Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Forum "Medizin und Universität"

zurück zu Pressemeldungen


Universität Bayreuth, Pressemitteilung 062/2014, 11. April 2014

Bayreuth ist Universitätsstadt und Standort der Klinikum Bayreuth GmbH. Die Veranstaltungsreihe ‚Medizin und Universität‘ möchte eine Plattform bilden für den Austausch von Forschungsergebnissen und praktischen Erfahrungen im Umfeld von Biochemie, Biomaterialien, Medizin und Strukturbiologie.

In der ersten Veranstaltung des Sommersemesters werden in den Vorträgen ‚NMR als Werkzeug der medizinischen Diagnostik‘ und ‚Präanalytik von Proben für die klinisch-chemische Diagnostik‘ zwei Aspekte der medizinischen Diagnostik erläutert und diskutiert.

Eingeladen zur Veranstaltung sind sowohl die Beschäftigten beider Einrichtungen als auch die interessierte Öffentlichkeit!

  • Termin:  Mittwoch, 16. April 2014, 18 Uhr
  • Campus der Universität Bayreuth – SWO (Tagungsraum)
  • Universitätsstraße 30, 95447 Bayreuth

Über eine völlig neue Methode der Diagnostik mit Hilfe der magnetischen Kernresonanz (englisch: nuclear magnetic resonance, kurz NMR), die ja bereits als bildgebendes Verfahren in der Medizin eingesetzt wird, berichtet Prof. Dr. Stephan Schwarzinger in seinem Vortrag ‚NMR als Werkzeug der medizinischen Diagnostik‘. Der Wissenschaftler ist Geschäftsführer der ALNuMed GmbH (Applikationslabor für Nahrungsmittel- und Medizinprodukte) sowie Mitglied des ‚Forschungszentrums für Bio-Makromoleküle‘. Mit dem ‚Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle‘ besitzt die Universität Bayreuth eines der größten Zentren für die NMR-Technik weltweit.

Dr. Petra Lehn vom Universitätsklinikum Regensburg wird in ihrem Vortrag ‚Präanalytik von Proben für die klinisch-chemische Diagnostik‘ die Wichtigkeit und Schwierigkeiten der Präanalytik behandeln. Präanalytik beinhaltet die administrativen und praktischen Prozesse der Gewinnung und Aufarbeitung sowie der Lagerung und des Transports eines Untersuchungsmaterials vor der Durchführung der eigentlichen Untersuchung im Labor.


Kontakt:

Anja Groh
Sekretariat des Lehrstuhls Biopolymere
Universität Bayreuth
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth
Telefon: 0921 / 55-3541
E-Mail: anja.groh@uni-bayreuth.de
www.biopolymere.uni-bayreuth.de

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt