Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Gesundheitsökonomie, Master of Science (M.Sc.)

Das Gesundheitswesen ist eine der wachstumsstärksten Branchen des 21. Jahrhunderts. Doch der demographische Wandel sowie der medizinisch-technische Fortschritt in entwickelten Staaten führen zu Knappheitsproblemen und erfordern einen möglichst effizienten Ressourceneinsatz in den Gesundheitssystemen. Es werden daher Experten gesucht, die unter diesen Voraussetzungen in der Lage sind, das Gesundheitswesen in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht weiter zu entwickeln und mitzugestalten. Hier setzt der Masterstudiengang „Gesundheitsökonomie“ an.

Allgemeine Grundlagen, individuelle Spezialisierung

Das Masterstudium baut auf Fach- und Methodenkenntnissen in den Fächern BWL, VWL und Gesundheitswissenschaften auf. Darauf folgen nacheinander drei Schwerpunktfächer:

  • Ökonomie des Gesundheitswesens: Hier werden beispielsweise die Beziehungen zwischen Anbietern und Nachfragern medizinischer Leistungen, Versicherungsverträge und Anreizsetzungen im Gesundheitssystem untersucht.
  • Management im Gesundheitswesen: Dabei geht es insbesondere um Probleme der Beschaffung, Organisation und Finanzierung der Leistungserbringung sowie um Lösungsoptionen aus Unternehmensperspektive.
  • Gesundheitswissenschaft: Im Mittelpunkt stehen medizinische Aspekte, Präventionsfragen und Gesundheitsförderung. Ergänzend können die Studierenden ihre wirtschafts- und gesundheitswissenschaftlichen Kompetenzen im Ergänzungsmodulbereich individuell abrunden und so eigene Interessen und Berufsziele verfolgen. Unter anderem werden hier Vorlesungen in weiteren Disziplinen der BWL und VWL, aber auch der Bereich „Recht und Philosophie“ angeboten.

Berufliche Perspektiven

Forschung und Praxis werden in diesem Masterstudiengang eng miteinander verzahnt. Deshalb sind Absolventen bestens qualifiziert für verantwortungsvolle Tätigkeiten. Unter anderem bei Krankenversicherungen, in stationären und ambulanten medizinischen Versorgungseinrichtungen, in Pharmaunternehmen, in der Medizintechnik, aber auch bei Prüfungs- und Beratungsgesellschaften sowie Verbänden im Gesundheitswesen sind Absolventen der Bayreuther Gesundheitsökonomie tätig. Mit einer Promotion steht auch eine akademische Laufbahn an Universitäten und Forschungseinrichtungen offen.

Allgemeine Studiengangsinformationen
StudienabschlussMaster of Science (M.Sc.)
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Bewerbungsfristen (Deutsche und EU-Bürger)15. Juli (Wintersemester)
15. Januar (Sommersemester)
Bewerbungsfrist (Nicht-EU-Ausländer)15. Juli (Wintersemester)
15. Januar (Sommersemester)
Bewerbungsportal
Zulassungsvoraussetzung
  • 1. ein Hochschulabschluss (oder abgeschlossenes Studium) mit mindestens der Prüfungsnote "gut" (2,5) im Bachelorstudiengang Gesundheitsökonomie an der Universität Bayreuth oder ein damit vergleichbarer Abschluss und
  • 2. soweit ein Abschluss nach Nr. 1 die erforderliche Durchschnittsnote nicht aufweist, ist weitere Zugangsvoraussetzung die Feststellung der studiengangsspezifischen Eignung in einem Verfahren gemäß Anhang 2 der Prüfungs- und Studienordnung.

Sprachkenntnisse: Deutsch B2

ZulassungsbeschränkungStudiengang mit Eignungsverfahren; eine Bewerbung ist erforderlich.
Regelstudienzeit4 Semester
VorlesungsspracheDeutsch
StudiengangsmoderationProf. Dr. Jörg Schlüchtermann
Homepage des Studiengangswww.goe.uni-bayreuth.de/de/master

Weitere Informationen

Verwandte Studiengänge

Beratungsangebote

Studiengangsfinder: Kurse sind in deutsch, wenn nicht anders angegeben

Übersicht Kombinationsfächer
African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Anglistik/Amerikanistik
Berufliche Bildung Elektrotechnik - in Planung
Berufliche Bildung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie
Biologie
Chemie
Economics
Engineering Science
Ethnologie
Europäische Geschichte
Geographie

Geographische Entwicklungsforschung Afrikas
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Germanistik
Gesundheitsökonomie
Informatik
Interkulturelle Studien/ Intercultural Studies
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft und Entwicklung
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur und Gesellschaft
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik

Medienwissenschaft und Medienpraxis
Musiktheaterwissenschaft
Philosophy & Economics
Physik
Polymer- und Kolloidchemie
Recht und Wirtschaft
Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm
Sportökonomie
Technomathematik
Theater und Medien
Umwelt- und Ressourcentechnologie
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Gesamtübersicht und Kombinationsmöglichkeiten
Berufliche Bildung Elektrotechnik - in Planung
Berufliche Bildung, Fachrichtung Metalltechnik
Biologie Lehramt
Chemie Lehramt

Darstellendes Spiel - Erweiterungsfach für alle Lehramtsstudiengänge
Lehramt Deutsch
Lehramt Englisch
Lehramt Geographie
Lehramt Geschichte
Informatik Lehramt

Lehramt Mathematik
Lehramt Physik
Lehramt Sport
Lehramt Wirtschaftswissenschaften
Zusatzstudium MINT-Lehramt PLUS

African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Automotive und Mechatronik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie und Molekulare Biologie
Biodiversität und Ökologie
Biofabrication (Englisch)
Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik
Computer Science (Deutsch/Englisch)
Computerspielwissenschaften
Development Studies (Deutsch/Englisch)
Economics (Englisch)
Energietechnik
Environmental Chemistry (Englisch)
Environmental Geography (Englisch)
Études Francophones (Französisch)
Experimental Geosciences (Englisch)

Finanz- & Informationsmanagement (Deutsch/Englisch)
Geschichte – History – Histoire (Deutsch/Englisch)
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Gesundheitsökonomie
Global Change Ecology (Englisch)
MBA Health Care Management
History & Economics (Englisch)
Humangeographie
Intercultural Anglophone Studies (Englisch)
Informatik - in Planung
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft & Governance
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur- und Sozialanthropologie
Lebenmittel- und Gesundheitswissenschaften
Literatur im kulturellen Kontext
Literatur und Medien
LL.M. für ausländische Juristen
Maschinenbau
Materialchemie und Katalyse

Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik (Deutsch/Englisch)
Medienkultur und Medienwirtschaft
MINT-Lehramt PLUS
Molekulare Ökologie
Musik und Performance
Natur- und Wirkstoffchemie
Philosophy & Economics (Englisch)
Physik (Deutsch/Englisch)
Polymer Science
Religionswissenschaft
Scientific Computing (Englisch) - in Planung
MBA Sales Management
MBA Sportmanagement
Sportökonomie
LL.M. Sportrecht
Sporttechnologie
Soziologie
Sprache – Interaktion – Kultur
Technomathematik (Deutsch/Englisch)
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik (Deutsch/Englisch)

Staatsexamen Jura
Recht und Wirtschaft (LL.B)

Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm - Bachelor of Laws LL.B.

LL.M. für ausländische Juristen

Verantwortlich für die Redaktion: Annelie Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt