Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Universität Bayreuth in Jura und Volkswirtschaftslehre unter den Top 10 im WiWo-Ranking – Infotag am 19. Juni 2021

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 070/2021 vom 04.06.2021

Die Universität Bayreuth zählt in den Fächern Jura und Volkswirtschaftslehre zu den Top 10 in Deutschland. Im Hochschulranking 2021 der WirtschaftsWoche ist sie die einzige kleinere Universität in Deutschland, die in diesen Fächern in der Spitzengruppe gelistet ist. Die hervorragende Platzierung belegt die ausgezeichneten Chancen der Bayreuther Absolvent*innen auf dem Arbeitsmarkt. Maßgeblich für das Ranking ist die Einschätzung von Personalverantwortlichen aus Mittelstand und Industrie.

iconZoomOverlay

Für das „WirtschaftsWoche-Hochschulranking 2021“ wurden rund 500 Personalverantwortliche von Unternehmen in Deutschland befragt. Sie gaben darüber Auskunft, von welchen Universitäten die Absolvent*innen kommen, die sie vorzugsweise in ihren Unternehmen einstellen. Hier belegt die Universität Bayreuth in den Rechtswissenschaften den fünften Platz und in der Volkswirtschaftslehre den zehnten Platz. Besonders wichtig für die befragten Unternehmen sind der Praxisbezug und die Persönlichkeit der Bewerber*innen.

„Wir legen großen Wert auf einen engen Praxisbezug des Jurastudiums. Deshalb machen wir die Studierenden mit ganz konkreten unternehmensbezogenen Rechtsfragen vertraut und binden die für Unternehmen aktuellen Themen unmittelbar in die Vorlesungen ein. So wollen wir unsere Studierenden auf verantwortungsvolle Führungspositionen vorbereiten, die nicht nur umfassende rechtliche Kompetenzen, sondern auch ein Bewusstsein für ethische und praktische Fragen erfordern. Die Fähigkeit und Bereitschaft hier Verantwortung zu übernehmen, zählt für uns zu den Kernkompetenzen guter Juristinnen und Juristen“, sagt Prof. Dr. Nina Nestler, Studiendekanin für den Bereich Rechtswissenschaft an der Universität Bayreuth. „Praxisnähe, verbunden mit der Fähigkeit zur gründlichen Analyse, ist ein Markenzeichen unserer Studiengänge in der VWL. Eine Vielzahl aktueller ökonomischer Entwicklungen findet Eingang in die Lehre – bis hin zum Wachstum neuer globaler Märkte in den Bereichen Medien, Telekommunikation, Mobilität, Energie oder ökologische Dienstleistungen. Wie auch in der BWL spielen die Querschnittsaspekte Digitalisierung und Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle, die wir an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät aktuell noch weiter ausbauen“, erklärt Prof. Dr. Friedrich Sommer, Studiendekan für den Bereich Wirtschaftswissenschaften.

iconZoomOverlay

Einladung zum Online-Infotag 2021

Am 19. Juni 2021 veranstaltet die Universität Bayreuth wieder ihren traditionellen „Jura-Wiwi-Tag“. Abiturient*innen und Studieninteressierte aus dem In- und Ausland sind eingeladen, sich über das Jurastudium und die wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge an der Universität Bayreuth zu informieren. In diesem Jahr findet die Veranstaltung durchweg online statt. Informationen zum Programm, zur Anmeldung und zum Bayreuther Campus finden sich unter https://www.jurawiwitage.uni-bayreuth.de/

„Wir heißen alle, die sich für ein rechts- oder wirtschaftswissenschaftliches Studium interessieren, sehr herzlich zu unserem Bayreuther Online-Infotag willkommen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden Studienmöglichkeiten kennenlernen, die bundesweit teilweise einzigartig sind: angefangen von den wirtschafts- und technikwissenschaftlichen Zusatzausbildungen und dem Zusatzstudium „Informatik und Digitalisierung“ für Jurastudierende bis hin zu interdisziplinären Studiengängen wie „Recht und Wirtschaft“, „Internationale Wirtschaft und Entwicklung“, „Gesundheitsökonomie“, „Sportökonomie“ oder „Philosophy & Economics“. Wir werden die Studieninhalte auch in Zukunft immer wieder an aktuellen wirtschaftlichen, rechtlichen und sozialen Herausforderungen ausrichten, um unseren Studierenden optimale Berufsperspektiven zu bieten“, sagt Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth.

Kontakt:

Prof. Dr Nina Nestler
Studiendekanin Rechtswissenschaft
Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-6102
E-Mail: studiendekan.jura@uni-bayeuth.de

Prof. Dr. Friedrich Sommer
Studiendekan Wirtschaftswissenschafte
'Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-4681
E-Mail: friedrich.sommer@uni-bayreuth.de


Redaktion:

Christian Wißler
Stv. Pressesprecher, Wissenschaftskommunikation
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5356
​E-Mail: christian.wissler@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt