Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Akademische Jahresfeier am 27.11.2015: 40 Jahre Lehrbetrieb an der Unversität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 223/2015 vom 3. Dezember 2015

Die diesjährige Akademische Jahresfeier am 27.11.2015 war eine besondere: Auf den Tag genau vor 40 Jahren wurde an der Universität Bayreuth der Lehrbetrieb aufgenommen.

Bild von der Akademischen Jahresfeier 2015 mit Kanzler, Festredner und Präsident. iconZoomOverlay

Die Akademische Jahresfeier, die die Universität Bayreuth alljährlich im November begeht, ist der Höhepunkt des gesellschaftlichen Lebens auf dem Campus. Die Universität zieht Bilanz des Wissenschaftsjahres und zeichnet aus Anlass der Jahresfeier ihre besten (Nachwuchs-) Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus. Mehrere hundert Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Festveranstaltung – Universitätsbeschäftigte und Studierende sowie Gäste aus ganz Bayern – waren der Einladung des Universitätspräsidenten ins Audimax gefolgt.

Insbesondere konnte Dr. Ludwig Spaenle, MdL, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, begrüßt werden, der – nach der Begrüßung der Festgäste durch Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible – auch die Eröffnungsansprache hielt. Für den Festvortrag konnte Stefan Müller, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung, gewonnen werden; er referierte zum Thema ‚Die Rolle kleiner und mittelgroßer Universitäten im deutschen Hochschulsystem‘.

Akademische Jahresfeier – Würdiger Abschluss des Jubiläumsjahrs

Campus Party, ‚Campus erleben!‘, Jubiläumsball und Jazzfrühschoppen bildeten den sommerlichen Höhepunkt der Jubiläumsfeiern. Am 27. November 2015 schloss die Akademische Jahresfeier das Jubiläumsjahr würdig ab – auf den Tag genau 40 Jahre nach dem offiziellen Start des Lehrbetriebs an der Universität Bayreuth. Waren es 1975 zu Beginn des Lehrbetriebs 627 Studierende, 24 Professoren und eine Professorin, so belegen die aktuellen Zahlen die Entwicklung und Attraktivität der Universität Bayreuth sowohl für Studierende als auch für Lehrende. Darüber hinaus ist die Universität Bayreuth der größte Arbeitgeber der Region.

Die Universität in Zahlen, Stand 27.11.2015

  • 234 Professorinnen und Professoren, davon international: 25
  • 13.497 Studierende, davon international: 973
  • ca. 1.100 Promovierende, davon international: ca. 240
  • 1.198 wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (ohne Professorinnen und Professoren), davon international: 189
  • 880 nicht-wissenschaftliche Beschäftigte

Grußworte und Festreden

  • Eröffnungsansprache von Dr. Ludwig Spaenle, MdL, Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Grußwort der Bayreuther Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe
  • Grußwort von Dr. Herta Ziegle, Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand des Universitätsvereins Bayreuth e.V.
  • Ansprache des Universitätspräsidenten Prof. Dr. Stefan Leible
  • Ansprache von Thomas Lachner, Vorsitzender des Studierendenparlaments (StuPa)
  • Festvortrag ‚Die Rolle kleiner und mittelgroßer Universitäten im deutschen Hochschulsystem‘ von Stefan Müller, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär bei der Bundesministerin für Bildung und Forschung

Auszüge aus den Reden finden Sie in der Pressemitteilung im PDF-Format.

Verleihung der Universitätsmedaille an Dr. Willy Thurn

Unter dem Programmpunkt ‚Ehrungen‘ verlieh der Kanzler der Universität Bayreuth, Dr. Markus Zanner, die Universitätsmedaille an Dr. Willy Thurn, den ehemaligen Leiter der Zentralen Technik der Universität Bayreuth. Dr. Thurn war seit Januar 1983 in der Zentralen Technik beschäftigt, im Oktober 2015 trat er 65-jährig in den wohlverdienten Ruhestand. Die Zentrale Technik leitete er seit 2001. Die über 100 Beschäftigten der Zentralen Technik sorgen für die umfassende technische Betreuung der gesamten Universität. Dies beinhaltet sowohl die technische Unterstützung von Forschung und Lehre in allen Fachbereichen, als auch die Verantwortung für sämtliche infrastrukturelle Einrichtungen der Universität. Neben Aufgaben wie der nutzerseitigen der Betreuung von Neu-, Um- und Erweiterungs-bauten, fand unter seiner Leitung auch die Implementierung des Facility-Managementsystems FAMOS statt. Zu den Neubauten an der Universität Bayreuth gehören seit 2001 bspw. die Gebäude GW II, NMR, AI, RW I, PNS und NW III. 2003 erhielt Dr. Thurn den Emil-Warburg-Technikpreis für technische Entwicklungen und Management. Dr. Thurn war mehr als 10 Jahre Sprecher für alle bayerischen Universitäten und Hochschulen, die FAMOS einführten.

Verleihung der Würde eines Ehrensenators an Dr. Stephan Bieri

Die Würde eines Ehrensenators verlieh Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible an Dr. Stephan Bieri: Der international hochangesehene Schweizer Bildungs- und Hochschulexperte war von Oktober 2009 bis Januar 2015 Vorsitzender des Hochschulrats der Universität Bayreuth. In seiner Dankesadresse fand der Geehrte auch sehr persönliche Worte: „Unabhängig vom Gehalt einzelner Sachentscheide beeindruckte mich als Vorsitzender des Hochschulrates immer wieder, wie reibungslos und unkompliziert die Bayreuther Gremien kooperierten. Und im Laufe der Zeit wuchsen mir auch die einzelnen Akteure ans Herz. Heute denke ich mit großer Dankbarkeit an die vielen eindrücklichen und originellen Persönlichkeiten, denen ich seit Ende 2008 auf dem Campus begegnete. Dies gilt natürlich auch ganz besonders für die beiden Präsidenten, zu denen ich ein enges Verhältnis pflegte bzw. pflege.“ Hinsichtlich der Wettbewerbsfähigkeit der Universität stellte er fest: „Aufgrund der bereits vorliegenden Erkenntnisse, aber auch gestützt auf meine Erfahrungen in der Schweiz meine ich, dass die Universität Bayreuth heute in Lehre und Forschung sehr gut aufgestellt ist – dass sie über jene Voraussetzungen verfügt, welche internationale Kompetitivität und wissenschaftliche Exzellenz hervorbringen. … Und so bin ich erfreut und motiviert zugleich, mit dieser grossartigen Institution weiter verbunden zu bleiben.“

Preisverleihungen und Auszeichnungen


  • DAAD-Preis für Matthew Sabbi
  • Karl Gareis-Preis für Julian Slawik, LL.M. (University of Cambridge)
  • Christian Karl Schmidt-Preis für Felix Wilke (Preisträger 2014 – Jura ), Niko Wolf (Preisträger 2014 – Wirtschaftswissenschaften), Sven Graupner (Preisträger 2015 – Jura), Dr. Sascha Schweitzer (Preisträger 2015 – Wirtschaftswissenschaften)
  • Preise der Stadt Bayreuth für Dr. Stefan Böckler, Dr. Maxim Bykov, Dr. Stefan Hohberger
  • Wissenschaftspreis des Universitätsvereins Bayreuth e.V. für Juniorprofessor Dr. Matthias Karg
  • Preis zur Frauenförderung: Im Jahr 2015 vergibt die Universität den Preis zur Frauenförderung in der Kategorie abgeschlossene Promotionen an die Kulturwissenschaftliche Fakultät, den Preis in der Kategorie abgeschlossene Habilitationen an die Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät und die Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät (Preisteilung) sowie den Preis in der Kategorie Berufung von Juniorprofessorinnen und Professorinnen an die Kulturwissenschaftliche Fakultät.
  • Preis für herausragende Lehre für Dr. Natalia Igl und Prof. Dr. Matthias Schmidt
  • Emeriti/Emeritae of Honour: Prof. Dr. Gudrun Miehe, Prof. Dr. Diethelm Klippel, Prof. Dr. Jochen Sigloch und Prof. Dr. Markus Schwoerer
  • Iwalewa Art Award für Délio Jasse

Details zu den Preisen finden Sie im Programmheft zur Akademischen Jahresfeier.


Kontakt:

Kathrin Maier
Persönliche Referentin des Präsidenten
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5203
E-Mail: kathrin.maier@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de


Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt