Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Bayreuther Stadtgespräch am 06.07.16: Power aus der Biotonne – Wie lässt sich diese Idee wirtschaftlich und dabei nachhaltig verwirklichen?

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 108/2016 vom 30. Juni 2016

Die Biotonne ist in Stadt und Landkreis Bayreuth inzwischen fest etabliert. Doch was macht man am besten mit dem Inhalt? Die Kompostierung stellt eine Verwertung dar, die im Sinne einer Kreislaufwirtschaft sinnvoll ist. Ebenfalls diskutiert wird aber auch die Verbrennung. Sie ist kostengünstig und ermöglicht die Nutzung der bei der Verbrennung freigesetzten Wärmeenergie. Allerdings werden dabei auch viele Wertstoffe mitverbrannt. Eine Nutzungsvariante, die beide Aspekte berücksichtigt, ist die biologische Vergärung. Darüber wird Prof. Dr. Ruth Freitag im Juli-Stadtgespräch referieren.

Thema:Power aus der Biotonne – wie lässt sich diese Idee wirtschaftlich und dabei nachhaltig verwirklichen?
Referentin:
Prof. Dr. Ruth Freitag, Inhaberin des Lehrstuhls für Bioprozesstechnik an der Ingenieurwissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth
Termin:
Mittwoch, 06. Juli 2016
Zeit:von 18:00 bis 19:30 Uhr
Ort:Iwalewahaus, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth


Iwalewahaus der Universität Bayreuth

Interessierte Bürger sind herzlich ins Iwalewahaus eingeladen! Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Zum Vortrag

Das bei der biologischen Vergärung entstehende Biogas kann als stofflicher Energieträger genutzt werden, um bspw. die Stadtbusse damit zu betreiben. Die zurückbleibenden Gärreste könnten nach einer Qualitätskontrolle – ähnlich wie beim Kompost – wieder in den Stoffkreislauf zurückgeführt werden. In großen Städten funktioniert das bereits sehr gut, im ländlichen Raum hingegen scheitert eine solche Nutzung an wirtschaftlichen Überlegungen. Warum ist das so und wo gibt es Ansätze, die Situation zu verbessern?

Referentin des Vortrags ist Prof. Dr. Ruth Freitag. Die Chemikerin ist seit 2003 Inhaberin des Lehrstuhls für Bioprozesstechnik an der Universität Bayreuth.

Aktuelle Projekte des Lehrstuhls für Bioprozesstechnik im Bereich Energietechnik

-   ‚Biofilme für die Prozessintensivierung‘ im Projektverbund ‚Ressourcenschonende Biotechnologie in Bayern – BAYBIOTECH‘, gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

-   ‚Störstoffe im Gärsubstrat von Biogasanlagen – Auswirkungen auf die Gärbiologie‘, gefördert durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

-   ‚FOR10’000 – Technisches Konzept zur wirtschaftlichen Nutzung erneuerbarer Energien aus organischen Abfällen im kommunalen Maßstab‘, gefördert durch die Bayerische Forschungsstiftung.

Informationen zu den Bayreuther Stadtgespräch(en)

Die Bayreuther Stadtgespräch(e) bringen seit Juli 2014 die Universität näher an die Bürger aus Stadt und Region. Im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe lädt die Universität Bayreuth abwechselnd einen oder mehrere Referenten der Universität Bayreuth, von anderen Universitäten oder Instituten sowie aus der (Hochschul-)Politik ein. Ziel ist es, aktuelle (hochschul-)politische Themen sowie Themen, die die Wissenschaft oder die Bürger aktuell beschäftigen, aufzugreifen und auch für fachfremde (Nicht-)Wissenschaftler verständlich zu veranschaulichen und zu diskutieren.

Die Veranstaltungsreihe steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Universitätspräsidenten und des Universitätsvereins Bayreuth e.V. und wird in Zusammenarbeit mit dem Universitäts-Forum Bayreuth, dem Kollegium Bayreuther Universitätsprofessoren (i.R.), veranstaltet.

Die Vorträge finden jeweils am ersten Mittwoch im Monat ab 18 Uhr im Iwalewahaus der Universität Bayreuth, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth statt. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Die nächsten Termine der Stadtgespräch(e)

  • 3. August 2016: Die Stadtgespräch(e) haben Sommerpause!
  • 7. September 2016: Thema und Referent stehen noch nicht fest, werden aber rechtzeitig bekanntgegeben.
  • 5. Oktober 2016: ‚Von Hollywood zum Grünen Hügel: auf Spidermans Spuren‘; Referent: Prof. Dr. Thomas Scheibel, Lehrstuhl Biomaterialien an der Universität Bayreuth

Kontakt:

Kathrin Maier
Persönliche Referentin des Präsidenten
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5203
E-Mail: kathrin.maier@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt