Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Simulation und Modellierung von Batterien

Forschungsgruppe der Juniorprofessur für Methoden des Batteriemanagements

Bewerbungsfrist:

Die Forschungsgruppe der Juniorprofessur für Methoden des Batteriemanagements (www.mbm.uni-bayreuth.de) am Bayerischen Zentrum für Batterietechnologie (BayBatt, www.baybatt.uni-bayreuth.de) der Universität Bayreuth hat eine offene befristete (Vollzeit-) Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Simulation und Modellierung von Batterien

Batterien werden als Energiespeicher in stationären und mobilen Anwendungen immer wichtiger. Dabei ist eine lange Lebensdauer ein entscheidender Faktor für die Nachhaltigkeit. Die Alterungsprozesse in Batterien sind jedoch sehr komplex, weshalb aktuell eine genaue Vorhersage der Lebenszeit und eines plötzlichen Lebensendes („sudden death“) mit erheblichen Unsicherheiten verbunden ist. Im Rahmen eines durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderten Projektes soll nun die Batteriealterung mittels Simulation und im Experiment untersucht und die komplexen Zusammenhänge aufgedeckt werden.

Aufgaben

Sie untersuchen das Alterungsverhalten von Lithium-Ionen-Batterien und entwickeln dafür neue mechanistische Modelle, welche die Alterungsprozesse und ihr Zusammenspiel beschreiben. Durch den Vergleich von Simulation und Experiment decken Sie die komplexen Mechanismen auf, um zukünftig die Vorhersage der Batteriealterung zu verbessern. Ihre Erkenntnisse publizieren Sie in einschlägigen wissenschaftlichen Journalen.

Qualifikation

Sie sind eine hochmotivierte Person mit erfolgreich abgeschlossenem Hochschulstudium (Master oder Diplom) und fundierten Kenntnissen in Batterietechnologie, Elektrotechnik oder Verfahrenstechnik sowie umfassenden Kenntnissen im Bereich Modellierung und Simulation. Ein gutes Verständnis von Batteriealterung und Erfahrung mit experimentellen Methoden wie elektrochemischer Impedanzspektroskopie wäre von Vorteil.

Forschungsumfeld

Als Kandidat/in für eine Promotion haben Sie Zugang zu modernen Forschungseinrichtungen und einer unterstützenden Forschungsumgebung. Sie haben auch die Möglichkeit, mit führenden Experten auf dem Gebiet zusammenzuarbeiten und an internationalen Konferenzen und Workshops teilzunehmen.

Die Universität Bayreuth mit ihrem familienfreundlichen Campus ist einer der größten Arbeitgeber in der Region. Die Universität Bayreuth schätzt die Vielfalt ihrer Beschäftigten als Bereicherung und engagiert sich ausdrücklich für das Ziel der Chancengleichheit der Geschlechter. Frauen werden ausdrücklich ermutigt, sich zu bewerben. Bewerber/innen mit Kindern sind willkommen. Die Universität Bayreuth ist Mitglied im Best Practice Club "Familie in der Hochschule e.V." und hat erfolgreich am HRK-Audit "Internationalisierung der Universität" teilgenommen. Schwerbehinderte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Bewerbung

Wenn Sie an dieser aufregenden Forschungsmöglichkeit interessiert sind, reichen Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen, einschließlich Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen, über unser Bewerbungsportal an der Universität Bayreuth ein.

Stichwort: ALTBAT

Die Unterlagen werden gemäß den Datenschutzbestimmungen gelöscht, sobald die Stelle besetzt ist.

Bewerbungsschluss ist der 29.02.2024

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an: Prof. Dr.-Ing. Fridolin Röder, Juniorprofessur für Methoden des Batteriemanagements, fridolin.roeder@uni-bayreuth.de, Tel.: +49 (0)921 / 55-4940