Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Weitere Einschränkungen an der Universität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 036/2020 vom 17. März 2020

Aufgrund der staatlichen Anordnungen und Maßnahmen in Zusammenhang mit dem neuartigen Corona Virus werden weitere Teile der Universität Bayreuth geschlossen. Nach Einstellung des Lehr- und Bibliotheksbetriebs schließen jetzt auch die Mensa und Teile des Ökologisch-Botanischen Gartens.

Der Campus der Universität Bayreuth.

Der Krisenstab der Universität Bayreuth ist seit Mitte Februar aktiv und steht täglich in Kontakt. Besetzt ist er mit Vertreterinnen und Vertretern aller Bereiche der Universität. „Wir beobachten die Lage sehr genau und passen unsere Maßnahmen immer wieder neu an“, sagt Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible. Derzeit (Stand Dienstag, 17.03.2020, 16:00 Uhr) gibt es keinen bestätigten Fall von Corona-Infizierung an der Universität Bayreuth. „Vorrang hat für uns – neben unserem Beitrag zum Eindämmen der Virus-Verbreitung – vor allem der Schutz von Studierenden und Mitarbeitenden.“
 
  
  
  

Diese Maßnahmen gelten aktuell auf dem Campus der Universität Bayreuth:

  • Verpflegung: Das Studentenwerk Oberfranken schließt die Mensa und alle weiteren Verpflegungseinrichtungen ab dem 18.03.2020 bis auf Weiteres.

Folgende weitere Maßnahmen wurden präventiv und vorläufig bis zum 19.04.2020 veranlasst:

  • Zentralbibliothek/Teilbibliotheken: seit 15.03.2020 geschlossen. Den Universitätsbeschäftigten und den Studierenden ist der Zugriff auf digitale Angebote auch von außerhalb des Campus via VPN/Proxy oder durch Authentifizierung über Shibboleth (Verlage Springer Nature und Wiley) möglich. Ausgenommen hiervon sind aufgrund von Lizenzbedingungen einzelne Kollektionen und Datenbanken. Fragen zur Recherche bitte an auskunft.ub@uni-bayreuth.de oder 0921 / 55-3420. Mahnverfahren nach Leihfristende werden ausgesetzt.

  • IT: komplett geschlossen sind PC-Pools, PC Garage, Laptopsprechstunde, Materialausgabe und die nichtöffentlichen Bereiche. Die Anlaufstelle ist per Mail (ITS-Beratung@uni-bayreuth.de ) und Telefon (0921/55- 3003) erreichbar.

  • Sportanlagen: seit 11.03.2020 geschlossen

  • Ökologisch-Botanischer Garten: Gewächshäuser und Eingangshalle für die Öffentlichkeit geschlossen. Führungen sind abgesagt.

  • Lehrbetrieb (auch Sprachkurse, Exkursionen und Praktika): eingestellt seit dem 11.03.2020.

  • Veranstaltungen auf dem Campus: seit dem 11.03.2020 abgesagt oder verschoben, die Teilnehmer wurden informiert.

  • Verwaltung: Der Verwaltungsbetrieb wird zu den üblichen Bürozeiten aufrechterhalten. Grundsätzlich sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Kinder betreuen müssen, angehalten, sich im Intranet über die entsprechenden Vorgehensweisen und Bedingungen zu informieren.

  • Reiserückkehrer: Für Heimkehrer aus seitens Robert Koch-Institut (RKI) klassifizierten Risikogebieten gilt ab sofort striktes Campusverbot für 14 Tage. Maßgeblich ist der Veröffentlichungstag durch das RKI, einschließlich der 14 Tage vorher.

  • Parteienverkehr: soll weitgehend vermieden werden. Kommunikation kann elektronisch oder per Post erfolgen: Der zentrale Postkasten der Universität wird regelmäßig geleert und ist auch außerhalb der Öffnungszeiten der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV) zugänglich. Die Kolleginnen und Kollegen der Studienberatung bieten bis auf Weiteres keine persönlichen Beratungstermine in den Büros der ZUV an. Die Hotline 0921/55-4433 ist Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 Uhr besetzt. Gesprächstermine für eine telefonische Beratung können dort vereinbart werden. Einschreibungen und Rückmeldungen bitte nicht persönlich, sondern Kontaktaufnahme über: studierendenkanzlei@uni-bayreuth.de . Sprechstunden finden nicht mehr statt. Fragen sollen bitte telefonisch mit den jeweiligen Dozierenden/Lehrstühlen geklärt werden. Das Kartenservicebüro des Studentenwerks Oberfranken (SWO) ist nur über E-Mail (kasse@studentenwerk-oberfranken.de ).erreichbar. Die persönlichen Sprechzeiten der SWO-Beratungsstellen entfallen bis auf Weiteres, telefonisch oder per Mail (info@studentenwerk-oberfranken.de) sind die Beratungsstellen aber weiterhin erreichbar.

    Fragen zu internationalem Austausch, Studium etc. bitte per Mail richten an: outgoing-erasmus@uni-bayreuth.de (Erasmus); outgoing-global-promos@uni-bayreuth.de (Global) oder international-students@uni-bayreuth.de (für internationale Studierende).

Universitätsangehörige können sich telefonisch oder auf der Website informieren. Die Seite https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/corona/index.html wird stets aktualisiert. Die häufigsten Fragen sind als FAQs hier https://www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse/corona/faqs-corona/index.html zu finden. Aufgrund der hohen Nachfrage kann es allerdings zur Verzögerung im Onlineauftritt der Universität Bayreuth kommen.

Eindringlich bittet die Hochschulleitung, den Empfehlungen zu folgen, die die Bundeskanzlerin und die Bayerische Staatsregierung ausgesprochen haben. Dies bedeutet die strikte Vermeidung von Risiken, zum Beispiel bei Dienst- und Privatreisen, und die sorgsame Befolgung von strikter Hygiene.


Kontakt:
Anja-Maria Meister

Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Tel.: + 49 (0) 921 55 - 5300
Mail: anja.meister@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt