Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Kostenfreie Weiterbildung zur Digitalisierung für KMU-Mitarbeiter

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 075/2019 vom 21.06.2019

Die Universität Bayreuth sucht kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen berufsbegleitend auf dem Feld der Digitalisierung weiterbilden möchten. Hierfür werden zwei Weiterbildungsmaßnahmen entwickelt, die durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert werden sollen und damit kostenfrei angeboten werden können. Die Themen sind: „Agile Zusammenarbeit 4.0“ und „Digital Future Factory – Digitalisierung in Arbeit und Fertigung für KMU“.

Lebenslanges Lernen ist mehr als ein Schlagwort: Der Wissens- und Qualifikationsstand von Mitarbeiter/-innen ist für kleine und mittlere Unternehmen der entscheidende Wettbewerbsfaktor inmitten der digitalen Revolution. Eine Kollaboration von Wirtschaft und Wissenschaft hat hier das größte Potenzial, auch KMU an den digitalen Entwicklungen teilhaben zu lassen. Denn maßgeschneiderte Weiterbildung hilft, den notwendigen Paradigmenwechsel von starren hin zu agilen Strukturen, von der Fabrik zur Digital Factory zu meistern.

Doch zur Bewältigung bedarf es einer ganzen Bandbreite an interdisziplinärem Methodenwissen. Dieses wird die Weiterbildungsmaßnahme „Agile Zusammenarbeit 4.0“ vermitteln. Die acht Lehrgangsmodule – u. a. Teamdynamiken, Assistenzsysteme, Technologieanalyse 4.0, Mass Customization und Circular Ecomomy – finden ab April 2020 bzw. Februar 2021 berufsbegleitend statt.

Die zweite Weiterbildungsmaßnahme „Digital Future Factory“ vermittelt ab Mai 2020 bzw. Februar 2021 Anwendungswissen zum Einsatz innovativer Technologien und Methoden der Digitalisierung. Hier werden zehn Lehrgangsmodule ebenfalls berufsbegleitend angeboten – u. a. digitale Bauteilkonstruktion und -fertigung, digitale Prozess- bzw. Auftragsüberwachung, digitale Qualitätssicherung, digitale Fabrikplanung und der digitale Zwilling.

Neben den acht bzw. zehn Präsenztagen beinhalten die beiden Weiterbildungsmaßnahmen ein umfangreiches E-Learning-Angebot sowie diverse Netzwerkveranstaltungen und somit einen Wissenstransfer mit hohem Praxisbezug. Beide Angebote sind für Mitarbeiter/-innen teilnehmender KMU kostenfrei. Um Teilnahmeerklärung für die beiden Weiterbildungsmaßnahmen wird bis zum 01. Juli 2019 gebeten.

Der Mehrwert für Unternehmen liegt auf der Hand: direkter Draht zu Wissenschaft, Input für ungeklärte Digitalisierungs- oder Führungs-Themen in der Organisation, Einfluss auf die Weiterbildungsinhalte, hochwertige Zusatzqualifizierung, kostenfrei. Der Anbieter der Weiterbildungsmaßnahmen ist die Universität Bayreuth, vertreten durch die Lehrstühle Umweltgerechte Produktionstechnik und Strategisches Management und Organisation sowie die Campus Akademie, als Impulsgeber für die Region Oberfranken.


Kontakt:

Dr.-Ing. Sebastian Schötz
Lehrstuhl Umweltgerechte Produktionstechnik
Universität Bayreuth
Tel.: +49 (0) 921 – 78516-421
Mail: sebastian.schoetz@uni-bayreuth.de


Redaktion:


Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5300 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de; anja.meister@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de
  

Pressemitteilung als PDF

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt