Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Promotionsabsicht für das Projekt "Innovative Hochschule"; Leitung KeyLab Additive Innovationen"

Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik

Bewerbungsfrist:

Im Rahmen des Projekts „RIA – Regional Innovation Architecture for Transformative Change” widmet sich die Universität Bayreuth der Aufgabe, ihre Rolle als Innovationsmotor und zentrale Drehscheibe im regionalen Innovationsökosystem weiter auszubauen und zu schärfen. Hierfür wird das Projekt im Rahmen der Bund-Länder-Initiative zur Förderung des forschungsbasierten Ideen-, Wissens- und Technologietransfers – „Innovative Hochschule“ – in den Jahren 2023 bis 2027 gefördert.

       Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Promotionsabsicht für das Projekt „Innovative Hochschule“; Leitung KeyLab Additive Innovationen (TV-L, E 13, 100%)

Ziel von RIA ist es, mit regionalen Partner:innen aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ein effektives Transfernetzwerk zu knüpfen, das durch moderne Innovationslabore und co-kreative Transferprojekte nachhaltige Innovationsimpulse für die Region Oberfranken schafft. Charakteristisch für dieses Netzwerk sollen Open Innovation Prozesse sein, um in interdisziplinärer Zusammenarbeit zielgerichtete Transferstrukturen und -aktivitäten zu pilotieren, zu evaluieren und auszubauen. Hierbei sollen insbesondere technologische, soziale sowie ökologische Innovationen verstärkt gefördert und umgesetzt werden.

Für die „Innovative Hochschule“ suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik für die Leitung des KeyLab
Additive Innovationen im Umfang von 100%. Die Beschäftigung erfolgt im Angestelltenverhältnis mit Vergütung nach der Entgeltgruppe 13 TV-L. Abhängig von den persönlichen Voraussetzungen ist eine Befristung von zwei bis fünf Jahren vorgesehen. Eine wissenschaftliche Qualifikation / Weiterqualifikation wird im Rahmen der Anstellung ausdrücklich begrüßt und unterstützt.

Ihre vorrangigen Aufgaben:

  • Aufbau des KeyLab Additive Innovationen und enge Zusammenarbeit mit der Forschungsstelle Campus Additive.Innovationen sowie dem Institut für Entrepreneurship und Innovation sowie der betrieblichen Innovation Labs beim Aufbau einer tragfähigen, bereichsübergreifenden regionalen Innovationsarchitektur
  • Evaluation und strategische Weiterentwicklung des KeyLab Additive Innovationen
  • Identifizierung von innovativen Ideen und Technologien im Bereich der Additiven Innovationen
  • Unterstützung in der Wissenschaftskommunikation durch die Einbringung von neuesten Forschungserkenntnissen aus dem Themengebiet der Additiven Fertigung
  • Vernetzung des Open Innovation Labs und relevanter Stakeholder aus dem Bereich der Additiven Innovationen
  • Aktive Einbringung der Themen und Kompetenzen in Transferformate und -projekte
  • Identifizierung / Scouting von Talenten zur Einbringung in den Talent-Pool und Unterstützung des Mentorings
  • Unterstützung beim Aufbau einer digitalen Vernetzungsplattform
  • Erarbeitung von Strategien in enger Kooperation mit der Projektleitung des Projektes RIA, die die Nachhaltigkeit der Strukturen und Transferformate des KeyLab Additive Innovationen gewährleisten können


Ihr Profil:

  • Einschlägiges Studium (Diplom, Master oder vergleichbar) im Bereich Maschinenbau, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbar
  • Erfahrungen im Bereich der Additiven Fertigung sind wünschenswert
  • Erfahrung im Bereich Transfer und Projektmanagement /-steuerung ist wünschenswert
  • Erfahrungen in und Interesse an der Arbeit in interdisziplinären bzw. bereichsübergreifenden Teams
  • Selbständige Arbeitsweise, Eigeninitiative und Kommunikationsstärke
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
  • Motivation, etwas zu kreieren und umzusetzen


Was Sie erwarten können:

  • Kreative Arbeitsumgebung im Innovationskontext
  • Spannende Innovationsprojekte mit Startups und dem regionalen Mittelstand
  • Flache Hierarchien in einem dynamischen und interdisziplinären Team
  • Persönliche Weiterentwicklung mit steiler Lernkurve
  • Möglichkeit der wissenschaftlichen Weiterqualifizierung
  • Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung und Home-Office-Möglichkeiten
  • Angebote der Universität Bayreuth wie bspw. Hochschulsport und Mensa

Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerber:innen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“ und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 06.02.2023 über das Online-Bewerbungsportal der Universität Bayreuth.

Kennung der Ausschreibung: IHS - KeyLab Additive Innovationen

Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäß den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht. Fragen zu dieser Ausschreibung beantwortet Ihnen gerne Herr Dr.-Ing. Christian Bay  (Christian.Bay@uni-bayreuth.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Prof. Dr.-Ing. Frank Döpper
Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik und Forschungsstelle Campus Additive.Innovationen