Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Letzter KinderUni-Vortrag für 2014: Professor Schanz: „Woher kommt das Geld?“ / ​Elternvortag zum Thema: „Wo der Pfeffer wächst…“

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung Nr. 135/2014 vom 11. Juli 201

Am Mittwoch, 16. Juli 2014, 17.15 Uhr, wird Professor Dr. Sebastian Schanz StB (Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre an der Universität Bayreuth) beim vierten und letzten Termin der diesjährigen KinderUni über „Woher kommt das Geld?“ im Audimax referieren.

Von links (Eva, Simon, Tizian, Anna) hinter Professor Sebastian Schanz

Kurzbeschreibung des Vortrages

„Täglich haben wir es in der Hand und kaufen damit ein: Geld. Aber woher kommt das Geld und was gehört alles zum „Geld“? Wer bestimmt, wie viel Geld gedruckt wird? Wie viel Geld ist gut bzw. wie viel Geld ist schlecht? Woran wird das gemessen? Was passiert, wenn es zu viel Geld oder zu wenig Geld gibt? Wie hängen Geld und Zinsen zusammen? Diesen Fragen werden wir auf den Grund gehen, um danach besser unsere aktuelle Situation „nach“ der Finanzkrise zu verstehen.“

Der Eintritt zur KinderUni ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Eltern sowie anderen Begleitpersonen der Kinder wird wieder ein interessanter Begleitvortrag geboten (17.20 Uhr, Hörsaal H13, Gebäude NWI). Professor Dr. Carl Beierkuhnlein (Lehrstuhl für Biogeografie, Universität Bayreuth) wird zum Thema „Wo der Pfeffer wächst... ?“ referieren.

„Pflanzen und Tiere sind auf dieser Welt nicht zufällig verteilt. Die Biogeografie untersucht, wo und vor allem warum eine Art an einer bestimmten Stelle vorkommt, oder auch, warum sie an einem Ort fehlt. Das ist wichtig zu wissen, denn viele Arten spielen eine Rolle für unser Leben. Wir nutzen sie als Nahrungsmittel, sie schützen unsere Böden, sie filtern unser Trinkwasser, sie schaffen eine gute Luft. Um all dies zu erhalten müssen wir über Tiere und Pflanzen Bescheid wissen.“

Außerdem gibt es alternativ für Eltern und Begleitpersonen eine Führung mit Studienberaterin Iris Schneider-Burr durch die Paläobotanische Sammlung (PBS) der Universität Bayreuth.


Kontakt:

Ursula Küffner
Pressestelle der Universität Bayreuth
Stabsabteilung Presse, Marketing & Kommunikation
Universitätsstraße 30
D-95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-5324
E-Mail: ursula.kueffner@uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt