Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.
 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 010/25.01.2022

Europaweit erstes Promotionskolleg für Intersektionalitätsstudien

Soziale Ungleichheit hat viele Gesichter. Dabei überlagern sich ganz verschiedene Diskriminierungsformen, so etwa Sexismus, Rassismus oder die Diskriminierung aufgrund von Klasse oder Alter gleichzeitig. Das beschäftigt auch die Forschung. Deshalb finanziert die Hans-Böckler-Stiftung ab 1. Dezember 2022 ein Promotionskolleg zu diesem Thema an der Universität Bayreuth. Es ist das erste dieser Art in Europa. 

Das Kolleg ist eine fakultätsübergreifende Weiterentwicklung bestehender Lehr- und Forschungsstrukturen an der Universität Bayreuth. Aufgebaut wird unter anderem auf die Profillinie Intersektionalitätsstudien des Emerging Fields „Kulturbegegnungen und transkulturelle Prozesse“, das uniweite Netzwerk GeQuInDi und das Zusatzstudium „Intersektionalitätsstudien und Diversity Kompetenzen“.

Getragen von sechs Antragsteller*innen von den Fakultäten II, III, IV und V der UBT (Prof. Susan Arndt, Prof. Andrea Behrends, Dr. Serawit Debele, Prof. Matthew Hannah, Prof. Thoko Kaime und Prof. Kristin Skottki) sowie Prof. Ingrid Artus (Friedrich Alexander Universität Erlangen) und  Prof. Annette Henninger (Philipps-Universität Marburg) wird das Promotionskolleg zunächst mit zwölf Promovend*innen und eine*r*m PostDoc beginnen, darauf jedoch aufbauen. Thematisch liegt der Fokus auf transdisziplinären und machtkritischen Forschungen zu sozialen Ungleichheiten und intersektioneller Solidarität. Schon im Februar findet ein Kick-Off-Workshop zum Promotionskolleg an der UBT statt, der Promotionsinteressierten und der Fachöffentlichkeit die Möglichkeit gibt, die Antragsteller*innen sowie das Programm des Promotionskollegs näher kennenzulernen.

Interessierte können sich unter dieser Adresse anmelden: Mario.Faust-Scalisi@uni-bayreuth.de. 

Website: www.intersektionalitaetsstudien.uni-bayreuth.de

Logo Hans Böckler Stiftung

 

Porträt von prof. Dr. Susan Arndt

Prof. Dr. Susan ArndtProfessur für Englische Literaturwissenschaft und Anglophone Literaturen

Telefon: +49 (0)921 / 55-3551
E-Mail: susan.arndt@uni-bayreuth.de

Portraitbild von Anja Maria Meister

Anja-Maria MeisterPressesprecherin Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300
E-Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de