Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 044/2023 vom 14.4.2023

Next Level Digitale Lehre

Einen ganzen Tag lang steht zeitgemäßes Lehren im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit an der Universität Bayreuth: Am 28. April übergibt Wissenschaftsminister Markus Blume die "Preise für gute Lehre" der Staatsregierung an Hochschullehrende aus ganz Bayern. Umrahmt wird die Übergabe von Keynotes, Workshops und Erfahrungsberichten über Trends und Möglichkeiten von Künstlicher Intelligenz (KI) und Extended Reality (XR) in der Lehre. 

Markus Blume wird erstmals den Preis für gute Lehre der Staatsregierung im Rahmen  eines „Tags der Lehre“ an einer Universität übergeben und damit „mitten im Geschehen“. Den Preis erhalten ausgezeichnete Lehrende aller Bayerischer Universitäten, die bereits ihr Kommen zugesagt haben. Der Tag der Lehre an der Universität Bayreuth steht unter dem Motto „Next Level Digitale Lehre".

„Mit unserem Tag der Lehre haben wir einen Schwerpunkt auf innovative Lehrformate mit Extended Reality gelegt und stellen uns den Herausforderungen, die die Entwicklungen der Künstlichen Intelligenz derzeit aufwerfen. Wir wollen Dozierenden und Studierenden neue Impulse geben, innovative Lehrmethoden zu reflektieren und einzusetzen. Wir möchten uns positiv-kritisch damit auseinandersetzen und die Methoden an der Universität Bayreuth im Dialog mit den Studierenden weiterentwickeln“, sagt Prof. Dr. Martin Huber, Vizepräsident Lehre und Studierende der Universität Bayreuth, und fügt an: „Wir freuen uns sehr, dass wir das im Austausch mit dem Bayerischen Wissenschaftsminister tun können.“

An der Uni Bayreuth wird am 28. April sichtbar, wie diverse Dimensionen von KI und XR die Zukunft der Lehre verändern werden. Extended Reality bietet mit VR- und AR-Brillen neue Möglichkeiten der Visualisierung in der Lehre, die von Wissenschaftler*innen und Studierenden beleuchtet wird. Die Besucher sind eingeladen, an Experimentierstationen die modernen AR- und VR-Brillen mit Bayreuther Lehrmaterialien auszuprobieren und vor Ort interaktiv zu programmieren. Lehrende berichten von Lehrprojekten mit Studierenden mit KI und XR. Eine Poster Session von und mit den Preisträger*innen über ihre Visionen für die Hochschullehre und ihr "next level" in der Lehre rundet den Tag ab.

"Preis für gute Lehre" des STMWK

Mit dem Preis für gute Lehre würdigt das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst jährlich die Arbeit der besten Lehrpersonen an staatlichen bayerischen Universitäten. Der Preis verdeutlicht, dass die Lehre gleichberechtigt neben Forschungsaufgaben steht. Die Auszeichnung ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Mit der Übergabe der Verleihungsurkunden für die Jahre 2021 und 2022, findet die Preisverleihung zum 23. Mal statt. Die Preisträgerinnen und -träger werden von ihrer Heimatuniversität vorgeschlagen. An dieser Entscheidung sind die Studentinnen und Studenten beteiligt. Voraussetzung für die Verleihung des Preises ist eine herausragende Lehrleistung über die Dauer von wenigstens zwei Studienjahren an einer Universität in Bayern.

Helden der Lehre

Ausgezeichnet für 2022 wird Dr. Adrian Roßner, früher Mitarbeiter am Institut für fränkische Landesgeschichte und in der Qualitätsoffensive Lehrerbildung, heute Projektkoordinator für das Wissenschaftszentrum Kloster Speinshart. Als Dozent seines Seminars „Digitale Lehre im Englischunterricht“, gilt er auf dem Campus als Experte auf dem Gebiet digitaler Lehrmethoden. Spricht man mit Studierenden über Dr. Roßner, so werden vor allem zwei Dinge oft hervorgehoben: Zum einen sein überaus humor- und respektvoller Umgang mit den Studierenden, zum anderen seine Fähigkeit, die Inhalte seiner Seminare auf eindringliche und stets verständliche Art zu präsentieren. Die besonderen Stärken von Adrian Roßner: Er steht Studierenden stets mit Motivation und Hilfe zur Seite. Eine Anforderung in seinem Seminar war es, selbst Videos zu produzieren, Podcasts aufzunehmen oder Blogs zu schreiben. Dabei konnte Adrian Roßner auf seine Erfahrung in den Medien zurückgreifen: Er produziert für den Bayerischen Rundfunkt die Reihe „Gschichtla“ über die Geschichte Frankens. Studierende fassen die Lehre von Dr. Roßner so zusammen: „Lustig, aufschlussreich und langfristig gewinnbringend.“

