Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Von Bayreuth bis nach Amsterdam: Europäische Fernbusse halten künftig am Universitätscampus

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 208/2014 vom 4. November 2014

​Der Bayreuther Universitätscampus hat eine neue Anbindung an das europäische Streckennetz: Heute morgen, am 4. November 2014, wurde die neue Haltestelle der Fernbuslinie 068 der MFB MeinFernbus GmbH in Berlin von Universitätspräsident Prof. Dr. Stefan Leible, dem Kanzler der Universität Dr. Markus Zanner und dem Vorsitzenden des Studierendenparlaments Felix Schlieszus feierlich eröffnet. Von nun an haben nicht nur Universitätsangehörige, sondern alle Bürgerinnen und Bürger aus Stadt und Region täglich die Möglichkeit, mit den ‚grünen Bussen‘ über Würzburg, Frankfurt am Main und Düsseldorf bis nach Utrecht und Amsterdam und zurück zu fahren.

Von re.: Dr. Markus Zanner, Kanzler der Universität Bayreuth; Prof. Dr. Stefan Leible, Präsident der Universität Bayreuth; Felix Schlieszus, Vorsitzender des Studierendenparlaments; Gerhard Roddmann, Busfahrer; Markus Arnold, Mitglied der Geschäftsfü iconZoomOverlay

Es freut uns sehr, dass es in relativ kurzer Zeit gelungen ist, diese Haltestelle an der Universität eröffnen zu können“, erklärt Dr. Markus Zanner. „Die Gespräche mit der MeinFernbus GmbH sind immer kooperativ verlaufen, seitens der Hochschulleitung haben wir von Anfang Verständnis für unseren Wunsch gefunden, die Universität Bayreuth stärker in ihr Verkehrsnetz zu integrieren. Der Anschluss an die Linie nach Amsterdam ist der erste Schritt, wir hoffen natürlich auch, dass man bald auch direkt von der Universität nach München, Berlin und Dresden fahren kann.“

Auch die Bayreuther Studierenden hatten sich für die neue Verkehrsverbindung eingesetzt. „Die europäische Fernbuslinie ist für alle Studierenden ein Vorteil, die beispielsweise aus dem Rheinland oder aus Hessen zum Studium nach Bayreuth gekommen sind und das Wochenende für einen kurzen Ausflug in die Heimat nutzen wollen,“ erklärt Felix Schlieszus. „Nicht zuletzt profitieren auch unsere zahlreichen ausländischen Studierenden von der neuen Buslinie, denn unter anderem ist auch die Strecke bis zum Frankfurter Flughafen jetzt kostengünstiger und kürzer geworden.“

Die ‚grünen Busse‘ bieten dabei mehr als komfortable Sitzplätze. In allen Bussen ist es möglich, ohne Aufpreis schnell im Internet zu surfen. Zudem können von März bis November auf allen MeinFernbus-Linien bis zu fünf Fahrräder transportiert werden (9 Euro pro Fahrrad und Strecke). Damit ist der Bayreuther Campus auch ein Startpunkt für Fahrradausflüge in der weitere Umgebung von Bayreuth, die künftig mit der Fernbuslinie 068 bis in die Niederlande reicht.

Die Haltestelle Bayreuth Universität (Mensa) ist als Bedarfshalt ausgelegt. Sie wird nur angefahren, wenn mindestens 60 Minuten vor planmäßiger Abfahrt ein Ticket von dieser Haltestelle gebucht wurde oder wenn Fahrgäste dort aussteigen wollen. Grundsätzlich gilt: Je früher gebucht wird, desto günstiger sind die Preise. So beginnen die Sparpreise von Bayreuth nach Frankfurt (Main) bei 14 Euro (einfache Fahrt); eine Fahrt von Bayreuth nach Utrecht und Amsterdam kann schon ab 33 Euro gebucht werden. Die MeinFernbus-Linie wird derzeit von zwei Buspartnern betrieben, darunter ist mit Omnibus Wunder aus Hollfeld auch ein Unternehmen aus der Region Oberfranken.

Alle Infos zum Fahrplan und zu den Fahrpreisen der Linie 068 Bayreuth – Amsterdam sind hier im Internet zugänglich.

Buchungen sind ab sofort im Internet unter www.meinfernbus.de und in zahlreichen Reiseagenturen entlang der Linien möglich.


Text und Redaktion:

Christian Wißler M.A. 
Stabsstelle Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
95440 Bayreuth
Tel.: 0921 / 55-5356
Fax: 0921 / 55-5325
E-Mail: mediendienst-forschung@uni-bayreuth.de
 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt