Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

A long time ago, in a galaxy far, far away…’Wellen-Workshop’ der Universität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 067/2018 vom 30.05.2018

Symbolbild Welle - Waves-Workshop Uni Bayreuth

Gravitationswellen, physikalische Wellen, gesellschaftliche Dynamiken, sprachliche Trends oder Kunstströmungen – all dies sind ‚Wellen‘. In einem interdisziplinären Workshop am 5. und 6. Juni 2018 im Iwalewa Haus der Universität Bayreuth widmen sich renommierte Wissenschaftler unterschiedlicher Fachrichtungen – darunter Physiker, Afrofuturisten und Literaturwissenschaftler - dem Thema ‚Wellen‘: ‚Narrating Waves in Inner*Outer SpaceTimes‘ lautet der Titel des zweitätigen Workshops, der die Verbindung von Sprach- und Kulturwissenschaften zu den Naturwissenschaften herstellt.

Was wissen wir warum über das Universum? Welche Rolle spielen Wellen dabei? Wie aktuell sind Galilei, Newton, Einstein und Planck? Wie werden sie durch die Visionen Stephen Hawkings erweitert? Warum warnte Hawking davor, nach Leben auf anderen Planeten zu suchen? Wie wird der Nachweis von Gravitationswellen unser Verständnis des Universums von Raumzeit, Big Bang und unsere Vorstellungen über die Zukunft des Planeten verändern? Dem widmet sich Prof. Dr. Georg Hein (University of Essen/Germany). Er ist der Keynotespeaker des ersten Tages. Dieser ist einer populärwissenschaftlichen Einführung in die Grundlagen der Astrophysik gewidmet und damit auch für Nicht-Wissenschaftler interessant. Der zweite Tag widmet sich dem Gebrauch von ‚Welle‘ als Metapher in Disziplinen wie Geschichte, Ökonomie, Geologie, Geographie, Übersetzungswissenschaft und Literaturwissenschaft. Weitere Speaker des Workshops sind Dr. Bernd Florath (FU Berlin/Germany), Prof. Dr. Onookome Okome (University of Alberta/Canada) und  Dr. Esther Posner (University of Bayreuth/Germany). Organisiert wird der Workshop von Prof. Dr. Susan Arndt (Englische Literaturwissenschaft und Anglophone Literaturen) und ihren Kolleg/innen Shirin Assa, Xin Li, Samira Paraschiv und Dilan Zoe Smida.

Thema:
‚Narrating Waves in Inner*Outer SpaceTimes‘ 

Interdisziplinärer Workshop und populärwissenschaftliche Einführung in die Grundlagen der Astrophysik
Datum/Zeit: Dienstag 5. und Mittwoch 6.6.2018
Ort:Iwalewahaus, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth

  

Programm (Auszüge):

5.6.2018, 16.00 Uhr Begrüßung durch Prof. Susan Arndt, UBT

  1. 16.15 Keynote Prof. Dr. Georg Hein (Universität Essen): „Wellen und wie wir sie hören. Ein Modell aus Chaos, Zufall und Singularitäten. Einfach unfaßbar!“

  2. 18.00 Paneldiskussion „How Outer and Other is the Universe?“/”Planet Erde und das Universum. Wie eins oder anders sind wir?“: Prof. Dr. Georg Hein (Universität Essen), Ingrid LaFleur (Detroit), Dr. Bernd Florath (BStU, Berlin), Dilan Zoe Smida (UBT) & Xin Li (UBT); Moderation: Prof. Dr. Susan Arndt (UBT) & James Wachira (UBT)

  3. 20:00 Installation „Waves ‘n Space“ - Ingrid LaFleur (USA) & Mduduzi Khumalo (Germany/South Africa)

  4. 20.30 DinnerParty mit DJ Waves

6.6.2018, 11.00 – 14:00 Uhr, Vorträge

  1. Dr. Esther Posner (UBT) “Geology From the Atomic to the Cosmic: the Importance of Waves in Earth and Planetary Sciences”

  2. Dr. Bernd Florath (BStU, Berlin) “History and the Narration of Time as Wave”

  3. Prof. Onokoome Okome (University of Alberta, USA) “Mermaids and Waves in Literary Studies”

  4. Matthias Bräunig (Bayreuth) „Wellen, das Elixier allen Lebens: Überlegungen aus ingenieurwissenschaftlicherPerspektive”

  5. 15:00 -18:30 Impulsreferate u.a. Shirin Assa Odyssee: “Narrating the Outer Space”, Dilan Zoe Smida: “Brain Waves & Literary Placity”; Xin Li: “Silence as Absence of Waves? The Limits of Human Understanding”; Stephan Ruhland: “Kondratjew ‘n Schumpeter”; Mingqing Yuan: “Waves ‘n Social Movements: China & Africa”; Ifeoluwa Aboluwade: “Translation and Walter Benjamin’s ‘Translation of Waves’”; Samira Paraschiv: “Translations as Waves”; James Wachira: “Waves, Water ‘n Pumzi”

  6. 19.00 - 20.00 Abschlussdiskussion

Das genaue Programm findet sich hier: http://www.transkulturelle-anglistik.uni-bayreuth.de/de/narrating-waves-in-inner_outer-spacetimes/index.html. Die Veranstaltung findet in deutscher und englischer Sprache statt. Der Eintritt ist frei.


Kontakt:

Prof. Dr. Susan Arndt
Lehrstuhl Englische Literaturwissenschaft und Anglophone Literaturen 
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
D-95440 Bayreuth
Tel.: +49 (0) 921/55-3551
Mail: susan.arndt@uni-bayreuth.de


Redaktion:


Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: +49 (0) 921 / 55-5300 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de; anja.meister@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de
  

Pressemitteilung als PDF

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt