Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zur Promotion (65%, TV-L E 13)

Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät

Bewerbungsfrist:

Die Universität Bayreuth ist eine forschungsorientierte Universität mit international kompetitiven und interdisziplinär ausgerichteten Profilfeldern in Forschung und Lehre. Am Lehrstuhl für Germanistische Mediävistik (Prof. Dr. Cordula Kropik) der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth ist zum 01.03.2023 eine befristete Stelle als

     Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) zur Promotion (65 %, TV-L E 13)

im WEAVE-Projekt E-LAUTE zu besetzen.

E-LAUTE (Electronic Linked, Annotated and Unified Tablature Editions) ist ein Projekt zur elektronischen Edition von Lautentabulaturen aus dem deutschsprachigen Raum der Zeit zwischen 1450 und 1550. Dafür wird eine neuartige Form der Musikedition entwickelt: Eine «open knowledge platform», in der Musikwissenschaft, Musikpraxis, Musikinformatik und Literaturwissenschaft ineinandergreifen und herkömmliche Editionsmethoden in disziplinärer und interdisziplinärer Forschung vernetzen. Neben der Edition werden im Rahmen des Projekts fünf Pilotstudien aller beteiligten Disziplinen erarbeitet, die aktuelle Lücken in der Forschung und Praxis der Musik vor 1600 abdecken: «Varianz und Retextualisierung in der Musik und den Texten von Liebesliedern» (Germanistische Mediävistik, Universität Bayreuth); «Über die Herkunft der deutschen Lautentabulatur» (Musikwissenschaft und -praxis, Schola Cantorum Basiliensis / FHNW Basel); «Die Lautentabulatur als Reflexionsbild der Kultur des 16. Jahrhunderts» (Musikwissenschaft, LMU München); «Dialoge über Musik» und «Hybrid-Editionen» (web science und Musikinformatik, Musikwissenschaft, Institut für Musikwissenschaft der Universität Wien und Universität für Musik und darstellende Kunst Wien).

Ihre Aufgaben:

  • Promotion im Bereich des germanistischen Pilotprojekts «Varianz und Retextualisierung in der Musik und den Texten von Liebesliedern» (spätmittelalterliches Liebeslied)
  • Mitarbeit an der Edition, bes. Transkription und Edition der Primärquellen (Texte: deutsch und lateinisch)
  • Regelmäßiger Austausch mit den beteiligten Disziplinen und Teilprojekten
  • Mitarbeit bei der Planung und Durchführung von Veranstaltungen (Tagungen, Workshops, Kolloquia)
  • Anleitung der Hilfskräfte

Ihr Profil:

  • Überdurchschnittlicher Hochschulabschluss (M.A.) in Germanistik, vorzugsweise mit mediävisti-schem Schwerpunkt
  • Gute paläographische und kodikologische Kenntnisse sowie Kenntnisse der mittelhochdeutschen und lateinischen Sprache
  • Musikwissenschaftliche Grundkenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse
  • Affinität zu interdisziplinärem Arbeiten im Bereich Germanistik / Musikwissenschaft / Editions-technik / Digital Humanities und Bereitschaft zur weitergehenden Einarbeitung
  • Teamfähigkeit, Leistungsbereitschaft und Zielstrebigkeit

Wir bieten Ihnen:

  • Tätigkeit in einem interdisziplinären und internationalen Team
  • Möglichkeit zur Weiterqualifizierung (Promotion)
  • Weiterbildung im Bereich der Digital Humanities
  • Flexible Arbeitszeitgestaltung
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld
  • Örtliche Flexibilität
  • Vergütung nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13

Die Einstellung erfolgt befristet für drei Jahre. Es handelt sich um eine Teilzeitstelle im Umfang von 65% (26 Wochenstunden).

Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und bekennt sich ausdrücklich zum Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden hierbei mit Nachdruck um ihre Bewerbung gebeten. Bewerber*innen mit Kindern sind sehr willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best-Practice Club „Familie in der Hochschule e.V.“, und hat erfolgreich am HRK-Audit „Internationalisierung der Hochschule“ teilgenommen. Personen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung

itte bewerben Sie sich online mit aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, tabellarischer Lebenslauf, Zeugnisse inkl. Abitur, dem Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers / einer Hochschullehrerin sowie nach Möglichkeit der Skizze für ein Promotionsvorhaben im Bereich des spätmittelalterlichen Liebeslieds) bis zum 20.12.2022 über unser Online-Bewerbungsportal Universität Bayreuth.

Kennwort der Ausschreibung: „E-LAUTE

Die Auswahlgespräche finden im Januar 2023 (KW 2/3) per Videokonferenz statt.

Die Unterlagen werden nach Besetzung der Stelle gemäß den Anforderungen des Datenschutzes gelöscht.

Weitere Fragen zu der Stelle beantwortet Ihnen Prof. Dr. Cordula Kropik (E-mail: cordula.kropik@uni-bayreuth.de)