Druckansicht der Internetadresse:

Seite drucken

Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle

Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle

Das Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle (Research Center for Bio-Macromolecules) ist eine zentrale Einrichtung der Universität Bayreuth.

Biomac bearbeitet Forschungsthemen im Bereich der Makromoleküle natürlichen Ursprungs, etwa Proteine und Nukleinsäuren, ihrer Wechselwirkungen untereinander, ihrer Wechselwirkungen mit Liganden, Effektoren und Kofaktoren sowie ihrer Wechselwirkungen mit synthetischen Makromolekülen. Hierzu wird neben den Methoden der Biochemie, der Molekularbiologie und der Mikrobiologie insbesondere das gesamte Methodenspektrum der biophysikalischen Chemie angewandt. Die Arbeiten umfassen im Anwendungsspektrum Gebiete von der Molekularen Medizin bis zur Materialwissenschaft.

Kerngebiete sind beispielsweise:
Metalloproteine, Rezeptoren, Transkriptionsfaktoren, Allergene, Elektronentransfer Proteine, Redox Verhalten von Proteinen, Pigment Protein Komplexe, Nanopartikel.

Wesentliche Techniken:
Magnetische Kernresonanz, Röntgenkristallographie, Bioinformatik, Optische Spektroskopie, Lichtstreuung, Kleinwinkelstreuung.


Keylabs:

  • Nordbayerisches Zentrum für hochauflösende NMR-Spektroskopie (NZN)

Geschäftsführender Direktor:
Prof. Dr. Paul Rösch
E-Mail: office@bio.mac.eu
Telefon: + 49 (0)921 55-3540
Fax: + 49 (0)921 16 49 04 59


Anschrift:
Forschungszentrum für Bio-Makromoleküle,
Universität Bayreuth
Raum 1.2.03 (BGI)
95440 Bayreuth


Weiterführende Links:
Research Center for Bio-Macromolecules

Verantwortlich für die Redaktion: Univ.Prof.Dr. Hans-Werner Schmidt

Facebook Twitter Youtube-Kanal Instagram Blog Kontakt