Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Neuer Rekord bei der Schreibberatung: 600 Beratungen im Jahr 2014!

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 245/2014 vom 16. Dezember 2014

Überraschung für Michelle Kunz beim Besuch der Schreibberatung der Universität Bayreuth: Die ‚Philosophy & Economics‘-Studentin hat den 600. Beratungstermin wahrgenommen, den die Schreibberatung in diesem Jahr vergeben hat. Die Erstsemester-Studentin kam mit einem Essay, auf den sie gern ein Feedback haben wollte, in die Beratung. Die Zahl von 600 Beratungen in einem Jahr ist ein neuer Rekord für die seit 2009 an der Universität Bayreuth bestehende Schreibberatung; im Vergleich zu 2013 haben sich die Beratungszahlen damit mehr als verdoppelt!

Michelle Kunz (l.) bekommt von Andrea Bausch, Leiterin der Schreibberatung, ein kleines Jubiläumsgeschenk mit Notizbuch und vorweihnachtlichem Backwerk.

„Es hat sich mittlerweile herumgesprochen, dass man bei der Schreibberatung ein motivierendes Feedback auf seine Texte und gute Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben erhält“, erzählt die Leiterin der Schreibberatung, Andrea Bausch. Sie freut sich, dass auch in zahlreichen Lehrveranstaltungen auf die Angebote der Schreibberatung aufmerksam gemacht wird. Andrea Bausch ist Diplom-Politologin, Journalistin und Schreibberaterin. Sie hat die Schreibberatung an der Universität Bayreuth aufgebaut, sodass Bayreuth die erste Universität Bayerns war, die den Service einer kostenlosen Schreibberatung für Studierende anbot.

Neben Andrea Bausch als hauptamtlicher Schreibberaterin arbeiten mittlerweile auch eigens dafür ausgebildete Schreibtutorinnen und –tutoren. Sie bieten Studierenden aller Fakultäten Unterstützung rund ums wissenschaftliche Schreiben an – durch individuelle Beratungen sowie Kurse und Workshops. Bei der Beratung werden die Arbeiten allerdings nicht im herkömmlichen Sinne ‚korrigiert‘, sondern exemplarisch mehrere Seiten aus einer Arbeit durchgesehen. „Was uns dort auffällt, besprechen wir dann mit der bzw. dem Ratsuchenden entlang des Textes ganz konkret. Unser Ziel ist, den Ratsuchenden so viel Input und Motivation mitzugeben, dass sie anschließend in der Lage sind, ihren Text selbstständig zu verbessern“, erläutert Andrea Bausch die Arbeitsweise der Schreibberatung.

Die Studierenden sind begeistert von der Schreibberatung. „Wir bekommen durchweg positives Feedback auf unsere Arbeit“, resümiert Andrea Bausch erfreut. Auch Michelle Kunz ist sehr angetan: „Die Schreibberatung hat mir echt viel gebracht. Jetzt weiß ich, wie ich meinem Essay den letzten Schliff geben kann“.


Kontakt:

Andrea Bausch
Diplom-Politologin, Journalistin, Schreibberaterin
Schreibberatung der Universität Bayreuth
Offene Sprechstunde mittwochs 11-12 Uhr
Zapf-Gebäude, Haus 4
Nürnberger Straße 38
95440 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-4642
E-Mail: schreibberatung@uni-bayreuth.de
http://www.schreibberatung.uni-bayreuth.de


Redaktion:


Brigitte Kohlberg
Pressesprecherin - Hochschulkommunikation
Stabsabteilung Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30 / ZUV
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5357 oder -5324
E-Mail: pressestelle@uni-bayreuth.de
www.uni-bayreuth.de/de/universitaet/presse
 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt