Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

GründerUni Bayreuth wächst zum Semesterstart

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 055/2020 vom 16.04.2020

Mit dem Sommersemester 2020 übernimmt Prof. Dr. Matthias Baum den neuen Lehrstuhl Entrepreneurship und digitale Geschäftsmodelle an der Universität Bayreuth. Seit dem Wintersemester 2019/20 hat Prof. Dr. Rodrigo Isidor den Lehrstuhl für Human Resource Management und Intrapreneurship inne. Beide wollen das Gründungs- und Unternehmerdenken an der Universität Bayreuth vorantreiben. Für den veränderten Semesterablauf des Sommersemesters 2020 haben sie zahlreiche Online-Formate vorbereitet.


Die Treiber des Gründergedankens an der Universität Bayreuth, v.l. im Uhrzeigersinn: Dr. Petra Beermann, Prof. Dr. Rodrigo Isidor, Prof. Dr. Stefan Leible, Prof. Dr. Torsten Eymann, Prof. Dr. Matthias Baum. iconZoomOverlay

„Die Studierenden der Universität Bayreuth erhalten jetzt noch mehr Möglichkeiten, sich die grundlegenden Fähigkeiten zum unternehmerischen Denken und Handeln anzueignen. Wir wollen ihnen Lust am Gründen, Spaß am eigenen Startup vermitteln“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. „Zugleich schärfen wir das Profil der Universität auf dem Feld der Intra- und Entrepreneurship-Forschung bzw. -Lehre und machen es auch international verstärkt sichtbar.“

Wegen der Corona-Pandemie und den eingeschränkten Möglichkeiten, reguläre Vorlesungen zu halten, haben auch die Professoren Isidor und Baum umfangreiche online-Angebote vorbereitet. „Gerade auf den Feldern Intra- und Entrepreneurship sind zeitgemäße Lehrformate von großer Bedeutung“, betont Prof. Dr. Torsten Eymann, Vizepräsident Digitalisierung und Innovation. „Und es sind Tools und Skills, die auch für den innovativen Unternehmer und die innovative Unternehmerin von morgen entscheidend sind.“

Die Forschungsschwerpunkte von Prof. Dr. Rodrigo Isidor liegen an der Schnittstelle zwischen Human Resource Management und (Corporate) Entrepreneurship. Im Fokus stehen insbesondere die Gründerinnen und Gründer bzw. Mitarbeitenden und welche Rolle das Human Resource Management und die Kultur auf eine erfolgreiche (Aus)Gründung haben. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt auf Social Entrepreneurship (insbesondere die Abgrenzung zu ‚klassischen‘ Gründungsaktivitäten). Bis Juli 2019 war Isidor Professor für Internationales Management an der Universität Passau, zuvor u.a. wissenschaftlicher Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn (Tec-UP) sowie Direktor der Paderborn School of Entrepreneurship und Innovation (PSEI).
Prof. Dr. Matthias Baum war vor seinem Dienstantritt an der Universität Bayreuth Inhaber der Professur für Entrepreneurship an der Technischen Universität Kaiserslautern sowie wissenschaftlicher Leiter des dortigen Gründungsbüros. Zuvor war er u.a. in der Leitung des Entrepreneurship Clusters Mittelhessens beschäftigt und gestaltete schon damals mit Isidor zusammen die Gründungsförderung an der Gießener Universität. Die Forschungsthemen von Baum sind Fragestellungen zum digitalen Unternehmertum, zur Unternehmensführung von Startups und KMU sowie das Wachstumsverhalten von jungen Technologieunternehmen. Er ist überzeugt: „Die Universität Bayreuth bringt mit der Zusammensetzung aus gesellschaftswissenschaftlichen und MINT-Fächern, den Instituten und der regionalen Wirtschaft die Grundsubstanz mit, um auch stark im Bereich Unternehmertum zu werden.“

Beide Lehrstühle können auf einem breiten Fundament an Gründer- und Innovationsaktivitäten an der Universität Bayreuth aufbauen. Lehrformate wie zum Beispiel die Ideation-Week oder zahlreiche Unternehmenskooperationen und Community Events hat die Stabsabteilung Entrepreneurship und Innovation unter Leitung von Dr. Petra Beermann mit weiteren Akteuren bereits in Bayreuth etabliert. Aufgabe der Stabsabteilung ist es, neue Geschäftsideen und Existenzgründungen zu unterstützen und den Wissensaustausch zu fördern. Hierzu zählen auch enge Kooperationen mit den Lehrstühlen, die sich wissenschaftlich und praxisnah mit den Themen Entre- und Intrapreneurship auseinandersetzen. Beermann hat gemeinsam mit den beiden Lehrstühlen nicht nur Studierende, sondern ebenfalls etablierte Unternehmen bzw. die Region und ihre Entwicklung im Fokus. „Gerade beim Wiederanlaufen nach der Corona-Krise erwarten die oberfränkischen Gründer und Unternehmer große Herausforderungen“, sagt Beermann. „Mithilfe starker Wissenschaftler wie Isidor und Baum wollen wir die Zukunftsfähigkeit sowohl etablierter Unternehmen als auch neuer Existenzgründungen im Raum Oberfranken nachhaltig verbessern.“

Kontakt:


Prof. Dr. Rodrigo Isidor
Inhaber des Lehrstuhls für Human Resource Management und Intrapreneurship
Telefon: +49 (0) 921 / 55-6280
E-Mail: isidor@uni-bayreuth.de
www.hrm.uni-bayreuth.de

Prof. Dr. Matthias Baum
Inhaber des Lehrstuhls Entrepreneurship und Digitale Geschäftsmodelle
Telefon: +49 (0) 921 / 55-4654
E-Mail: matthias.baum@uni-bayreuth.de
www.eship.uni-bayreuth.de

Dr. Petra Beermann
Leiterin der Stabsabteilung Entrepreneurship und Innovation
Telefon: +49 (0) 921 – 55-4720
E-Mail: petra.beermann@uni-bayreuth.de
www.gruender.uni-bayreuth.de

PDF der Pressemitteilung


Redaktion:

Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Tel.: + 49 (0) 921 55 - 5300
Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt