Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Verbindliche Regeln für den Aufenthalt auf dem Campus und in den Außenstellen

  • Auf allen Verkehrsflächen in Gebäuden der Universität Bayreuth (einschließlich der Außenstellen) besteht ab dem 22. Oktober 2020 die Verpflichtung, eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung innerhalb und außerhalb der Gebäude überall dort zu tragen, wo Menschen dichter bzw. länger zusammenkommen. Die nunmehr erweiterte Maskenpflicht gilt für jede einzelne Person an einem festen Platz innerhalb von Lehr-, Prüfungs- und sonstigen Veranstaltungen, in den Bibliotheken, in Besprechungen und bei Tagungen. Beachten Sie, dass auch für Dozierende während der Präsenzlehre und auch innerhalb der Büros bei gleichzeitiger Nutzung durch mehrere Personen nunmehr die Maskenpflicht gilt. Ausgenommen von dieser Verpflichtung sind Personen, die aus medizinischen Gründen keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können. Dies ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen, das immer bei sich zu tragen ist.
       
  • Halten Sie wo immer möglich den empfohlenen Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ein.

  • Waschen Sie sich regelmäßig die Hände. Seife, Einmalhandtücher und Desinfektionsmittel (als flankierende Maßnahme) werden in ausreichender Menge zur Verfügung gestellt.

  • Husten und niesen Sie nur in die Armbeuge.

  • Verzichten Sie auf Körperkontakt und das gemeinsame Benutzen von Gegenständen.

  • Verzichten Sie soweit möglich auf die Nutzung der Fahrstühle. Sofern Sie aus gesundheitlichen Gründen auf den Fahrstuhl angewiesen sind, nutzen Sie ihn als Einzelperson.

  • Achten Sie mit auf das Durchlüften aller von Ihnen genutzten Räume, die nicht über ein technisches Lüftungssystem verfügen. Dafür bitte mindestens alle 45 Minuten für mind. 5 Minuten die Fenster öffnen und am besten für eine Querlüftung (Durchzug) mit möglichst hohem Luftaustausch sorgen.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie Ihrer Pflicht zur aktiven Mitwirkung an der Kontaktdatenerfassung nachkommen können. Die Kontaktdatenerfassung ist notwendige Voraussetzung zur Teilnahme an Lehr-, Prüfungs- und sonstigen Präsenzveranstaltungen, der Nutzung von Lernräumen, der Reservierung von Sportgeräten und den Essplätzen in den Verpflegungseinrichtungen des Studentenwerks Oberfranken. Nähere Informationen zur Kontaktdatenerfassung entnehmen Sie dem „Corona“-Handbuch unter 3.2.1.

  • Kommen Sie nicht auf den Campus, wenn Sie vorher (Frist von 14 Tagen) wissentlich Kontakt zu einer an COVID-19 erkrankten Person hatten, die durch das Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie I eingestuft wurde. Es sei denn, Sie sind Mitglied der Universität Bayreuth und Ihnen wurde nach vorausgegangenem Arztbesuch durch die Beschäftigten der Corona-Hotline des Landkreises ein Termin zur Testung auf dem Campus zugewiesen. Eine nicht anlassbezogene Testung oder eine Testung ohne Termin ist nicht möglich. 
        
  • Kommen Sie nicht auf den Campus, wenn Sie selbst Symptome zeigen, die auf eine COVID-19-Erkrankung hindeuten können, wie etwa Atemwegssymptome (z.B. Atembeschwerden, Kurzatmigkeit, Husten), unspezifische Allgemeinsymptome (z.B. Fieber, Kopf-, Glieder-, Halsschmerzen, Durchfall)Geruchs- oder Geschmacksstörungen, es sei denn,
       
    • Sie können auf Verlangen einen negativen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Ein sogenannter Antikörpertest ist nicht ausreichend.
    • Sie sind Mitglied der Universität Bayreuth und Ihnen wurde nach vorausgegangenem Arztbesuch durch die Beschäftigten der Corona-Hotline ein Termin zur Testung auf dem Campus zugewiesen. 
      Eine nicht anlassbezogene Testung oder eine Testung ohne Termin ist nicht möglich.
  • Kommen Sie nicht an den Campus, wenn Sie gemäß der jeweils gültigen Einreise-Quarantäneverordnung (EQV) verpflichtet sind, sich für 14 Tage in häusliche Quarantäne zu begeben, es sei denn, Sie können auf Verlangen einen negativen Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2, der nicht älter als 48 Stunden ist, vorlegen. Ein sogenannter Antikörpertest ist nicht ausreichend.
      
  • Nachweislich an Corona erkrankte Beschäftigte melden sich unverzüglich bei ihren Vorgesetzten und bei der Personalabteilung per Mail über gesundheit@uni-bayreuth.de oder telefonisch unter: 09 21/ 55-5222.

  • Nachweislich an Corona erkrankte Studierende melden sich unverzüglich per Mail über StudiCare@uni-bayreuth.de oder telefonisch unter 09 21/ 55-5238.

  • Wenn Sie mit einem zugewiesenen Termin zur Testung auf den Campus kommen müssen, nutzen Sie, wenn irgend möglich, nicht die öffentlichen Verkehrsmittel, sondern individuelle Formen des Transports und begeben Sie sich auf direktem Wege zur Teststation (nahe Sportinstitut) und wieder nach Hause. 

  • Wenn Sie durch andere Mitglieder der Universitätsfamilie oder Beschäftigte des Sicherheitsdienstes der Universität Bayreuth auf ein Fehlverhalten hingewiesen werden, passen Sie Ihr Verhalten umgehend den hier in Kürze geschilderten Verhaltensregeln an. 
    ​    
  • Sofern Sie schwanger sind oder sich aus sonstigen Gründen zu einer Gruppe mit einem erhöhten Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf bei einer möglichen Infektion zählen, bitten wir Sie, eigenverantwortlich und in Absprache mit Ihrem Arzt/Ihrer Ärztin zusätzliche Maßnahmen zum Eigenschutz zu treffen.

Studierende, die unsicher sind, ob sie unter den geschilderten Voraussetzungen am Präsenzbetrieb teilnehmen können, wenden sich bitte an ihre/n zuständige/n Studiengangsverantwortliche/n. 

Beschäftige wenden sich bitte an ihre/n Vorgesetzen. 

Verantwortlich für die Redaktion: Phyllis Messalina Gilch

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram LinkedIn Blog Kontakt