Laboringenieur/-in Elektrotechnik (m/w/d)

Lehrstuhl für Systemtechnik Elektrischer Energiespeicher zusammen mit dem Bayerischen Batteriezentrum (BayBatt)

Bewerbungsfrist:

Die Universität Bayreuth mit ihrem familiären Campus ist einer der größten Arbeitgeber in der Region. An der Universität Bayreuth ist am Lehrstuhl für Systemtechnik Elektrischer Energiespeicher (Prof. Dr.‑Ing. Jan Philipp Schmidt) zusammen mit dem Bayerischen Batteriezentrum (BayBatt) zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Laboringenieur/-in Elektrotechnik (m/w/d)

in Vollzeit (derzeit 40,1 Wochenstunden) zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf 2 Jahre befristet. Eine Entfristung ist bei Eignung und Bewährung vorgesehen.

Ihr Aufgabengebiet:

  • Aufbau und Zerlegung, Inbetriebnahme und Fehleranalyse von Hochvolt-Batterien
  • Mitwirkung in der Lehre und Unterstützung der Lehrenden, Technische Hilfe bei der Vorbereitung und Durchführung von Praktika
  • Mitwirkung bei dem Aufbau und der Gestaltung des neuen Lehrstuhls und des BayBatts, Organisation der Labore und der Infrastruktur
  • Mitwirkung in und Gestaltung von Forschungsprojekten am Lehrstuhl
  • Beschaffung von Laborgeräten und Equipment für die Durchführung von Forschungsarbeiten in der Systemtechnik
  • Übernahme der Verantwortung des Geräteparks: Betrieb, Einweisung, Sicherheit, Wartung, Dokumentation, Zutritt; Verantwortlich für die Gefährdungsbeurteilungen bei Räumen, Maschinen und Prozessen; Organisation der Wartung der Systeme (z.B. Klimakammer, Batterieprüfstand, Abuse-Tester)
  • Pflege und Durchführung von Sicherheitsunterweisungen in den Bereichen „Elektronik“ und „Umgang mit Batterien“ bzw. verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK)
  • Anleitung von Projektarbeiten von Forschungspraktikanten und Bachelorstudierenden
  • Zentrale Ansprechperson rund um Hochvolt-Elektrik für Lehrstuhl- und BayBatt-Mitglieder


Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Elektrotechnik bzw. Mechatronik oder vergleichbar
  • Idealerweise mit Erfahrung als berufene verantwortliche Elektrofachkraft bzw. mit Arbeiten unter Spannung (AuS) nach DGUV Vorschrift 3
  • Idealerweise mit bestehender Erfahrung an Batterien und HV-Batterien bzw. bestätigt mit Zusatzschulung oder Zusatzseminar (z.B. vom TÜV bzgl. DGUV Information 209-093: Fachkundige Person Hochvolt (FHV) in Forschung, Entwicklung und Produktion; Fachkundige Person für Arbeiten an unter Spannung stehenden HV-Komponenten)
  • Sie haben eine Leidenschaft für Batteriesysteme, Mess- und Automatisierungssysteme
  • Sie interessieren sich für die Elektrifizierung der Bereiche Transport und Energie
  • Sie haben sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Hochvolt-Systemen und bereits erste Erfahrungen mit Batteriesystemen gesammelt
  • Grundkenntnisse im Bereich der elektrischen Energiespeicher sind ausdrücklich erwünscht (z.B. Batterien, Supercaps, Brennstoffzellen)
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse für die eigenständige Kommunikation in deutscher und englischer Sprache (Lehre, Verfassen von E-Mails und Berichten)
  • Sicherer Umgang mit Microsoft Word, Excel, PowerPoint; Adobe Acrobat
  • Teamfähig, motiviert, neugierig, sicherheitsbewusst, flexibel
  • Improvisationsgeschick und Motivation zur Lösungsfindung bei häufig wechselnden Anforderungen.

Die Vergütung erfolgt bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen in TV-L E 11.

Was Sie erwarten können:

  • Anspruchsvolle, selbstständige und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem engagierten Team
  • Eine intensive und umfassende Einarbeitung in eine Tätigkeit mit der Möglichkeit sich einzubringen und eigenverantwortlich zu arbeiten bzw. sich an dem Aufbau des Lehrstuhls und des BayBatts zu beteiligen
  • Unmittelbare Einbindung in laufende Forschungsprojekte
  • Zukunftsweisende und hochaktuelle Themenfelder
  • Moderne Arbeitsbedingungen in einem kreativen Arbeitsumfeld
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Konstruktive Arbeitsatmosphäre in einem freundlichen, aufgeschlossenen und internationalen Team
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Bewerbung

Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerbungen von Personen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, etc.) bis zum 26.10.2022 unter Angabe des Kennworts „LSYSEE-Laboringenieur“ über unser Online-Bewerbungsportal der Universität Bayreuth. Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäß den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht.

Für Rückfragen können Sie sich gerne an Herrn Prof. Dr.-Ing. Jan Philipp Schmidt, Lehrstuhl Systemtechnik Elektrischer Energiespeicher, (jan.schmidt@uni-bayreuth.deTel: +49 (0) 921-55-4960) wenden.