Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Spitzenplätze für die Universität Bayreuth im CHE-Ranking 2020

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 069/2020 vom 05.05.2020

Im CHE-Ranking 2020 positioniert sich die Universität Bayreuth erneut in der Spitzengruppe der Universitäten in Deutschland. Die Studiengänge in den Fächern Jura, Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen erzielen durchweg exzellente Bewertungen. Damit bekräftigt der heute veröffentlichte deutschlandweite Vergleich die unangefochtene Top-Position dieser Studienangebote der Universität Bayreuth.

iconZoomOverlay

„Das diesjährige CHE-Ranking bestätigt die Spitzenstellung der rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge, die wir in Bayreuth mit großem Erfolg aufgebaut haben. Mit Blick auf veränderte Herausforderungen in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft werden wir diese Studiengänge auch in Zukunft interdisziplinär und auf höchstem Niveau weiterentwickeln. Unsere Studierenden können sich deshalb darauf verlassen, dass ihnen auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarkt ausgezeichnete Berufsperspektiven offenstehen“, erklärt Prof Dr. Jörg Gundel, Dekan der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät.

Das CHE-Ranking basiert vor allem auf detaillierten Befragungen der Studierenden. Das Jura-Studium an der Universität Bayreuth erzielt dabei – was bei Hochschulrankings nur selten vorkommt – Spitzenplätze in sämtlichen Einzelkriterien, die in die Gesamtwertung einfließen: So werden beispielsweise die allgemeine Studiensituation, die persönliche Betreuung, das Lehrangebot, Auslandsaufenthalte, die IT-Infrastruktur, der Wissenschaftsbezug und die Berufsorientierung von den Studierenden außerordentlich hoch geschätzt. In Bayreuth kann das Studium der Rechtswissenschaften mit einer in Deutschland einzigartigen wirtschafts- oder technikwissenschaftlichen Zusatzausbildung oder einem interdisziplinären Zusatzstudium Informatik und Digitalisierung kombiniert werden. Diese Angebote werden von den meisten Jura-Studierenden engagiert genutzt und spielen oft schon bei der Entscheidung für den Studienort Bayreuth eine wichtige Rolle. 

iconZoomOverlay

Exzellente Bewertungen erhalten ebenso die Bayreuther Studiengänge in den Fächern Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen: Die allgemeine Studiensituation, das Lehrangebot, der Wissenschaftsbezug und die Berufsorientierung sind bundesweit spitze. Auch im Hinblick auf die persönliche Betreuung, die Unterstützung im Studium, die Studienorganisation und die IT-Infrastruktur gehören die Fächer BWL und Wirtschaftsingenieurwesen deutschlandweit zur Spitzengruppe. Für das Fach VWL hat das CHE bei diesen weiteren Kriterien keine formelle Unterscheidung nach Ranggruppen vorgenommen. Doch auch hier punktet die Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth mit sehr guten Einzelwertungen, die zur Top-Platzierung in der Gesamtwertung beitragen.

Seit vielen Jahren ist die Universität Bayreuth Vorreiter bei der Entwicklung neuer wirtschaftswissenschaftlicher Studienangebote, die auf besondere fachliche und berufliche Interessen der Studierenden zugeschnitten sind. Im CHE-Ranking 2020 wird ihre Spitzenposition daher auch durch die Gesundheitsökonomie im Bereich der BWL sowie die Studiengänge „Philosophy and Economics“, „History and Economics“ und „Internationale Wirtschaft und Entwicklung“ im Bereich der VWL gestärkt.

Zu den exzellenten Ergebnissen der Universität Bayreuth im CHE-Ranking 2020 erklärt Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible: „Als eine vergleichsweise kleine Campus-Universität orientieren wir uns seit vielen Jahren konsequent an dem Grundsatz ‚Klasse statt Masse‘. Unsere Studiengänge in den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften stellen hohe fachliche Anforderungen an unsere Studierenden, aber sie bieten ihnen zugleich viel Raum für individuelle Selbstentfaltung und eine familiäre Atmosphäre auf dem Campus. Ein starker Wissenschaftsbezug geht einher mit einer Praxisorientierung, die auf verantwortungsvolle berufliche Positionen vorbereitet. Es freut mich sehr, dass die Universität Bayreuth dadurch eine so eindrucksvolle Spitzenstellung im CHE-Ranking einnimmt.“

Kontakt:

Florian Gillitzer / Jörg Scheler
Zentrale Servicestelle Strategie und Planung
Universität Bayreuth
Tel.: 0921 / 55-5209 und 55-5206
E-Mail: rankings@uni-bayreuth.de


Redaktion:

Christian Wißler
Stv. Pressesprecher, Wissenschaftskommunikation
Universität Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5356
​E-Mail: christian.wissler@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt