Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Krise und Verantwortung: BIGSAS Literaturfestival vom 5. bis 7. Juli 2019

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 074/2019 vom 19.06.2019

Zum 9. Mal findet das BIGSAS Festival of African and African-Diasporic Literatures in Bayreuth statt. Organisiert wird es maßgeblich von Prof. Dr. Susan Arndt und der Bayreuth International Graduate School of African Studies (BIGSAS) als Teil des DFG-Exzellenzclusters „Africa Multiple“. Das Thema ist: „Krisen und Verantwortung in GeWissenschaft und ImaginationsAktivismus”. Zwischen 5. und 7. Juli kommen Autor*innen, Musiker*innen, Filmemacher*innen, Forscher*innen und ein Youtuber ins Iwalewahaus und ins Alte Schloss in Bayreuth. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

Plakat des BIGSAS Literatursfestivals 2019

Das BIGSAS-Literaturfestival ist ein politisches Literaturfestival, bei dem afrikanische Schriftsteller und Schriftstellerinnen aus aller Welt auf andere Künste und visionäre Wissenschaft treffen. Das Programm beinhaltet Lesungen, Performances, Vorträge, Panel-Diskussionen, Workshops und Konzerte. Das Festival hat sich Themen verschrieben, die global ebenso von Bedeutung sind wie hierzulande. 2019 geht es um „Krise“ und wie Wissen, Kunst und Aktivismus Krisen bewältigen können. Organisatorin Prof. Dr. Susan Arndt erklärt: „Klimawandel und Umweltverschmutzung sind eine erhebliche Bedrohung und eine Hauptursache für Flucht. Auch andere Krisen lassen Menschen fliehen. Und obwohl weniger als drei Prozent der weltweiten Geflüchteten jemals nach Europa gelangen, behauptet letzteres, einer Krise ausgesetzt zu sein. Hier geht es um die Frage, wer angeblich Zugang zu europäischen Privilegien, Ressourcen und Zukunftschancen hat - und wer nicht. Dies ist jedoch eher eine Identitätskrise als eine Flüchtlingskrise. Wissen kann hier den entscheidenden Unterschied ausmachen und Erzählungen hervorbringen, die angesichts von Krisen Empathie und Verantwortung fördern.“

Den Auftakt des Festivals macht eine #fridaysforfuture+ Demonstration, die um 11:00 Uhr am Campus der Universität startet, über die Wilhelm-Busch Straße (12:00) zum La Spezia Platz (13:00) führt. Dabei gehen nicht nur die Schüler für den Klimaschutz auf die Straße: „Jede und jeder ist willkommen“, sagen die Veranstalter - jedes Alter, jede Herkunft. Im Iwalewahaus wird das Festival offiziell um 14:00 Uhr durch Dr. Beate Kuhn, Bürgermeisterin der Stadt Bayreuth eröffnet. Vorträge von Prof. Dr. Alice Pinheiro Walla (Universität Bayreuth und  Dr. Oliver Nyambi (Alexander-von-Humboldt-Fellow an der Universität Bayreuth) schließen sich an.

Weitere Highlights des Festivals:

5. Juli 2019

ALTES SCHLOSS

   18:45 – 19:00 Ausstellungseröffnung „Imaginatorium“, Kuratorin: Dilan Zoe Smida

   19:00 – 20:15 Intergenerational Workshop (D/E)

IWALEWAHAUS

   21:00 Spoken Word & Open Mic - BLESZ, Faten El Dabbaz, Musa Okwonga & Kolade Igbasan

6.Juli 2019

ALTES SCHLOSS

14:00 – 15:15 Lesungen „Erzählen ist Macht“ - Migration und Flucht in der deutschsprachigen Literatur aus HAYMATLOS, herausgegeben von Tamer Düzyol & Tandy Pathmanathan

15:30 – 17:00 Podiumsdiskussion „FlüchtlingsKrise?” (D/E)

15:30 – 17:00 Kinderworkshop: Kinder schreiben für Kinder (D/E) in Kooperation mit Takatuf e.V.

7. Juli 2019

ALTES SCHLOSS

   11:00 – 12:00 Start der Podcast-Talk-Serie „GeWissenSchafft*Activism” - Prof. Dr. Susan Arndt: „Was die viel zu lange Geschichte des Rassismus mit der ‚Flüchtlingskrise‘ zu tun hat“ - Youtuber Tarik Tesfu: „Rassismus den Stinkefinger zeigen! Eine Keynote vom Heimatminister der Herzen: Tarik Tesfu”

IWALEWAHAUS

16:00-17:00 Schattenspiel: „Der kleine schwarze Fisch“, Sepidar Theatre Group, Bochum

Detailliertes Programm: https://2019.bigsas-litfestival.com/program


Kontakt:

Prof. Dr. Susan Arndt
Professur für Englische Literaturwissenschaft und Anglophone Literaturen
Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät
Universität Bayreuth
Tel.: +49 (0) 921 / 55 - 3551
E-Mail: susan.arndt@uni-bayreuth.de
Homepage:
https://www.transkulturelle-anglistik.uni-bayreuth.de/de/index.html


Redaktion:


Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: +49 (0)921 / 55-5300 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de; anja.meister@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de
  

Pressemitteilung als PDF

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt