Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Innovativer Vorkurs Mathematik startet zum Sommersemester 2015 an der Universität Bayreuth

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 047/2015 vom 18. März 2015

Als erste Pilotmaßnahme einer Weiterbildungsoffensive im Rahmen des QuoRO-Forschungsprojekts startet ab April 2015 bei der Campus-Akademie ein studienvorbereitender Kurs, den es in dieser Ausrichtung und Konzeption bisher an der Universität Bayreuth noch nicht gegeben hat. Mit einem Propädeutikum zu mathematischen Grundlageninhalten soll der Einstieg in natur- und ingenieurwissenschaftliche Studiengänge erleichtert werden, um u.a. dem akuten Fachkräftemangel in der Region strategisch entgegen zu wirken.

Zielgruppe sind dabei in erster Linie beruflich qualifizierte Studieninteressierte ohne Abitur. Der Leiter der Campus-Akademie, Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann, erklärt hierzu: „Wir denken an Handwerksmeister oder Gesellen mit entsprechender Berufserfahrung. Sie haben aufgrund ihrer beruflichen Fähigkeiten die Zugangs-berechtigung zur Universität, aber das Basiswissen in manchen Bereichen fehlt“.

Eine höhere Zahl von Studienanfängern in den MINT-Bereichen sowie eine geringere Abbruchquote sind dabei die Ziele, die mit dem zusätzlichen Kursangebot verfolgt werden. Nach der Erfahrung des Dozenten und Initiators Dr. Wolfgang Richter bietet sich der Kurs deshalb auch für konventionelle Studieninteressierte an, die mathematische Grundlagen vertiefen und eventuelle Wissenslücken schließen wollen.

Eine Anmeldung ist für Interessierte noch bis 1. April 2015 möglich unter www.vorkurs.mathematik.uni-bayreuth.de

Die Universität Bayreuth erhält für den Zeitraum von 2014 bis 2018 eine Förderung über 864.672 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Die beachtliche Fördersumme ist für das Projekt ‚QuoRO‘ bestimmt, der konzertierten ‚Qualifizierungsoffensive der Region Oberfranken‘ zur Weiterbildung von Fachkräften für die Zukunft. Die Universität Bayreuth hatte den Antrag auf Förderung im Rahmen der 2. Runde des Bund-Länder-Wettbewerbs ‚Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen‘ im April 2014 gestellt.

Weiterbildung als wichtiger Baustein für die Sicherung künftiger Fachkräfte

Oberfranken zählt zu den industriedichtesten Regionen Europas. Die besondere Stärke der Region liegt in ihrer mittelständischen Struktur mit einer Vielzahl hochmoderner Betriebe. Diese sind in ihren Bereichen (Werkstoff-, Energie-, Elektro- und Kraftfahrzeugtechnik) oft marktführend, allerdings wenig bekannt, was die überregionale Gewinnung von Beschäftigten erschwert. Bedroht wird die derzeit noch solide Situation der Unternehmen durch den demografischen Wandel: Die Bevölkerung Oberfrankens wird in den nächsten 20 Jahren voraussichtlich um mehr als 10 Prozent schrumpfen.

„Hier setzt QuoRO an: Der Weiterbildungsbedarf oberfränkischer Unternehmen ist bisher nur punktuell und nicht wissenschaftlich-systematisch erfasst. Das Projekt sieht vor, den Bedarf an Qualifizierungsmaßnahmen für bestimmte Gruppen von Arbeitskräften hier in der Region zu analysieren und entsprechende Angebote zu entwickeln“, erläutert Prof. Dr. Brüggemann, der als Weiterbildungsbeauftragter der Universität Bayreuth bei der inhaltlichen Ausgestaltung des erfolgreichen Konzept-papiers die treibende Kraft ist. „In ihrem aktuellen Struktur- und Entwicklungsplan STEP 2020+ betont die Universität Bayreuth ihre Verantwortung bei der Entwicklung der Region und deren Unternehmen. QuoRO passt daher geradezu ideal in das Gesamtkonzept unserer Universität und würde dessen Umsetzung in einem besonders wichtigen Punkt sehr fördern“, betont Prof. Dr. Brüggemann.


Kontakt:

Michael Renz, M.A.
Projektleitung und Koordinator
Berufsbegleitende Weiterbildung
Campus Akademie
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-7320
E-Mail: campus-akademie@uni-bayreuth.de
www.campus-akademie.uni-bayreuth.de


Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt