Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Mitarbeiter/in (m/w/d)

Das Projekt „Digitale Langzeitverfügbarkeit im Bibliotheksverbund Bayern (BVB)“ wird im Rahmen der Initiative „Digitaler Campus Bayern“ vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst gefördert. Ziel ist es, im Rahmen des kooperativen Leistungsverbundes digitale wissenschaftsrelevante Informationen dauerhaft zugänglich und nachnutzbar zu erhalten. Hierzu soll von den beteiligten Projektpartnern – der Universität Regensburg, der Bayerischen Staatsbibliothek/Verbundzentrale und der Universität Bayreuth – auf einer einheitlichen technischen Basis und entsprechend dem Open Archival Information System (OAIS)-Modell eine kombiniert zentral-dezentrale Infrastruktur konzipiert und konkretisiert werden.

In der Universitätsbibliothek der Universität Bayreuth ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Mitarbeiter/in (m/w/d) im Bereich
Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten

zunächst für zwei Jahre befristet zu besetzen.

Ihre Aufgaben:

  • Festlegung und Implementierung von Workflows für die Anbindung von Repositorien an Systeme für die Langzeitverfügbarkeit
  • Technische Umsetzung der Langzeitverfügbarkeit in Kooperation mit den beteiligten Einrichtungen
  • Erhebung der Anforderungen für die Langzeitverfügbarkeit von Forschungsdaten in der wissenschaftlichen Community
  • Projektverantwortung und Abstimmung der Prozesse inkl. Geschäfts- und Kostenmodellen mit allen beteiligten Projektpartnern
  • Beratung unserer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinsichtlich Langzeitverfügbarkeit
  • Teilnahme an bayernweiten Projekttreffen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in der Informatik, Physik, Mathematik oder einer vergleichbaren Qualifikation, mit vertieften Informatikkenntnissen
  • Fundierte Programmierkenntnisse und Praxiserfahrung in der Softwareentwicklung, insbesondere in der Programmierung von Schnittstellen; sicherer Umgang mit diversen Skriptsprachen
  • Kenntnisse zum OAIS-Modell und OAIS-konformen Systemen
  • Vertrautheit mit bibliothekarischen Metadatenformaten und XML-Technologien ist vorteilhaft
  • Strukturierte, analytische Arbeitsweise, Eigeninitiative, Teamfähigkeit, selbständiges Arbeiten, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und gute kommunikative Fähigkeiten
  • Erfahrung im universitären oder wissenschaftlichen Umfeld ist erwünscht

 

Wir bieten Ihnen:

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe in einem kompetenten und motivierten Team mit freundlichen und hilfsbereiten Kolleginnen und Kollegen
  • Kontakte zu Forschenden unterschiedlicher Fachrichtungen
  • Ein vielfältiges Arbeitsumfeld an einer modernen Campus-Universität
  • Angebote im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

 

Die Vergütung erfolgt abhängig von der Qualifikation bis TV-L E 13.

 

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Bayreuth strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an und bittet deshalb Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

 

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich per E-Mail in Form einer einzigen PDF-Datei (max. 30 MB) unter Angabe des Kennwortes: „LZV_FDM@UBT“ im Betreff der E-Mail bis zum 08.09.2019 an: bewerbungen@uni-bayreuth.de

 

Ansprechpartner/in:

Dr. Birgit Regenfuß

birgit.regenfuss@uni-bayreuth.de

0921 – 55-3415

 

Clemens Engelhardt

clemens.engelhardt@uni-bayreuth.de

0921 – 55-3429

Verantwortlich für die Redaktion:

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt