Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Agroforstliche Umweltleistungen für Wertschöpfung und Energie (Aufwerten)

zurück zur Übersicht

Forschungsprojekt: Agroforstliche Umweltleistungen für Wertschöpfung und Energie (Aufwerten)

  • Hauptverantwortlicher

Prof. Dr. Daniel Baier, Dr. Alexandra Rese und Dr. Alexander Sänn

  • Projektpartner

•    Lehrstuhl für Innovations- und Dialogmarketing
•    BTU Cottbus-Senftenberg (Lehrstuhl für Bodenschutz und Kultivierung)
•    TU München (Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung)
•    Leibniz-Institut für Agrartechnik in Potsdam-Barnim
•    Landwirtschaftsbetriebe in Südbrandenburg
•    regionale Gebietskörperschaften
•    NABU-Landesverband Brandenburg

  • Förderer

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

  • Vorstellung des Forschungsthemas

(Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Innovationsgruppe AUFWERTEN innerhalb der Fördermaßnahme „Transdisziplinäre Innovationsgruppen zur Entwicklung und Umsetzung neuer Systemlösungen“ mit insgesamt ca. 3,3 Mio €. Beteiligt am Projekt sind neben dem Lehrstuhl für Innovations- und Dialogmarketing u.a. die BTU Cottbus-Senftenberg (Lehrstuhl für Bodenschutz und Kultivierung), die TU München (Lehrstuhl für Strategie und Management der Landschaftsentwicklung), das Leibniz-Institut für Agrartechnik in Potsdam-Barnim sowie Landwirtschaftsbetriebe in Südbrandenburg, regionale Gebietskörperschaften und der NABU-Landesverband Brandenburg).

Am Lehrstuhl ist das Teilprojekt „Innovationsmanagement“ angesiedelt. Unter der Leitung von Prof. Baier, Dr. Alexandra Rese und Dr. Alexander Sänn ist es das Ziel, zu untersuchen, wie man der Agroforstwirtschaft – also dem kombinierten Anbau von Bäumen und Ackerkulturen bzw. Grünflächen – weltweit zu mehr Beachtung verhelfen kann. Die Gründe für die bislang geringe Nutzung dieser ökologisch und wirtschaftlich hochinteressanten landwirtschaftlichen Alternative sind vielfältig und reichen von wirtschaftlich-technischen Unsicherheiten bis hin zu ungünstigen politischen Rahmenbedingungen. Der Lehrstuhl erprobt aus methodischer Sicht neue Instrumente zur Unterstützung von Innovationen entlang des Zyklus der Neuproduktentwicklung. Dazu werden die Lead User-Methodik und die Conjointanalyse weiterentwickelt und eingesetzt. Aus inhaltlicher Sicht ist es das Ziel, Geschäftsmodelle für die Agroforstwirtschaft zu entwickeln und zur Breitennutzung aufzuarbeiten.

  • Publikationen mit Abstract

n/a

  • Vorträge über Forschungsthema/Teilnahme an Konferenzen

n/a

  • Impact und Sichtbarkeit der Projekte

n/a

  • Laufende Projekte

BMBF-Projekt „Agroforstliche Umweltleistungen für Wertschöpfung und Energie (AUFWERTEN)“ (07/2015-03/2019)

  • Abgeschlossene Projekte

n/a

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Claas Christian Germelmann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt