Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Honorarprofessorin der Universität Bayreuth wird Richterin am Bundesverwaltungsgericht

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 140/2020 vom 09.10.2020

Prof. Dr. Isabel Schübel-Pfister, Richterin und Präsidialrichterin am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof München und Honorarprofessorin an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth, ist heute vom Bundesrichterwahlausschuss zur Richterin am Bundesverwaltungsgericht gewählt worden.

Der Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät, Prof. Dr. Jörg Schlüchtermann, erklärte dazu heute: „Die Fakultät gratuliert ganz herzlich zu dieser besonderen Auszeichnung. Diese Wahl ist nicht nur für unsere Honorarprofessorin eine hochverdiente Anerkennung der bisherigen Arbeit, sie ist auch Ausdruck der hervorragenden Kooperationsqualität zwischen unseren juristischen Lehrstühlen und der Praxis.“ Prodekan Prof. Dr. Michael Grünberger, LL.M., ergänzt, dass „unsere Studierenden mit Frau Schübel-Pfister in ihrer Doppelrolle als Richterin am Bundesverwaltungsgericht und Kollegin an der RW-Fakultät die spannende Möglichkeit haben, Einblicke in Rechtsentstehungsprozesse an einem Höchstgericht zu bekommen.“

Von 1993 bis 1999 hat Prof. Dr. Isabel Schübel-Pfister Rechtswissenschaften an den Universitäten Bayreuth und Paris I (Sorbonne) studiert, von 1999 bis 2001 sowie von 2003 bis 2004 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. 2003 wurde sie in Bayreuth mit einer Arbeit zum Thema „Sprache und Gemeinschaftsrecht. Die Auslegung der mehrsprachig verbindlichen Rechtstexte durch den Europäischen Gerichtshof“ promoviert. Betreuer der Dissertation waren Prof. Dr. Rudolf Streinz, der bis 2003 den Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht an der Universität Bayreuth innehatte, und Bundesverfassungsrichter Prof. Dr. Peter M. Huber.

Seit 2016 ist die Bayreuther Absolventin als Richterin am Bayerischen Verwaltungsgerichtshof in München tätig. Der Präsident der Universität Bayreuth, Prof. Dr. Stefan Leible, ernannte sie im März 2017 zur Honorarprofessorin an der Universität Bayreuth. Bereits seit 2004 hatte sie mehrmals Lehraufträge an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät übernommen.

Schwerpunkte ihrer Lehrtätigkeit in Bayreuth sind sowohl vertiefende Vorlesungen zum Verwaltungsrecht als auch die Examensvorbereitung auf dem Gebiet des Europarechts. „Frau Schübel-Pfister wird von den Studierenden wegen ihres Engagements, ihrer fachlichen Kompetenz und ihrer Fähigkeit, Einblicke in die Praxis zu vermitteln, sehr geschätzt“, sagt Prof. Dr. Markus Möstl, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht II, dem die Honorarprofessur von Prof. Dr. Schübel-Pfister institutionell zugeordnet ist.

Kontakt:

Prof. Dr. Markus Möstl
Öffentliches Recht II
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 55 6210
E-Mail: markus.moestl@uni-bayreuth.de


Redaktion: 

Christian Wißler
Stv. Pressesprecher / Wissenschaftskommunikation
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5356
'E-Mail: christian.wissler@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt