Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) für Forschung zu städtischer Lufthygiene und Meteorologie mit Gelegenheit zur Promotion

Professur Mikrometeorologie

Bewerbungsfrist:

An der Universität Bayreuth ist an der Fakultät für Biologie, Chemie und Geowissenschaften, Professur Mikrometeorologie, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) mit Gelegenheit zur Promotion

mit Vergütung nach Entgeltgruppe 13 TV-L befristet zu besetzen. Der Stellenumfang beträgt 100% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit eines/r Vollzeitbeschäftigten.
Projektlaufzeit 01.01.2024 – 31.12.2026. Für nichtpromovierte Personen besteht die Möglichkeit zur Promotion.

In dem vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördertem Forschungsprojekt geht um die Erstellung einer übertragbaren wissenschaftlich basierten Bewertungsmatrix für verkehrsnahe und städtische Hintergrundmessstellen der Luftqualität für Stickstoffdioxid (NO2) und Feinstaub (PM10). Zur Bewertung der Standorteignung sollen neben den bisherigen rechtlich festgelegten Kriterien der Bundesimmissionsschutzverordnung auch meteorologische und klimatologische Aspekte berücksichtigt werden. Methodisch kommt eine Kombination luftströmungsauflösender Ausbreitungsmodellierung mithilfe der Large-Eddy Simulationstechnik (LES) und mikrometeorologisch experimenteller Messmethoden durch in-situ Messungen im Stadtgebiet der Landeshauptstadt München zum Einsatz. Das Projekt erfolgt in enger Zusammenarbeit mit dem Landesamt für Umwelt (LfU).

Forschungsschwerpunkte der Professur für Mikrometeorologie sind atmosphärische Transportprozesse an der Erdoberfläche und der Austausch von Impuls, Wärme, Wasserdampf und Spurengasen in natürlichen und vom Menschen überprägten Ökosystemen inklusive Städten. Wir untersuchen Prozesse entlang eines Spektrums von kleinskaligen turbulenten Luftwirbeln bis hin zu Schwankungen der Verdunstung und Kohlenstoffbilanz über Jahre.

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Durchführung experimenteller und modellierender Forschung zu Stadtmeteorologie und Lufthygiene in Stadtgebiet München
  • Statistische Auswertung und Präsentation der Ergebnisse auf Fachkonferenzen
  • Verfassen von Zwischen- und Endberichten
  • Mitarbeit in einer aktiven Forschungsgruppe mit breitem Interessenspektrum
  • Koordination und Kommunikation mit dem Bayerischen Landesamt für Umwelt (LfU) und dem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StUmV)

 

Ihr Profil:

  • Idealerweise PhD bzw. M.Sc. (oder äquivalent) in Atmosphärenwissenschaften/Meteorologie, Geoökologie, Physik oder Umweltnaturwissenschaften, Umweltingenieurswissenschaften
  • Sehr gute Deutschkenntnisse zur effektiven Kommunikation mit bayerischen Behörden (LfU, StUmV)
  • Erfahrung in Analyse und/oder Modellierung atmosphärischer Prozesse
  • Programmierkenntnisse (Phyton, Matlab, R)
  • Team- und Kommunikationsfähigkeit in einer i.d.R. englisch kommunizierenden Arbeitsgruppe
  • Sicherer Umgang mit digitalen Medien

Was sie erwarten können:

  • Eine interdisziplinäre und integrative Arbeitsgruppe
  • Mitarbeit an einem innovativen und hochaktuellen gesellschaftsrelevanten Forschungsthema
  • Ein vielfältiges Aufgabenspektrum mit Gestaltungsspielraum und hoher Eigenverantwortung
  • Ein umfangreich ausgestattetes bestehendes Messnetz in München und exzellente technische Unterstützung
  • Gelegenheit zur Promotion (falls gewünscht)
  • Flexible Arbeitszeit- und Arbeitsortgestaltung (möglich)
  • Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen sind ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Bewerberinnen und Bewerber mit Kindern sind herzlich willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best Practice Club Familie in der Hochschule e.V.und hat erfolgreich am HRK-Audit Internationalisierung der Hochschule teilgenommen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung

Bitte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (aktueller tabellarischer Lebenslauf, Motivationsschreiben, Kopien bestehender Publikationen und/oder andere Nachweise über die wissenschaftliche Qualifikation) spätestens bis zum 30.04.2024 unter dem Kennwort "IBeSt-Luft "über unser Bewerbungsportal. Frühe Bewerbungen werden erbeten.

Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle datenschutzkonform gelöscht.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Christoph Thomas (chritoph.thomas@uni-bayreuth.de), Tel.: +49 921/ 55-2293) oder Dr. Wolfgang Babel (wolfgang.babel@uni-bayreuth.de) Tel.: +49 921/ 55-2362)