Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Bayreuther Stadtgespräch am 03.02.2016: ‚Flucht, Migration und Integration – Erfahrungen in der Geschichte‘

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 012/2016 vom 28. Januar 2016

Migration – kein Thema, das die Gemüter mehr zu beschäftigen scheint als Asyl, Migration und Integration. Doch wie blicken eigentlich Spezialisten in historischer Perspektive auf dieses Phänomen, das die Menschheit seit Jahrtausenden begleitet? Das nächste Bayreuther Stadtgespräch steht daher unter der Überschrift ‚Flucht, Migration und Integration – Erfahrungen in der Geschichte‘.

Iwalewahaus der Universität Bayreuth



Termin:
Mittwoch, 3. Februar 2016
Zeit:18:00 bis ca. 19:30 Uhr
Ort:Iwalewahaus, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth


Interessierte Bürger sind herzlich ins Iwalewahaus eingeladen! Die Bayreuther Stadtgespräch(e) sind öffentlich, der Eintritt frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Am Stadtgespräch nehmen nachfolgende Wissenschaftler teil. Selbstverständlich bietet auch dieses Stadtgespräch wieder genügend Raum für die Diskussion des Publikums mit den Referenten.


Die Referenten


  • Prof. Dr. Ralf Behrwald: Völkerwanderung – zu Grenzen und Sinn eines Vergleiches
    Er hat seit 2007 die Professur für Alte Geschichte an der Universität Bayreuth inne. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Historische Landeskunde des antiken Kleinasiens, die Geschichte der Stadt Rom und die Historische Erinnerung im städtischen Raum.
  • Prof. Dr. Susanne Lachenicht: ‚Paddenschlucker – Papisten – beste Preußen?‘ Die Hugenotten
    Sie ist seit 2009 Inhaberin des Lehrstuhls für Geschichte der Frühen Neuzeit an der Universität Bayreuth. Ihre Forschungsschwerpunkte in der europäischen und atlantischen Geschichte der Frühen Neuzeit umfassen den Bereich der Migrationen, der Religionsgeschichte und religiösen Minderheiten, Medien- und Pressegeschichte (18.-20. Jahrhundert) sowie die Epoche der Französischen Revolution.

  • Prof. Dr. Achim von Oppen: ‚Out of Africa‘ – Migration und Zukunft seit dem 19. Jahrhundert
    Er ist seit 2007 Professor für Geschichte mit dem Schwerpunkt Geschichte Afrikas an der Universität Bayreuth (einzige Position dieser Art in ganz Süddeutschland). Schwerpunkte seiner Arbeit sind Ländliche Sozialgeschichte, religiöser Wandel, Geschichte der ‚Entwicklung‘, Geschichte von Räumen und Grenzen in Afrika im 19./20. Jahrhundert; lokal-, translokal- und globalgeschichtliche, mündliche und biographische Ansätze; Ost- und Südzentralafrika.

  • Prof. Dr. Jan-Otmar Hesse: Heimatvertriebene und Gastarbeiter. Die Zuwanderung in die alte Bundesrepublik
    Er ist seit 2015 Inhaber des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Universität Bayreuth. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Wirtschaftsgeschichte der Bundesrepublik, insbesondere die Geschichte der Außenwirtschaft und die Unternehmensgeschichte.

  • Prof. Dr. Dirk Hoerder von der Arizona State University kommentiert und moderiert die Veranstaltung.
    Er hat an der Universität Bremen und der Arizona State University sowie in Paris und Toronto Nordamerikanische, Sozial- und globale Migrationsgeschichte gelehrt, geschlechtsspezifische Akkulturation analysiert und Wissenschaftsgeschichte und ihre Ideologeme untersucht.

Informationen zu den Bayreuther Stadtgespräch(en)

Die Bayreuther Stadtgespräch(e) bringen seit Juli 2014 die Universität näher an die Bürger aus Stadt und Region. Im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe lädt die Universität Bayreuth abwechselnd einen oder mehrere Referenten der Universität Bayreuth, von anderen Universitäten oder Instituten sowie aus der (Hochschul-)Politik ein. Ziel ist es, aktuelle (hochschul-)politische Themen sowie Themen, die die Wissenschaft oder die Bürger aktuell beschäftigen, aufzugreifen und auch für fachfremde (Nicht-)Wissenschaftler verständlich zu veranschaulichen und zu diskutieren.

Die Veranstaltungsreihe steht unter der gemeinsamen Schirmherrschaft des Universitätspräsidenten und des Universitätsvereins Bayreuth e.V. und wird in Zusammenarbeit mit dem Universitäts-Forum Bayreuth, dem Kollegium Bayreuther Universitätsprofessoren (i.R.), veranstaltet.

Die Vorträge finden jeweils am ersten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr im Iwalewahaus der Universität Bayreuth, Ecke Wölfelstraße / Münzgasse, in 95444 Bayreuth statt. Interessierte Bürger sind herzlich eingeladen! Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Nächster Termin Bayreuther Stadtgespräch(e)

Mittwoch, 2. März 2016: ‚Zellen fahren gerne Fahrrad – So drehe ich meine biologische Uhr zurück‘
Referent: Prof. Dr. med. Martin Halle, Ärztlicher Direktor des Zentrums für Prävention und Sportmedizin, TU München




Kontakt:

Kathrin Maier
Persönliche Referentin des Präsidenten
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5203
E-Mail: kathrin.maier@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt