Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Deutschlandweit einmaliger Masterstudiengang „Food Quality and Safety" in Kulmbach

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 080/2020 vom 20.05.2020

Die Einschreibung für den deutschlandweit einmaligen Masterstudiengang „Food Quality and Safety" hat begonnen. Er startet im November 2020 und markiert damit den Studienbeginn an der Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit der Universität Bayreuth in Kulmbach. Der englischsprachige Master behandelt interdisziplinär wichtige Themen rund um die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln.

Eine Person untersucht Fleisch in einer Petrischale. iconZoomOverlay

Das Forschungsgebiet der Lebensmittelqualität und -sicherheit verändert sich rasch. Die Weltbevölkerung wächst, und die Globalisierung verändert Lebensstile und Ernährungsgewohnheiten, gleichzeitig wird die Nachhaltigkeit bei der Produktion und Verteilung von Lebensmitteln immer wichtiger. Innovationen in der biochemischen Analytik, moderne Sensortechnologie, intelligente Datenverarbeitung oder neue Züchtungsmethoden eröffnen ungeahnte Möglichkeiten. Globale Produktions- und Weiterverarbeitungsketten, aber auch internationale Handelsströme machen Qualitätssicherung und rechtliche Rahmensetzung bei Lebensmitteln zu einem hochkomplexen Unterfangen. Die Lebensmittelindustrie braucht daher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die diese Themenfelder kennen und entsprechend ausgebildet sind. Der in Deutschland einzigartige Masterstudiengang „Lebensmittelqualität und -sicherheit“ an der Universität Bayreuth befasst sich mit genau diesen Herausforderungen.

Damit greift der Studiengang nicht nur die in Kulmbach bereits vorhandenen Kompetenzen – bei Industrieunternehmen, einem Bundesforschungsinstitut, Landesbehörden und Forschungsstellen der Universität Bayreuth - auf. Eine besondere Stärke der Universität Bayreuth kommt ebenso zum Tragen: die seit Gründung praktizierte fächerübergreifende Forschung und Lehre, denn komplexe Probleme erfordern interdisziplinäre Lösungen. Deshalb vermittelt die Universität Bayreuth den Studierenden dieses Masters naturwissenschaftliche, juristische und wirtschaftswissenschaftliche Kompetenzen, indem die biochemische, molekularbiologische Perspektive mit dem Lebensmittelrecht und dem Qualitätsmanagement verbunden wird.

Der nächste eigens für Kulmbach konzipierte Studiengang ist bereits in Planung: "Global Food, Nutrition and Health" (M. Sc.). Hier geht es um den globalen Zusammenhang zwischen der Produktion und der Bereitstellung ausreichender Mengen sicherer Nahrungsmittel weltweit („Food“), den sozialen und kulturellen Aspekten der Ernährung („Nutrition“) sowie ihren Auswirkungen auf die Gesundheit („Health“). Dieser ebenfalls englischsprachige Master kann voraussichtlich ab Sommersemester 2021 in Kulmbach studiert werden.

Das Aufnahmeverfahren für den im Wintersemester 2020/21 beginnenden internationalen Masterstudiengang „Food Quality and Safety" ist bereits eröffnet, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 1. Juli 2020. Bewerbungen bitte unter https://www.foodquality.uni-bayreuth.de/en/application/index.html, Details finden sich hier https://www.foodquality.uni-bayreuth.de/en/index.html

Kontakt:

Prof. Dr. Stephan Clemens
Gründungsdekan

Dr. Pia Kaul & Helke Biehl
Studiengangskoordinatorinnen

Fakultät für Lebenswissenschaften: Lebensmittel, Ernährung und Gesundheit
Universität Bayreuth
Fritz-Hornschuch-Straße 13
95326 Kulmbach
Tel.: +49 (0) 9221 / 4079811
Mail: studium-kulmbach@uni-bayreuth.de


Redaktion:

Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Tel.: + 49 (0) 921 55 - 5300
Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de

Pressemitteilung als PDF

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt