de
Büro: Zimmer 3.07, Gebäude Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth


Ursula Küffner

Ursula KüffnerKinderUni, Expertenvermittlung, Redaktion Uni-Notizen

Telefon: +49 (0)921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de, pressestelle@uni-bayreuth.de
Büro: Zimmer 3.08, Gebäude Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth