Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Bavarian Hydrogen Center: Teilprojekt Systemanalyse

zurück zur Übersicht

Sprecher(in) / Koordinator(in):
Prof. Dr.-Ing. Dieter Brüggemann
Christian Pötzinger, M.Sc.


Laufzeit: 04/2012 - 03/2017


Finanzierung: Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technik


Projektpartner:

  • Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg, Erlangen
  • Center of Energy Storage (CES), Sulzbach-Rosenberg
  • Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden, Amberg-Weiden

Inhalte / Ziele:
Das Bavarian Hydrogen Center (BH2C) hat zum Ziel, mit der LOHC-Technologie den ersten Schritt in eine zukünftige Wasserstoffgesellschaft technologisch und auch wirtschaftlich zu ermöglichen. Durch Kooperation zwischen den Universitäten Bayreuth, der FAU Erlangen und der TU München sowie dem Fraunhofer Center of Energy Storage in Sulzbach-Rosenberg und dem Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung in Amberg-Weiden, arbeiten eine große Zahl namhafter Forscher zusammen, um dieses angestrebte Ziel zu erreichen. Darüber hinaus werden auch in ausgewählten Fällen in Kooperation mit Industriepartnern nötige Prototypen erstellt. Forschungsschwerpunkt ist die Etablierung einer auf neuartiger Basis aufgebauten Wasserstofftechnologie (Herstellung, Speicherung, Anwendung und Infrastruktur), die eine dezentrale Energieversorgung, die Realisierung von EnergiePlus -Häusern (energiehandelnde Häuser) und wirtschaftlichen Wasserstoffmotoren und Kleinturbinen für energiehandelnde Häuser sowie eine tragfähige Erzeugungs-  und Versorgungsstruktur möglich machen soll.

Verantwortlich für die Redaktion: Anne Vogl

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt