Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Internationalisierung als Herausforderung für KMU und Familienunternehmen

zurück zur Übersicht

(Forschungsbereich 1: Familienunternehmen und Mittelstand)

 

1. Beteiligte:

BF/M, Prof. Dr. R. B. Bouncken, FoFamU, Prof. Dr. T. Knauer, Prof. Dr. K. Schäfer; Prof. Dr. K. Windthorst

 

2. Kooperationspartner (u.a.):

Forscher aus Frankreich und Liechtenstein (Prof. Dr. R. Bouncken)

 

3. Gegenstand:

Analyse spezifischer Probleme im zunehmend globalisierten Umfeld von KMU und Familienunternehmen

 

4. Status:

Fortlaufendes Projektbündel bestehend aus mehreren Einzelprojekten; Laufzeit der teilw. schon laufenden Einzelprojekte noch bis zu vier weiteren Jahren

 

5. Evaluierbare Ergebnisse:

Drittmittelförderung von Unternehmensseite; Vorträge und Publikationen in nationalen sowie internationalen Fachzeitschriften sowie Praxistransferjournals

 

6. Einzelprojekte (u.a.):

a) Absicherung von Rohstoffrisiken (BF/M, Klaus Schäfer): Entwicklung von derivativen Absicherungsmechanismen im Rohstoffrisikomanagement; Drittmittelförderung durch BayWa, evtl. Veröffentlichung

b) Internationalisierungsstrategien von KMU und Familienunternehmen (Prof. Dr. R. B. Bouncken): Beschreibung von Unterschieden bei Internationalisierung zwischen KMU/FU sowie Großunternehmen sowie Erforschung von jeweiligen Treibern auf Internationalisierungsumfang, -geschwindigkeit und Erfolg; Publikationen in nationalen und internationalen Zeitschriften, erste liegen vor. Weiterführung von verschiedenen Kooperationen mit Forschern aus Frankreich und Lichtenstein

c) Kaufpreisklauseln bei Unternehmensveräußerungen (Prof. Dr. T. Knauer): Frage, inwiefern bei Unternehmensveräußerungen spezifische kaufvertragliche Klauseln vereinbart werden; internationale Veröffentlichungen, praxisorientierte Journals; evtl. Drittmitteleinwerbung von Unternehmensseite.

d) Bankenunion und Europäischer Stabilitätsmechanismus (Prof. Dr. K. Windthorst, FoFamU): Untersuchung von Bankenunion und ESM auf ihre verfassungs- und unionsrechtliche Vereinbarkeit unter Einbezug ökonomischer Gesichtspunkte und finanzwirtschaftlicher Auswirkungen insb. auch auf Mittelstand und Familienunternehmen; Vortrag auf internationaler Tagung in Trient (Herbst 2013), Veröffentlichung in Fachzeitschrift 2014

 

 

 

Verantwortlich für die Redaktion: Sarah Marleen Sauermann

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt