Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Bayreuther Stadtgespräch am 07.02.2018: Vom Wert der Vielfalt – die inklusive Gesellschaft als mein großes Ziel

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 016/2018 vom 02. Februar 2018

Was ist Inklusion? Welche Herausforderungen, Lösungen und Chancen gibt es – in der Schule, im Arbeitsleben oder beim Wohnen? Gibt es Grenzen der Inklusion bei Menschen mit mehrfachen oder schwersten Beeinträchtigungen? Mit einem neuen Blick darauf, was eine Behinderung ausmacht, möchte Irmgard Badura mit den Gästen des ersten Stadtgesprächs 2018 diese Fragen diskutieren und Lösungswege aufzeigen. Die Referentin ist Irmgard Badura, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung.

Thema:

‚Vom Wert der Vielfalt – die inklusive Gesellschaft als mein großes Ziel‘

Referent:

Irmgard Badura, Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung

Termin:Mittwoch, 07. Februar 2018
Zeit:von 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort:

Iwalewahaus, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth

Interessierte Bürger sind herzlich ins Iwalewahaus eingeladen! Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Irmgard Badura (M.) bei ihrem Besuch der Universität Bayreuth 2017. Hier bringt sie gemeinsam mit Prof. Dr. Stefan Leible (r.) und Wissenschaftsstaatssekretär Bernd Sibler das Siegel ‚Bayern barrierefrei‘ in der Universiversitätsverwaltung an.

Zum Vortrag

Die UN-Behindertenrechtskonvention formuliert mit der inklusiven Gesellschaft ein großes Ziel. Aber was ist Inklusion? Welche Herausforderungen, Lösungen und Chancen gibt es – in der Schule, im Arbeitsleben oder beim Wohnen? Gibt es Grenzen der Inklusion bei Menschen mit mehrfachen oder schwersten Beeinträchtigungen? Mit einem neuen Blick darauf, was eine Behinderung eigentlich ausmacht, möchte die Referentin diese Fragen diskutieren und Lösungswege aufzeigen. Im Zentrum steht dabei die Haltung, die Einstellung jedes Einzelnen. Nur wenn wir anerkennen, dass jeder Mensch anders ist, gleichzeitig aber den gleichen Anspruch auf Teilhabe hat, kann der Weg hin zu einer inklusiven Gesellschaft gelingen. Im Vortrag möchte Irmgard Badura zum einen erklären, wie sie diesen großen Auftrag aus der UN-Behindertenrechtskonvention versteht und in ihrer täglichen Arbeit umsetzt. Zum anderen möchte sie aufzeigen, was jede und jeder Einzelne tun kann.

Zur Referentin

Irmgard Badura ist seit 2009 Beauftragte der Bayerischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderung. Seit 2014 ist diese Stelle hauptamtlich und in Vollzeit durch sie besetzt. Die studierte Politikwissenschaftlerin ist aufgrund einer degenerativen Augenerkrankung heute fast blind. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen aus der Selbsthilfe, vor allem der sehbehinderten und blinden Menschen in Bayern sowie auf Bundesebene. Als Politikberaterin in Bayern ist sie aktiv in allen relevanten Politikfeldern und sorgt sich um bestmögliche Vernetzung, in die Kommunen und Organisationen hinein.

Iwalewahaus

Die Bayreuther Stadtgespräche...

bringen seit Juli 2014 den Bürgern von Stadt und Region wissenschaftliche Themen allgemein verständlich aufbereitet näher. Im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe werden abwechselnd ein oder mehrere Referenten der Universität Bayreuth, anderer Universitäten oder Institute sowie aus der (Hochschul-)Politik eingeladen.

Die Bayreuther Stadtgespräche stehen unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Universitätspräsidenten sowie des Universitätsvereins Bayreuth e.V. und werden in Zusammenarbeit mit dem Universitäts-Forum Bayreuth, dem Kollegium Bayreuther Universitätsprofessoren (i.R.), veranstaltet.

Die Vorträge finden i.d.R. jeweils am ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im Iwalewahaus der Universität Bayreuth, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth statt. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Das nächste Stadtgespräch

… ist am Mittwoch, 07. März 2018, wieder um18.00 Uhr im Iwalewahaus. Der Vortrag zum Thema ‚Geld, Tore, Macht – Die FIFA und der Profifußball‘ wird von Prof. Dr. Markus Kurscheidt, Inhaber des Lehrstuhls für Sport Governance und Eventmanagement an der Universität Bayreuth, gehalten.


Kontakt/Organisation der Bayreuther Stadtgespräche:

Angela Danner
Leitung Corporate Identity
Stabsabteilung Presse, Marketing, Kommunikation – Corporate Identity
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5323
E-Mail: angela.danner@uni-bayreuth.de
www.stadtgespraeche.uni-bayreuth.de



Redaktion:

Brigitte Kohlberg
Stv. Pressesprecherin – Hochschulkommunikation
Marketing Communications
Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse
 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt