Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Forschungsstelle für Verbraucherrecht gratuliert Prof. Dr. Alessio Zaccaria zum Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 060/2015 vom 27. April 2015

Prof. Dr. Alessio Zaccaria, einer der führenden Experten auf dem Gebiet des Europäischen Privatrechts, ist der Universität Bayreuth und insbesondere ihrer Forschungsstelle für Verbraucherrecht schon seit mehreren Jahren verbunden. „Wir freuen uns über die Verleihung des Forschungspreises der Alexander von Humboldt-Stiftung an Prof. Dr. Alessio Zaccaria und gratulieren ihm zu diesem renommierten Preis. Es macht uns stolz, dass ein Wissenschaftler, der so enge Verbindungen zur Universität Bayreuth hat, diese Ehrung erfährt“, erklärt Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel, Direktor der Forschungsstelle für Verbraucherrecht an der Universität Bayreuth, auf dessen Nominierung die Verleihung des Preises zurückgeht.

Der mit 60.000 € dotierte Forschungspreis wird jährlich an Wissenschaftler verliehen, deren grundlegende Entdeckungen, neue Theorien oder Erkenntnisse das eigene Fachgebiet nachhaltig geprägt haben und von denen auch in Zukunft Spitzenleistungen erwartet werden. Das Preisgeld wird für die Stärkung der Zusammenarbeit mit der vorschlagenden Universität verwendet, so dass auch die Universität Bayreuth davon profitieren wird.

Der international hochgeschätzte Rechtswissenschaftler ist ordentlicher Professor an der Universität Verona. Prof. Dr. Alessio Zaccaria gehört dem Beirat der Forschungsstelle für Verbraucherrecht der Universität Bayreuth an und ist regelmäßig für mehrwöchige Forschungsaufenthalte an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zu Gast.

Für die Universität Bayreuth ist der Wissenschaftler – neben seinen Aktivitäten für die Forschungsstelle für Verbraucherrecht – vor allem im Blick auf den regelmäßigen Austausch von Studierenden, Doktoranden und Wissenschaftlern zwischen der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth und der Juristischen Fakultät der Universität Verona eine treibende Kraft. Leuchtturmprojekt dieses Austausches ist die voraussichtlich im Herbst beginnende gemeinsame Doktorandenausbildung, die großteils im Bayreuther Profilentwicklungsfeld ‚Innovation und Verbraucherschutz‘ angesiedelt sein wird; der entsprechende Vertrag zwischen beiden Universitäten ist unterschriftsreif.

„Wir erhoffen uns durch die Preisverleihung an Prof. Dr. Alessio Zaccaria eine weitere Stärkung der Zusammenarbeit. Wir werden den wichtigen Reputationsgewinn unseres Partners in Verona auch dazu nutzen, die gemeinsame Doktorandenausbildung der Universitäten Bayreuth und Verona zum Erfolg zu führen“, erklärt Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel.

Prof. Alessio Zaccaria, Jahrgang 1955, zählt zu den führenden Experten des Europäischen Privatrechts und betreibt dieses aus spezifisch internationaler wie dogmatischer Perspektive. Er ist regelmäßig Gast zahlreicher europäischer und außereuropäischer Universitäten sowie Mitglied der internationalen Akademie für Rechtsvergleichung. Nach Studium und wissenschaftlicher Ausbildung an der Universität Ferrara war er zunächst Professor an den Universitäten Triest und Ferrara, bevor er 1995 an die neu gegründete juristische Fakultät der Universität Verona wechselte, zu deren Gründungsvätern er zählt. Seit vergangenem Jahr ist er zudem für vier Jahre Mitglied des Consilio Superiore della Magistratura, Italiens oberstem Gerichtsrat, der für die Dienstaufsicht über die italienischen Richter und Staatsanwälte zuständig ist.




Kontakt:

Prof. Dr. Martin Schmidt-Kessel
Direktor der Forschungsstelle für Verbraucherrecht
Inhaber des Lehrstuhls für Deutsches und Europäisches Verbraucherrecht und Privatrecht sowie Rechtsvergleichung
Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-6126
E-Mail: verbraucherrecht@uni-bayreuth.de
www.verbraucherrecht.uni-bayreuth.de



Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt