Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Workshop an der Universität Bayreuth: Wege aus der Beratungskrise

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 193/2014 vom 13. Oktober 2014

In einem Workshop an der Universität Bayreuth werden für Banken und Versicherungen Lösungen für eine kundenorientierte Beratung entwickelt. Termin: 12. November 2014, 9:00 bis 18:00 Uhr auf dem Universitätscampus

Das Unternehmensnetzwerk CSRegio der Universität Bayreuth, das sich mit nachhaltigem Unternehmertum (Corporate Social Responsibility) beschäftigt, bietet in Kooperation mit Ralf Meyer, einem Experten für das Thema Verständlichkeit in der Beratung, am Mittwoch, 12. November 2014, einen ganztägigen Workshop an der Universität Bayreuth an. Die Veranstaltung wendet sich an selbstständige Bankberaterinnen und Bankenberater, genauso wie an Versicherungsvertreterinnen und Versicherungsvertreter sowie Führungskräfte von Banken. Gemeinsam sollen angesichts von verlorenem Kundenvertrauen praxisorientierte Wege aus der Beratungskrise erarbeitet werden.

Unter dem Motto „Beratung in der Krise – Wie Sie durch  Verständlichkeit in der Beratung verlorenes Kundenvertrauen wiedergewinnen und sich langfristige Wettbewerbsvorteile sichern“ bietet das Unternehmensnetzwerk CSRegio der Universität Bayreuth am Mittwoch, 12.11.2014 von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr, einen Workshop an. Dieses Seminar findet in Kooperation mit dem Buchautor und Bankbetriebswirt Ralf Meyer statt. Es richtet sich an selbstständige Bankberaterinnen und Bankberater, an Vertreterinnen und Vertreter von Versicherungsagenturen sowie an Führungskräfte kleinerer Banken und Sparkassen vornehmlich aus Bayern.

Die Teilnahme ist gebührenfrei, um Anmeldung über die CSRegio-Homepage www.csregio.de oder per E-Mail an die Teilnehmerbetreuerin Veronika v. Dehn (veronika.dehn@csregio.de) wird jedoch gebeten. Genauere Informationen zum Ort der Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach der Anmeldung.

Aktuellen Anlass für dieses Seminar bieten laut Prof. Dr. Dr. Alexander Brink Studien, die belegen: „Das Vertrauen in die Beratung durch Banken und Versicherungen ist in der Vergangenheit gesunken.“ Aus diesem Grund gewinnen in Zeiten der Krise und des Umbruchs der Finanzbranche Verständlichkeit, Fairness und Ehrlichkeit zunehmend an Bedeutung. Im Rahmen eines Workshops sollen daher praxisorientierte Wege aufgezeigt werden, wie verlorenes Vertrauen der Kunden wiedergewonnen und  langfristig gesichert werden kann.

Dabei werden Theorie und Praxis vereint: Prof. Dr. Dr. Alexander Brink (Wirtschafts- und Unternehmensethik, Universität Bayreuth) wird die Vertrauenskrise aus wissenschaftlicher Sicht beleuchten, mit Dr. Markus Groß-Engelmann (CSRegio, Universität Bayreuth) und Ralf Meyer (Bankverkaufstrainer und Buchautor) sorgen zusätzlich zwei Experten aus der Praxis für konkrete Lösungsansätze. Wie dieses System erfolgreich in der Praxis funktionieren kann, zeigt Thomas Stalla (Prokurist von der Raiffeisenbank Schwandorf-Nittenau). Daneben werden Experten eingeladen, die ihre best practice schildern.

Über CSRegio in Franken

CSRegio ist eines von 73 Projekten, die im Rahmen des Förderprogramms „Gesellschaftliche Verantwortung im Mittelstand“ vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert werden. Initiiert von dem Bayreuther Wirtschaftsethiker Prof. Dr. Dr. Alexander Brink, bringt ein vielseitig erfahrenes Team aus CSR-Experten seine Erfahrungen in die Arbeit mit den kleinen und mittelständischen Unternehmen Frankens ein, um diese bei der Umsetzung ihrer CSR-Aktivitäten zu begleiten.


Kontakt:


CSRegio – Universität Bayreuth
Veronika v. Dehn
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
E-Mail: veronika.dehn@csregio.de
www.csregio.de


Redaktion:


Christian Wißler M.A.
Stabsstelle Presse, Marketing und Kommunikation
Universität Bayreuth
95440 Bayreuth
Tel.: 0921 / 55-5356 // Fax: 0921 / 55-5325
E-Mail: mediendienst-forschung@uni-bayreuth.de
 

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt