Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.
 

Uni-Notizen Nr. 20b/2022 vom 9. März 2022

Expertenangebot: Was bewirkt der Ausschluss russischer Sportler*innen von Wettkämpfen?

Längst haben die Boykottmaßnahmen gegen Russland und Belarus auch den Sport erreicht: Beide Länder sind von den Paralympics ausgeschlossen worden, die Formel 1 sagt Rennen in Russland ab, wichtige Dachverbände wie das Internationale Olympische Komitee oder FIFA und UEFA haben sich spät aber dennoch den Boykott-Aufrufen angeschlossen. Nicht nur deshalb stellt sich die Frage: Was bringen Sanktionen gegen Sportler*innen? Prof. Dr. Markus Kurscheidt ist Lehrstuhlinhaber für Sport Governance und Eventmanagement an der Universität Bayreuth und ein Fachmann für die Mechanismen im Amateur- und Profisport.

Prof. Dr. Kurscheidt steht den Medien als Experte unter anderem zu diesen Fragen zur Verfügung:

  • Wem schadet ein solcher Ausschluss: dem Regime, den Sportler*innen, der Vermarktungsmaschine und/oder den Sponsoren?
  • Wie sehen Sportler*innen politisch motivierte Sanktionen?
  • Von Stardirigenten und -sängerinnen werden öffentliche Distanzierungen verlangt, von Starsportler*innen nicht - warum?
  • Gab es vergleichbare Situationen? Worin unterscheiden sich diese von heute?

Portrait Markus Kurscheidt

Prof. Dr. Markus KurscheidtLehrstuhl für Sportwissenschaft II - Sport Governance und Eventmanagement

Tel.: +49 (0) 921 / 55 - 3470 (-3471 Sekretariat)
E-Mail: markus.kurscheidt@uni-bayreuth.de (Sekretariat: sportgovernance@uni-bayreuth.de )
Web: http://www.spowi2.uni-bayreuth.de

Portraitbild von Anja Maria Meister

Anja-Maria MeisterPressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de