Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Die ‚bayreuther dialoge‘ laden zum philosophischen Austausch über Gesellschaft und Wirtschaft an die Universität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 061/2018 vom 16.05.2018

„Ich denke, aber wer bin ich?“ – Identität ist das Leitmotiv der diesjährigen ‚bayreuther dialoge‘. Das Zukunftsforum für Ökonomie, Philosophie und Gesellschaft des Studiengangs ‚Philosophy & Economics‘ findet am 27./28. Oktober 2018 bereits zum 15. Mal an der Universität Bayreuth statt. Tickets sind jetzt erhältlich.

Gäste der Bayreuther Dialoge an der Universität Bayreuth im Austausch.

Identitäten sind permanent im Wandel, aufgrund kultureller Diversität und globaler Vernetzung heute mehr denn je. Neue Technologien verändern unser Selbst von Grund auf: Bin ich mein Facebook-Profil oder mein Lebenslauf? Bin ich, was ich konsumiere? Wie identifiziere ich mich mit meiner Arbeit? Wer bin ich, wenn meine Arbeit von Robotern übernommen wird? Und haben diese dann auch eine Identität? Brauchen wir eine Leitkultur? Wie wird unsere Identität durch Medien manipuliert? Darf man mit Identitäten handeln? Solche - zeitnahe und brandaktuelle - Fragestellungen kreisen um den Begriff ‚Identität‘, das Leitmotiv der diesjährigen Dialoge.

„Bei den ‚bayreuther dialogen‘ werden stets Fragen diskutiert, die Gesellschaft und Wirtschaft bewegen. Hier treffen sich Querdenker und Wirtschaftslenker“, erklärt Prof. Dr. Stefan Leible, der Präsident der Universität Bayreuth. „Die Studierenden tragen immens dazu bei, dass der gesellschaftliche Diskurs weitergebracht wird.“ Heuer werden zum Beispiel Hannah-Sophie Wahle von der Internationalen Organisation für Migration, der Schweizer CEO der Werbeagentur Scholz & Friends, Prof. Markus Ullman vom Bundesamt für die Sicherheit in der Informationstechnik und Florian Prosch von der Rainer- Markgraf-Stiftung miteinander in Diskurs kommen.

‚Philosophy & Economics‘ - das Original gibt es nur in Bayreuth, weil die Universität Bayreuth die erste in Deutschland war, die die Verbindung von Ökonomie und gesellschaftlichen Fragen herstellte und als Studiengang anbot. Es ist immer Aufgabe der P&E-Erstsemester, die ‚bayreuther dialoge‘ zu organisieren. Schon seit 15 Jahren bringen Studierende des Philosophy-&-Economics-Programms Visionäre und Gestalter, Wissenschaft und Praxis, Kreativität und Kritik im unmittelbaren Dialog zusammen. Das Ziel: „Wir möchte bei den ‚bayreuther dialogen‘ zum interdisziplinären und konstruktiven Austausch anregen, Lust auf Zukunft machen und alte Denkmuster aufbrechen.“

Link: www.bayreuther-dialoge.de

Tickets: http://bayreuther-dialoge.de/tickets/


Kontakt:

Paula Hüttisch
Team-PR der 'bayreuther dialoge'
Philosophy & Economics - Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
E-Mail: paula.huettisch@philosophy-economics.de oder kontakt@bayreuther-dialoge.de


Redaktion:


Anja-Maria Meister
Pressesprecherin
Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5300 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de; anja.meister@uni-bayreuth.de
​ 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt