Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.
 

Uni-Notizen Nr. 38/2022 vom 5. Mai 2022

Residenztage Bayreuth – Lesung von Professor Günter Berger und Angela Danner im Markgräflichen Opernhaus

Im Rahmen der Residenztage in Bayreuth (6. bis 8. Mai 2022) findet am Samstag, 7. Mai 2022, 17.00 Uhr, im Markgräflichen Opernhaus eine Lesung mit dem Titel „Eine Korrespondenz, die nicht so mager ist wie wir beide“ mit Professor Dr. Günter Berger (pensionierter Professor an der Universität Bayreuth) und Angela Danner (Universität Bayreuth, Stabsabteilung Presse, Marketing & Kommunikation, Leitung: Corporate Identity) statt.

Dabei geht es um Briefe und Gedanken, die die Bayreuther Markgräfin Wilhelmine und der berühmte Philosoph Voltaire über Gott und die Welt, Krieg und Frieden, austauschten.

Von den Briefen Wilhelmines und Voltaires sind knapp über vierzig erhalten; einige scheinen verloren gegangen zu sein. Es wurden zehn Briefe, die ein möglichst breites Themenspektrum abbilden, für die Veranstaltung ausgewählt und ins Deutsche übersetzt.

Die Korrespondenz hat sich über fast drei Jahrzehnte erstreckt und endete erst wenige Tage vor dem Tod der Markgräfin im Oktober 1758. In scherzhaftem Ton, der auch die soziale Distanz zwischen dem König der Aufklärung und der preußischen Königstochter überbrücken sollte, werden so ernsthafte Themen wie die Einstellung eines renommierten Franzosen am Bayreuther Hof, vor allem aber Krieg und Frieden verhandelt. Bei allem Scherz wird deutlich, dass ein solcher Briefaustausch immer auch von durchaus unterschiedlichen Interessen geleitet ist und im Fall des französischen Aufklärers und der deutschen Markgräfin zur Zeit des Siebenjährigen Krieges immer ein abwesender Mächtiger im Hintergrund mitspielt: Friedrich der Große.

Datum/Zeit/Ort: Samstag, 07.05.2022, Beginn: 17.00 Uhr, Einlass ab 16.45 Uhr.
Veranstaltungsort: Markgräfliches Opernhaus Bayreuth, Eintritt: 3,00 Euro plus regulärer Eintritt Opernhaus: 8,00, Anmeldung unter 0921-75969-22 oder an der Kasse des Markgräflichen Opernhauses. Es gelten die aktuellen Infektionsschutzrichtlinien.

Die Bayreuther Residenztage finden in diesem Jahr unter dem Motto „Wilhelmine inside“ statt. Dabei steht das vielschichtige Leben der Bayreuther Markgräfin Wilhelmine im Mittelpunkt, das aus den unterschiedlichsten Perspektiven beleuchtet wird. Die Besucher*innen erhalten interessante Einblicke in eine außergewöhnliche Persönlichkeit und deren Begeisterung für die schönen Künste, die bis heute in Bayreuth eine bedeutende Rolle spielt.

Kontakt:
Angela Danner
Leitung Bereich Corporate Identity
Telefon: +49 (0)921 / 55-5323
Mail: angela.danner@uni-bayreuth.de
Büro: Zimmer 3.07, Gebäude Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth


Ursula Küffner

Ursula KüffnerUni-Notizen

Telefon: +49 (0)921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de, pressestelle@uni-bayreuth.de
Büro: Zimmer 3.08, Gebäude Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV)
Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth