Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Universität Bayreuth mit eigenem Pavillon auf dem Landesgartenschau-Gelände

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 059/2016 vom 19. April 2016

Unter dem Motto ‚Musik für die Augen‘ ist die Universitäts- und Festspielstadt Bayreuth in diesem Jahr Gastgeber für die Landesgartenschau. Vom 22. April bis 9. Oktober 2016 öffnet sie ihre Türen. Auch die Universität Bayreuth bietet zahlreiche Veranstaltungen an und hat sogar einen eigenen Pavillon auf dem Gelände der Landesgartenschau in der Wilhelminenaue errichtet.

Im Juni 2015 erhielt das Staatliche Bauamt den Auftrag zur Errichtung des Pavillons für die Universität Bayreuth. Der Pavillon wurde als Eigenplanung des Staatlichen Bauamtes Bayreuth realisiert – vom ersten Entwurf, über die Planung sowie Ausschreibung und letztendlich bis zur Bauausführung. Nach dem Ende der Landesgartenschau wird der Pavillon abgebaut und für Veranstaltungen im Ökologisch Botanischen Garten genutzt – insbesondere für die Zielgruppe der Schülerinnen und Schüler.

Die Vertreter des Staatlichen Bauamts Bayreuth, Bereichsleiter Hochbau BD Christof Präg (r.) und Stephanie Lange (2.v.r.) von der Abteilung L3, übergeben am 18. April 2016 den symbolischen Schlüssel des Uni-Pavillons auf dem Gelände der Landesgartens iconZoomOverlay

Die Gebäudekonstruktion des Pavillons

Das unter dem Gesichtspunkt der Nachhaltigkeit aus Lärchenholz konstruierte und gebaute Bauwerk hat 42 Quadratmeter Grundfläche und eine 25 Quadratmeter große vorgelagerte Terrasse im Außenbereich. Mit seiner expressiven Dachform wird eine Fernwirkung erzielt, die bereits von weitem den Eingang erkennen lässt. Die entlang des Weges zum Nordwesten ausgerichtete großzügige Fensterfront birgt gerade im Sommer den Vorteil, dass die Terrasse viel Schatten bietet, der zum Verweilen einlädt.

Der Baubeginn fand offiziell im Februar 2016 statt. Vorbereitende Maßnahmen wie bspw. die der Streifenfundamente wurden bereits im Herbst 2015 ergriffen. Beschäftigte des Ökologisch Botanischen Gartens haben im direkten Umfeld des Pavillons selbst die Bepflanzung vorgenommen. Zunächst wurden diverse Gewürzkräuter angepflanzt, ab Mitte Mai kommen zusätzlich etwa 40 verschiedene Chili-Sorten aufs Beet. Vor dem Pavillon wurden bereits Chinesische Hanfpalmen aufgestellt, die nach den Eisheiligen noch mit einem Johannisbrotbaum und einer tropischen Ananas-Guave ergänzt werden.

Die Nutzung

Der Pavillon dient als Präsentations- und Ausstellungsfläche der Universität Bayreuth. Die Besucher der Landesgartenschau können sich im Uni-Pavillon, der täglich geöffnet ist, mittels verschiedener Medien über die Forschung und die Studienangebote der Universität Bayreuth informieren. Über die komplette Laufzeit der Landesgartenschau bietet die Universität jeweils am ‚Uni-Donnerstag‘ Einblicke in ihre Arbeit, in Forschung, Lehre, aber auch Sport und Kunst.

Sonderstellung des Ökologisch-Botanischen Gartens

Der Ökologisch-Botanische Garten macht im Uni-Pavillon auf sich selbst als offizielle Außenstelle der Landesgartenschau aufmerksam und lädt zu einem Besuch in dem
16 Hektar großen Gelände des Gartens auf dem Uni-Campus ein. Dort können alle Interessierten bei freiem Eintritt die Welt der Pflanzen von den Wäldern Sibiriens bis zum tropischen Regenwald erleben und mehr über die diesjährigen Schwerpunktthemen ‚Chili, Paprika & Co.‘ und ‚Bibelpflanzen‘ erfahren, auf die auch die Schaubeete im direkten Umfeld des Pavillons hinweisen. Mit dem Auenlehrpfad, dem Bioenergiepflanzenhügel und dem Ozongarten finden sich auf dem Gelände der Landesgartenschau weitere von Mitgliedern der Universität Bayreuth gestaltete Areale.

Alle Infos und das komplette Veranstaltungsprogramm der Universität Bayreuth zur Landesgartenschau finden Interessierte unter www.landesgartenschau.uni-bayreuth.de

Eckdaten des Pavillons

  • Bauherr: Freistaat Bayern, Universität Bayreuth
  • Projektentwurf und -leitung: Staatliches Bauamt Bayreuth
  • Fundamente: Garten Richter GmbH, Glashütten
  • Statik: Ingenieurkontor Mosler Nagel Weitzer GmBH, Bubenreuth
  • Zimmererarbeiten: Zimmerei Kirschner GmbH, Neudrossenfeld
  • Leichtmetallfenster und Türen: Hans Hacker Stahl- und Metallbau GmbH, Bayreuth
  • Elektroarbeiten: Gerlitz Elektro GmbH, Bayreuth
  • Pflasterarbeiten: AS Bau Hof GmbH, Hof
  • Bepflanzung: Ökologisch Botanischer Garten, Universität Bayreuth

Kontakt:

Angela Danner
Leiterin der Zentralen Servicestelle Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5323
E-Mail: angela.danner@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

BD Christof Präg
Bereichsleiter Hochbau
Staatliches Bauamt Bayreuth
Wilhelminenstraße 2
95444 Bayreuth
Telefon: 0921 / 606-05
E-Mail: poststelle@stbabt.bayern.de
www.stbabt.bayern.de



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt