Your browser is outdated. We recommend an update or using another browser to visit our website.

Ihr Browser ist veraltet. Wir empfehlen Ihnen ein Update oder einen anderen Browser zum Besuch unserer Website.
 

Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 037/2022 vom 22.03.2022

Bundesverdienstkreuz für den Bayreuther Gesundheitswissenschaftler und Mediziner Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel

Der Bayreuther Gesundheitswissenschaftler und Mediziner Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h.c. Eckhard Nagel ist heute am 22. März 2022 in München vom Bayerischen Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, Markus Blume, mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Seit 2001 hat er den Lehrstuhl für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften an der Universität Bayreuth inne, hier ist er zugleich Geschäftsführender Direktor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften.

Wissenschafts- und Kunstminister Blume bezeichnete den Bayreuther Wissenschaftler als einen „Gesellschaftsgestalter im allerbesten Sinne“. Er würdigte seine „Verdienste auf dem Feld der Medizin und des gesamten Gesundheitswesens wie auch im Dienst der evangelischen Kirche“. „Ihr unermüdlicher Einsatz als Mediziner, Hochschullehrer und Privatperson ist vielen Menschen in verschiedensten Bereichen der Gesellschaft zugutegekommen“, betonte Blume in seiner Laudatio.

Feierliche Aushändigung des Bundesverdienstkreuzes: Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel, Universität Bayreuth, und Wissenschafts- und Kunstminister Markus Blume (v.l.). (c) Steffen Böttcher.

„Zur heutigen Auszeichnung mit dem Bundesverdienstkreuz gratuliere ich Professor Eckhard Nagel sehr herzlich. Seit mehr als zwei Jahrzehnten hat er zukunftsweisende Entwicklungen an der Universität Bayreuth außerordentlich kompetent und umsichtig mitgestaltet und mit herausragendem Engagement vorangetrieben. So hat er sich in jüngster Zeit beim Aufbau des MedizinCampus Oberfranken sowie bei der Planung und Gründung der Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel – Gesundheit – Ernährung in Kulmbach große, weit über die Region hinaus sichtbare Verdienste erworben. An der interdisziplinären, das Profil der Universität Bayreuth prägenden Verknüpfung von Forschung und Lehre in den Bereichen Gesundheitswissenschaften, Wirtschaft und Ethik hat Professor Eckhard Nagel wesentlichen Anteil“, erklärte Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible.

Schwerpunkte der wissenschaftlichen Tätigkeit von Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h.c. Eckhard Nagel liegen in den Bereichen Public Health, Prävention und Gesundheitsförderung, Digitalisierung, Medizinethik, Technologiefolgenabschätzung in der Medizin, Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung. Dabei befasst er sich unter anderem mit der Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen, mit ethischen Fragen im Zuge der Digitalisierung in der Medizin sowie mit der Herausforderung, auch in ländlichen Regionen Deutschlands eine qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung sicherzustellen. Nagel ist Studiengangsmoderator des Master-Studiengangs „Global Food, Nutrition & Health“ sowie des neuen Master-Studiengangs „Environment, Climate Change and Health“, der zum Wintersemester 2022/23 an der Universität Bayreuth starten soll. An der Campus-Akademie der Universität Bayreuth ist er für den MBA-Studiengang „Verantwortung, Führung und Kommunikation“ verantwortlich.

Während der Covid-19-Pandemie hat Nagel wiederholt mit öffentlichen Stellungnahmen wichtige Impulse gesetzt und dabei insbesondere auf die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam gemacht. Seit 2001 ist er Vorstandsvorsitzender der Rudolf Pichlmayr-Stiftung, die sich für chronisch kranke Kinder und deren Familien einsetzt. In Wuhan, China, ist Nagel Gastprofessor an der Tongji Medizinischen Fakultät der Huazhong Universität für Wissenschaft und Technologie und deutscher Präsident des Tongji Klinikums. Seit 2018 ist er Mitglied im Vorstand von Health Care Bayern e.V. und seit 2020 Vorsitzender des Vorstands der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen (DGIV).

Von 2008 bis 2016 gehörte Nagel dem Deutschen Ethikrat an, zuvor war er von 2001 bis zu seiner Auflösung im Jahr 2008 Gründungsmitglied des Nationalen Ethikrats. Seit 2014 ist Nagel Mitglied des Präsidiums des Deutschen Evangelischen Kirchentags, von 2001 bis 2013 gehörte er dessen Präsidiumsvorstand an. 2005 leitete er den 30. Deutschen Evangelischen Kirchentag in Hannover, 2010 war er der evangelische Präsident des 2. Ökumenischen Kirchentags in München.

Mit Beiträgen zu aktuellen Wissenschaftsthemen ist Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel wiederholt in SPEKTRUM, dem Wissenschaftsmagazin der Universität Bayreuth, vertreten:

Prof. Dr. mult. Eckhard Nagel

Prof. Dr. Dr. med. habil. Dr. phil. Dr. theol. h. c. Eckhard NagelDirektor des Instituts für Medizinmanagement und Gesundheitswissenschaften

Telefon: +49 (0)921 / 55-4801
E-Mail: img@uni-bayreuth.de
www.img.uni-bayreuth.de
Prieserstraße 2, 95444 Bayreuth

Christian Wißler, Wissenschaftskommunikation

Christian Wißler

Stellv. Pressesprecher, Wissenschaftskommunikation
Universität Bayreuth

Telefon: +49 (0)921 / 55-5356
E-Mail: christian.wissler@uni-bayreuth.de