Schon im Jahr zuvor wurde Prof. Dr. Brian Valerius, ausgezeichnet, damals Inhaber des Lehrstuhls für Strafrecht II an der Universität Bayreuth, seit Oktober 2022 Inhaber des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz im Strafrecht an der Universität Passau. Nominiert war er für sein Examinatorium zum besonderen Teil des Strafrechts in Bayreuth. Besonders überzeugend war für die Mitglieder des Auswahlgremiums, dass Prof. Valerius ergänzend zur normalen – über Zoom abgehaltenen Veranstaltung – zu jedem Thema zwei Podcasts sowie ausführliche Materialien zum Selbstlernen bereitstellt. Auch in der Veranstaltung präsentiert er die Inhalte gut strukturiert und bezog die Studierenden laufend über Lernkontrollfragen mit ein. Er beschäftigte sich daneben intensiv mit Feedback: Sein Konzept hat er nach den Evaluationen des ersten Digitalsemesters so umgestellt, dass die Lehre besser den Bedürfnissen der Studierenden entsprach. Teilweise erfolgten Verbesserungen nach Kritik sogar während der laufenden Veranstaltung.

Programm Next Level Digitale Lehre (unter Aktualisierungsvorbehalt) 

10.00 Uhr: Beginn der Veranstaltung im H24

Begrüßung durch Prof. Dr. Stefan Leible, Universitätspräsident
„Die Zukunft der Lehre an der UBT“ Prof. Dr. Martin Huber; Vizepräsident Lehre und Studierende

Keynotes zum Thema "Künstliche Intelligenz"
Prof. Dr. Niklas Kühl (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und humanzentrische Künstliche Intelligenz)
Prof. Dr. Agnes Koschmider (Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Process Analytics)
Felix Kaiser, stellv. Vorsitzender des Studierendenparlaments
Dr. Max Mayer, wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre
Prof. Dr. Susanne Tittlbach, Vizepräsidentin für Digitales und Nachhaltigkeit

12.00 Uhr: XR-Experimentier-Stationen (AR- und VR-Brillen mit Bayreuther Lehrmaterialien ausprobieren und interaktiv programmieren)

13:00 Uhr: Lehrende berichten von Lehrprojekten mit Studierenden mit KI und XR

13:45 Uhr: Feierliche Übergabe der "Zertifikate Hochschullehre der bayerischen Universitäten" durch Vizepräsident Prof. Dr. Martin Huber

14:00 Uhr: Workshops in Form von Austauschgesprächen zwischen Lehrenden und Studierenden

15:00 Uhr: Feierliche Übergabe der "Preise für gute Lehre" an die Preisträger*innen der Jahre 2021 und 2022 mit Staatsminister Markus Blume

Keynote zu XR-Medien mit
Prof. Dr. Holger Ruckdäschel (Lehrstuhl Polymere Werkstoffe)
Prof. Dr. Jochen Koubek (Angewandte Medienwissenschaft: Digitale Medien)

17:00 Uhr: Sektempfang mit Staatsminister Markus Blume

sowie Postersession von und mit den Preistragenden des Preises für herausragende Lehre in Bayern von 2021 und 2022 zur Frage, welche Visionen sie für ihre eigene Hochschullehre bis 2030 haben oder bzw. was ihr "next level" in der Lehre wäre.

Frank Meyer

Dr. Frank Meyer

Leiter Fortbildungszentrum Hochschullehre

Tel.: +49 (0)921-554637
E-mail: frank.meyer@uni-bayreuth.de
Website: http://fbzhl.uni-bayreuth.de

Portraitbild von Anja Maria Meister

Anja-Maria MeisterPressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de