Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Universität Bayreuth bietet erneut Deutsch-Anfängerkurs für Geflüchtete an

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 008/2016 vom 21. Januar 2016

Der Anfängerkurs ist offen für Geflüchtete ohne Deutschkenntnisse. Für Geflüchtete ist der Kurs kostenlos; ihre Fahrtkosten mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Unterrichtsort werden durch großzügige Spendengelder gedeckt.


Im Wintersemester 2015/16 gibt es eine Neuauflage des Deutsch-Anfängerkurses für Geflüchtete. Die Unterrichtsstunden finden diesmal an zwei Nachmittagen pro Woche statt, verteilt über das Semester. Der Deutsch-Anfängerkurs ist für die Geflüchteten kostenlos. Um die entstehenden Fahrtkosten der Geflüchteten, die außerhalb Bayreuths untergebracht sind, für öffentliche Verkehrsmittel tragen zu können, haben der Rotary Club Bayreuth sowie der Universitätsverein Bayreuth e.V. großzügige Spenden bereitgestellt.

Der Deutsch-Anfängerkurs ist offen für Geflüchtete ohne Deutschkenntnisse und wird von Helene Steigertahl geleitet. „Bildung ist Integration!“, betont Helene Steigertahl, die Doktorandin und wissenschaftliche Mitarbeiterin der Englischen Sprachwissenschaft an der Universität Bayreuth ist. Darüber hinaus engagiert sich die Nachwuchswissenschaftlerin beim Verein ‚Bunt statt Braun – Gemeinsam stark für Flüchtlinge e.V.‘, sodass sie im Oktober 2015 auch die Funktion der Integrationsbeauftragten des Studierendenparlaments übernahm. Von der Hochschulleitung der Universität Bayreuth wurde sie als Zentrale Ansprechpartnerin für Geflüchtete auf dem Unicampus benannt.

Im Anschluss an den Kurs wird eine Einstufung der erworbenen Deutschkenntnisse erfolgen, wobei erfolgreiche Absolventen die Möglichkeit erhalten, weiterführende Deutschkurse des Sprachenzentrums der Universität Bayreuth zu besuchen.

Helene Steigertahl mit Geflüchteten während des Deutsch-Anfängerkurses

In Helene Steigertahls Deutsch-Anfängerkurs sind derzeit etwa 23 Geflüchtete aus Afghanistan, Pakistan, Somalia und Syrien, die in der näheren und weiteren Umgebung Bayreuths untergebracht sind. „Es ist wunderbar, wie motiviert alle sind, unsere Sprache zu erlernen!“, berichtet Helene Steigertahl voll Freude.

Bereits vor gut einem Jahr hatte die Universität Bayreuth einen ersten Deutsch-Anfängerkurs für 25 Geflüchtete durchgeführt, die u.a. aus Syrien, Somalia und der Ukraine kamen. Dabei hatten die Geflüchteten die Möglichkeit, drei Wochen lang in einem Blockkurs grundlegende Deutschkenntnisse zu erwerben. Um die Organisation des Kurses hatten sich die Mitglieder des Studierendenparlaments gekümmert. Um das Gelernte zu intensivieren, waren im Sommersemester 2015 einige der Kursteilnehmer als Gasthörer immatrikuliert und konnten somit reguläre Kurse für ‚Deutsch als Fremdsprache‘ des Sprachenzentrums besuchen.

Alle Infos unter www.uni-bayreuth.de/de/refugees-welcome




Kontakt:

Helene Steigertahl
Zentrale Ansprechpartnerin auf dem Unicampus
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Professur Englische Sprachwissenschaft (Prof. Dr. Markus Bieswanger)
Universität Bayreuth
Nürnberger Straße 38 / Haus 4
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-4662
E-Mail: helene.steigertahl@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de/de/refugees-welcome



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt