Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Berufswunsch Wirtschaftsprüfer? Uni Bayreuth erfolgreich für WP-Option akkreditiert

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 145/2016 vom 04. November 2016

Die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät bietet ihren BWL-Studierenden, die Wirtschaftsprüfer (WP) werden wollen und demzufolge ein aufwendiges Berufsexamen absolvieren müssen, die Möglichkeit, große Teile davon bereits während ihres Masterstudiums abzulegen. Damit ist die Universität Bayreuth eine von wenigen Hochschulen in Deutschland, die diese sogenannte WP-Option gemäß § 13b WPO anbieten. Das Wirtschaftsprüfungsexamen gilt als eines der schwersten, zentral gestellten Berufsexamina in Deutschland – durch die WP-Option können angehende Wirtschaftsprüfer diesen Prüfungsmarathon aufspalten, vorverlagern und damit stressfreier in die Praxis starten.

Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Rechnungslegung und Koordinator der WP-Option, während einer Infoveranstaltung für Bayreuther BWL-Studierende, die in jedem Semester angeboten wird.

WP-Option geht anspruchsvolles Akkreditierungsverfahren voraus

Das Wirtschaftsprüfungsexamen wird bundeseinheitlich von der Wirtschaftsprüferkammer gestellt und abgenommen. Damit die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Universität Bayreuth BWL-Studierenden die sogenannte WP-Option anbieten kann, muss sie die Gleichwertigkeit ihrer Prüfungsleistungen mit denen des Wirtschaftsprüfungsexamens nachweisen und ein anspruchsvolles Akkreditierungsverfahren durchlaufen. Das Bayreuther Programm im Masterstudiengang BWL ist nun auch für Studienanfänger zwischen dem Wintersemester 2013/14 und dem Sommersemester 2015 erfolgreich akkreditiert worden. Darüber hinaus prüft die Wirtschaftsprüferkammer derzeit die Fortsetzung der WP-Option für Masterstudierende ab dem Wintersemester 2015/16.

Bilanzexperten Bayreuther Prägung

„Die erneute Akkreditierung unserer WP-Option freut mich ganz besonders“, erklärt Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier, Inhaber des Lehrstuhls für Internationale Rechnungslegung und Koordinator der WP-Option. „Dass unsere Studierenden bereits während ihres BWL-Masters einen Teil des Wirtschaftsprüfungs-examens ablegen können, hebt uns deutlich von anderen Universitäten ab und bedeutet ein Alleinstellungsmerkmal unserer Fakultät. Für unsere Studierenden stellt die WP-Option ganz klar einen weniger stressbeladenen Zugang zum Beruf des Wirtschaftsprüfers dar. Mögen noch viele Bilanzexperten Bayreuther Prägung folgen!“ Die wiederholte Zulassung zur WP-Option seitens der Wirtschaftsprüferkammer bestätige auch die hohe Qualität der Lehre, so Prof. Fülbier, diese sei nur durch das Engagement und die Kollegialität der an der WP-Option beteiligten rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Lehrstühle möglich. Darüber hinaus gelte sein Dank auch der Ernst & Young GmbH WPG sowie der PricewaterhouseCoopers AG WPG und der KPMG AG WPG für die Übernahme aller Akkreditierungsgebühren.

Vereinfachung auf dem Weg zu einem der schwierigsten Examen in Deutschland

Das Wirtschaftsprüfungsexamen gilt als eines der schwersten, zentral gestellten Berufsexamina in Deutschland – zu Recht, denn in seiner klassischen Form erfordert es das Ablegen von insgesamt sieben Klausuren mit jeweils vier bis sechs Stunden Bearbeitungszeit, die innerhalb von zwei Wochen absolviert werden müssen. Die WP-Option bietet Studierenden die Möglichkeit, diesen Prüfungsmarathon aufzuspalten und vor zu verlagern: Durch erfolgreich erbrachte Vorleistungen im Masterstudium können die Prüfungsgebiete ‚Angewandte Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre‘ (zwei Klausuren) und ‚Wirtschaftsrecht‘ (eine Klausur) bereits an der Universität Bayreuth abgelegt werden.

Verlängerter Anerkennungszeitraum für die Gültigkeit der WP-Option

Durch eine jüngste Gesetzesnovelle hat sich die Gültigkeit der WP-Option von sechs auf acht Jahre erhöht. Bayreuther Absolventen der WP-Option bleibt somit mehr Zeit, um die notwendige Praxiserfahrung zu sammeln und sich auf das schwierige Examen vorzubereiten. Darüber hinaus eröffnet sich für Studierende die Möglichkeit, nach dem Master eine Promotion anzuschließen und die WP-Option im Anschluss zu nutzen. Davon profitieren nun die mittlerweile über 40 Absolventen der Bayreuther WP-Option, da die Änderung auch rückwirkend gilt.

Alle Infos zur WP-Option sind hier: www.wp-option.uni-bayreuth.de


Kontakt:

Prof. Dr. Rolf Uwe Fülbier
Inhaber des Lehrstuhls BWL X – Internationale Rechnungslegung und Koordinator der WP-Option
 
Christian Wittmann
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl BWL X – Internationale Rechnungslegung
Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universität Bayreuth    
Prieserstraße 2
95444 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-4826
E-Mail: wp-option@uni-bayreuth.de
www.irl.uni-bayreuth.de
www.wp-option.uni-bayreuth.de



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Stv. Pressesprecherin - Hochschulkommunikation
Marketing Communications
Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse
 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt