Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Physik, Master of Science (M.Sc.)

Der Masterstudiengang Physik an der Universität Bayreuth fördert eine frühzeitige Mitwirkung in der Forschung. Er vermittelt vielfältige Qualifikationen und Kompetenzen, insbesondere vertiefte wissenschaftliche Fachkenntnisse auf internationalem Niveau, die Befähigung zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten sowie weitere Schlüsselqualifikationen wie Projektmanagement, Teamarbeit und klare Präsentation komplexer Sachverhalte.

Durch Kreativität zum Erfolg

Ein erfolgreiches Physikstudium mit hohem wissenschaftlichem Standard braucht Freiräume für Kreativität. Der Bayreuther Masterstudiengang Physik bietet deshalb den Studierenden große Gestaltungsmöglichkeiten bei der Wahl ihrer Schwerpunkte, z.B. über eine Spezialisierung in den Bereichen Biologische Physik, Festkörperphysik, Nichtlineare Dynamik, Physik der weichen Materie, oder Physik molekularer Systeme. Eigene Initiativen werden zudem gezielt gefördert. Begleitet und beraten von erfahrenen Dozenten, können die Studierenden thematische Schwerpunkte so wählen, dass sich daraus ein anspruchsvoller individueller Studienverlauf auch unter Einschluss von Auslandsaufenthalten entwickelt. Kurze Wege auf dem Campus fördern die Zusammenarbeit mit Nachwuchswissenschaftlern und Professoren in hervorragend ausgestatteten Laboratorien.

Sie wollen mehr?

Die Universität Bayreuth bietet ab dem Wintersemester 2016/17 im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern das neue interdisziplinäre Elitestudienprogramm Biological Physics an, das studienbegleitend zu den Masterstudiengänge "Physik" sowie "Biochemie und Molekulare Biologie" belegt werden kann. Das Programm bietet besonders interessierten Studierenden der Physik, Biochemie und Biologie eine gemeinsame, interdisziplinäre und forschungsorientierte Zusatzausbildung im Grenzbereich zwischen Physik und Biologie.

Berufliche Perspektiven

Durch die Erforschung komplexer naturwissenschaftlicher Zusammenhänge erwerben die Studierenden im Masterstudium Kompetenzen, die in Wissenschaft, Entwicklung, Technik, Wirtschaft und Verwaltung schon heute stark nachgefragt werden. In einer breiten Palette von Berufsfeldern gilt die Physik zunehmend als unverzichtbarer Innovationsfaktor. Es wird eine Steigerung des Bedarfs an Physikabsolventinnen und -absolventen um 50 Prozent in den kommenden 15 Jahren prognostiziert. Ein auf aktuelle Forschungsthemen ausgerichtetes Studium ist daher eine hervorragende Ausgangsbasis für den Berufseinstieg.

Erfolgreiche Absolventen können promovieren und z.B. im Rahmen der Graduiertenschule für Mathematik und Naturwissenschaften (BayNat) an einem strukturierten Promotionsprogramm teilnehmen. Es besteht dabei die Option eines Fast-Track-Zugangs zum Promotionsprogramm.

Allgemeine Studiengangsinformationen

StudienabschlussMaster of Science (M.Sc.)
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
EinschreibungAugust bis Oktober (Wintersemester)
März bis April (Sommersemester
Bewerbungsfrist (Nicht-EU-Ausländer)15. Juli (Wintersemester)
15. Januar (Sommersemester)
Bewerbungsportal
Zulassungsvoraussetzung

Voraussetzung für den Zugang zum Masterstudiengang ist ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bachelorstudiengang Physik an der Universität Bayreuth oder ein damit gleichwertiger Abschluss.

Sprachkenntnisse: Deutsch B2

Zulassungsbeschränkungkeine
Regelstudienzeit4 Semester
VorlesungssprachenDeutsch/ Englisch bei englischsprachigen Teilnehmern
StudiengangsmoderationProf. Dr. Walter Zimmermann
Prof. Dr. Martin Axt
Prof. Dr. Matthias Weiss
Homepageswww.physik.master.uni-bayreuth.de
www.physik.uni-bayreuth.de

Weitere Informationen

Verwandter Studiengang

Zusatzstudium mit Elite-Zertifikat (Elite Network of Bavaria)

Promotionsprogramme

Beratungsangebot

Studiengangsfinder: Kurse sind in deutsch, wenn nicht anders angegeben

Übersicht Kombinationsfächer
African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Anglistik/Amerikanistik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie
Biologie
Chemie
Economics
Engineering Science
Ethnologie
Europäische Geschichte
Geographie

Geographische Entwicklungsforschung Afrikas
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Germanistik
Gesundheitsökonomie
Informatik
Interkulturelle Studien/ Intercultural Studies
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft und Entwicklung
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur und Gesellschaft
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik

Medienwissenschaft und Medienpraxis
Musiktheaterwissenschaft
Philosophy & Economics
Physik
Polymer- und Kolloidchemie
Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm
Sportökonomie
Technomathematik
Theater und Medien
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik

Gesamtübersicht und Kombinationsmöglichkeiten
Berufliche Bildung, Fachrichtung Metalltechnik
Biologie Lehramt
Chemie Lehramt
Darstellendes Spiel - Erweiterungsfach für alle Lehramtsstudiengänge

Lehramt Deutsch
Lehramt Englisch
Lehramt Geographie
Lehramt Geschichte
Informatik Lehramt

Lehramt Mathematik
Lehramt Physik
Lehramt Sport
Lehramt Wirtschaftswissenschaften
Zusatzstudium MINT-Lehramt PLUS

African Verbal and Visual Arts (Englisch)
Angewandte Informatik
Automotive und Mechatronik
Berufliche Bildung Fachrichtung Metalltechnik
Betriebswirtschaftslehre
Biochemie und Molekulare Biologie
Biodiversität und Ökologie
Biofabrication (Englisch)
Biotechnologie und chemische Verfahrenstechnik
Computer Science (Deutsch/Englisch)
Computerspielwissenschaften
Development Studies (Deutsch/Englisch)
Economics (Englisch)
Energietechnik
Environmental Chemistry (Englisch)
Environmental Geography (Englisch)
Études Francophones (Französisch)

Experimental Geosciences (Englisch)
Finanz- & Informationsmanagement (Deutsch/Englisch)
Geschichte – History – Histoire (Deutsch/Englisch)
Geoökologie - Umweltnaturwissenschaften
Gesundheitsökonomie
Global Change Ecology (Englisch)
MBA Health Care Management
History & Economics (Englisch)
Humangeographie
Intercultural Anglophone Studies (Englisch)
Interkulturelle Germanistik
Internationale Wirtschaft & Governance
LL.M. für ausländische Juristen
Kultur und Gesellschaft Afrikas
Kultur- und Sozialanthropologie
Lebenmittel- und Gesundheitswissenschaften
Literatur im kulturellen Kontext

Literatur und Medien
Materialchemie und Katalyse
Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Mathematik (Deutsch/Englisch)
Medienkultur und Medienwirtschaft
MINT-Lehramt PLUS
Molekulare Ökologie
Musik und Performance
Natur- und Wirkstoffchemie
Philosophy & Economics (Englisch)
Physik (Deutsch/Englisch)
Polymer Science
Religionswissenschaft
MBA Sportmanagement
Sportökonomie
LL.M. Sportrecht
Sporttechnologie
Soziologie
Sprache – Interaktion – Kultur
Technomathematik (Deutsch/Englisch)
Wirtschaftsingenieurwesen
Wirtschaftsmathematik (Deutsch/Englisch)

Staatsexamen Jura

Rechtswissenschaft - deutsch-spanisches Doppelabschlussprogramm - Bachelor of Laws LL.B.

LL.M. für ausländische Juristen

Verantwortlich für die Redaktion: Annelie Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt